Symbolbild Studiengang Air Quality Control, Solid Waste and Waste Water Process Engineering (WASTE)

Abschluss: Master of Science 

Air Quality Control, Solid Waste and Waste Water Process Engineering (WASTE)

Regelstudienzeit: 4 Semester
Studienbeginn: Wintersemester (spezielle Termine bei der Bewerbung)
Unterrichtssprache: englisch
[Foto: Cristián Acevedo; hello@cacevedo.com]

Dieser Studiengang wird nur auf Englisch angeboten. Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte der englischsprachigen Studiengangsseite.

Der Masterstudiengang WASTE richtet sich an internationale Studierende, deren Interesse breitgefächerten technischen Problemlösungsstrategien in den Bereichen Luftreinhaltung, Abfall- und Abwassertechnik gilt. Während der ersten drei Semester besuchen die Studierenden Vorlesungen und Seminare und erwerben durch die Teilnahme an Forschungsaktivitäten an verschiedenen Instituten der Universität Stuttgart praktische Erfahrung. Die Kurse können dabei den persönlichen Interessen entsprechend gewählt werden, wodurch die individuelle Profilbildung innerhalb des Umweltsektors gefördert werden soll. Das vierte Semester ist für das Verfassen der Masterarbeit vorgesehen. Die Unterrichtssprache ist Englisch. Damit die Studierenden ihre Deutschkenntnisse verbessern können, ist dennoch der Besuch von Deutschkursen vorgesehen.

Der Studiengang WASTE bietet den Studierenden außerdem die Möglichkeit, an einem Doppelabschlussprogramm teilzunehmen, das in Zusammenarbeit mit der Universidade Federal do Paraná in Brasilien durchgeführt wird.

Image-Video

Dauer: 3:04 | Quelle: YouTube
+-
  • Bachelorabschluss in Chemieingenieurwesen, Bauingenieurwesen, Umwelttechnik, Maschinenbau oder Verfahrenstechnik
  • Fähigkeit, mit ungewöhnlichen und komplexen Umweltfragen umzugehen sowie Problemlösungsstrategien in den Bereichen Luftreinhaltung, Abfall- und Abwassertechnik zu erwerben
  • Fähigkeit zur Konzeptualisierung von Strategien zur Bewältigung umwelttechnischer Herausforderungen durch die Überwachung von Luft- und Wasserverschmutzung sowie zur Verwaltung der Ressource Abfall bei gleichzeitiger Sicherstellung ökologischer Integrität, Stabilität und Nachhaltigkeit
  • Fähigkeit zur praktischen Umsetzung der im Masterstudiengang erworbenen theoretischen Inhalte und damit zur Anwendung breitgefächerter ingenieurwissenschaftlicher Lösungsstrategien im Bereich der Umwelttechnik in Industrie und Gesellschaft
  • Interesse, in einem internationalen Umfeld gemeinsam mit Studierenden aus aller Welt zu studieren
Die Prüfungsordnungen beinhalten alle rechtlichen Regelungen zu den Prüfungen und eine Übersicht über die zu belegenden Module.

Air Quality Control, Solid Waste and Waste Water Process Engineering (WASTE) - Master of Science

Prüfungsordnung
Prüfungsordnung 24.07.15
Alte Prüfungsordnung

Die genauen Übergangsbestimmungen finden Sie in der neuen Prüfungsordnung vom 24. Juli 2015.

Alte Prüfungsordnung 08.07.08
Erste Satzung zur Änderung der Prüfungsordnung 06.08.08
Satzung zur Feststellung von Konsekutivität von Masterstudiengängen 27.08.12
Satzung über die Änderung der Prüfungsordnungen zur Anpassung an die Lissabon-Konvention (§ 36a LHG) 11.03.13
Akkreditierung
Die Qualität des Studien­gangs ist in einem Zer­ti­fizier­ungs­ver­fahren geprüft.

Kontakt für weitere Fragen

Dieses Bild zeigt Acuña Caro
Dr.-Ing.

Carolina Acuña Caro

Fachstudienberaterin