Auslaufende Studienabschlüsse – Diplom und GymPO I

Alte Prüfungsordnungen bleiben gültig, auch wenn neue Ordnungen eingesetzt wurden. Auslaufende Studiengänge dürfen dann innerhalb einer Frist zu Ende studiert werden.

Alle Regelungen zu einem Studiengang schreiben die Prüfungsordnungen fest – beispielsweise, welchen Abschluss er mitbringt oder welche Voraussetzungen für das Bestehen gelten. Eine Prüfungsordnung (PO) gilt so lange, bis eine neue PO verabschiedet wurde. Mit der neuen Ordnung werden Übergangsfristen festgelegt, innerhalb derer Studentinnen und Studenten ihr Studium nach der PO, mit der sie angefangen haben, beenden können.

An der Universität Stuttgart gibt es als alte Abschlüsse noch das Erste Staatsexamen für Lehramt an Gymnasien und Diplom. Sie betreffen Studierende, die noch vor der Einführung der modularisierten Prüfungsordnungen ihr Studium begonnen haben.

Auslaufen der Studiengänge nach GymPO I für Lehramt an Gymnasien

Studierende, die Lehrerinnen oder Lehrer werden möchten und nach der Prüfungsordnung GymPO I von 2009 studieren, haben bis zum Herbst 2021 Zeit, ihr Studium zu beenden. Bei Fächerkombinationen mit Bildender Kunst oder Musik geht die Frist bis Herbst 2022. Das betrifft Lehramtsstudierende, die vor dem 1. August 2015 ihr Studium begonnen haben. Für alle anderen gelten die Vorgaben zum Lehramts-Bachelor und -Master.

Symbolbild: Eine Kreidetafel, wie sie in klassischen Klassenzimmern hängt. (c) Bernhard Pixler
Wer an Gymnasien unterrichten möchte, kann mit der alten Prüfungsordnung noch bis 2021 bzw. 2022 zuende studieren.

Konsequenzen für Studierende, die nach GymPO I (2009) studieren

Nach dem Auslaufen der Frist kann keine Staatsprüfung unter den Bedingungen der GymPO I (2009) mehr abgelegt werden. Insbesondere wer sein Studienfach wechseln möchte oder ein Erweiterungsfach dazu nehmen will, sollte sich unbedingt bei der Studienberatung informieren, ob ein Abschluss mit den Änderungen innerhalb der Frist für die alte Prüfungsordnung erreicht werden kann.

Weitere Informationen über den auslaufenden Abschluss gibt es bei den Übersichtsseiten zum Studienangebot im Lehramt und in einem PDF mit den Übergangsregeln (269 KB).

Auslaufen der Diplomstudiengänge

Vor der Umstellung auf Bachelor und Master gab es viele Diplomstudiengänge. Den Diplomsudiengängen wurde mit der Satzung über die Angleichung von Fristen im Dezember 2013 eine Übergangsfrist gesetzt.

Die meisten Diplomstudiengänge sind bereits ausgelaufen. Bei acht Fächern zieht sich die Frist noch bis zum 31.03.2017.

Folgende Diplomstudiengänge laufen noch bis zum 31.03.2017:

  • Architektur
  • Geodäsie u. Geoinformatik
  • Informatik
  • (Computer-) Linguistik
  • Luft- und Raumfahrttechnik
  • Softwaretechnik
  • Technikpädagogik
  • Technische Biologie

Konsequenzen für Studierende mit dem Abschluss Diplom

Zum Stichdatum müssen sämtliche Studienleistungen wie Prüfungen sowie Nachprüfungen abgenommen und Diplom-, Studien- oder Hausarbeiten zum 31.03.2017 abgegeben sein. Bearbeitungszeiten für studentische Arbeiten enden mit dem Datum. Darum sollten rechtzeitig vor Fristende die Arbeiten angemeldet werden. Die Korrektur bzw. Benotung der jeweiligen Prüfungsleistung kann durch Prüfende auch danach noch stattfinden.

Sind zum Stichtag 31.03.2017 nicht alle Studienleistungen für einen erfolgreichen Abschluss erbracht, erfolgt durch die Einstellung des Studiengangs die Exmatrikulation.

Nach der Exmatrikulation können Sie sich in einen gleichnamigen oder verwandten Bachelorstudiengang einschreiben, sofern Sie die jeweiligen Zulassungsvoraussetzungen erfüllen. Ein direkter Wechsel in einen Masterstudiengang ist nicht möglich.

Konkrete Beratung für einen Wechsel bieten die Fachstudienberaterinnen und Fachstudienberater.

Immatrikulationsliste um etwa 1900 aus dem Archiv der Universität Stuttgart.
Nur noch bis 2017 laufen Diplomstudiengänge. Dann wird es den Abschluss nur noch im Archiv geben.

Kontakt

Dieses Bild zeigt Studienberatung
 

Zentrale Studienberatung

Geschwister-Scholl-Str. 24C, 70174 Stuttgart