Diese Seite wurde für Interessierte erstellt.

Master of Science 

Medizintechnik

Studienbeginn: Winter- und Sommersemester
Regelstudienzeit: 4 Semester
Unterrichtssprache: deutsch

Der Masterstudiengang Medizintechnik bietet eine Vielzahl natur- und ingenieurwissenschaftlicher Disziplinen, um innovative technische Lösungen in verschiedenen Bereichen der Medizintechnik zu entwickeln. Mit diesem Studiengang nutzt die Universität Stuttgart die großen Chancen, die ihr breites Fächerportfolio bietet: Die Kombination aus disziplinärer Tiefe und interdisziplinärer Vernetzung der Ingenieur- und Naturwissenschaften für eine praxisnahe Forschung und Lehre in der Medizintechnik.

Am Masterstudiengang Medizintechnik sind zwölf Institute und Fachgebiete aus insgesamt fünf Fakultäten der Universität Stuttgart beteiligt. Zudem gibt es einen Austauschbereich mit dem Masterstudiengang Biomedical Technologies der Universität Tübingen.

Medizintechnik

© Universität Stuttgart

Der Studiendekan, Prof. Maier, stellt den Master-Studiengang vor.

Zielgruppe für den Studiengang Medizintechnik sind Studierende, die sich für eine interdisziplinäre natur- und ingenieurwissenschaftlich fundierte Ausbildung mit medizinischen Fragestellungen interessieren.

Ein Master-Abschluss in Medizintechnik richtet sich an Studierende, die umfangreiche Kenntnisse der medizinischen Ingenieurwissenschaften vertiefen wollen. Die weiterführenden Lehrveranstaltungen befähigen dazu, Geräte und Systeme sowie biomedizinische Verfahren zu entwerfen, zu entwickeln und zu testen. Diese Spezialisierung bietet u.a. die Möglichkeit in der Forschung und Entwicklung zu arbeiten, beispielsweise im Forschungsbereich der Konstruktion und beim Bau von Systemen zur Messung der grundlegenden physiologischen Parameter, bei der Entwicklung von Instrumenten, Materialien und Techniken für die biologische und medizinische Praxis und bei der Entwicklung von künstlichen Organen. Die Thematik ist naturgemäß interdisziplinär und beinhaltet eine enge Zusammenarbeit zwischen vielen Abteilungen der Universität und Krankenhäusern.

Die nationalen wie internationalen Tätigkeitsfelder von Medizintechnikern liegen in regional tätigen Medizintechnik-Unternehmen, Kliniken und Forschungseinrichtungen ebenso wie in global operierenden Unternehmen und Konzernen. Die Spezialisierungen im Masterstudiengang Medizintechnik repräsentieren Wachstumsfelder in der Medizintechnik und ermöglichen unter anderem die folgenden Tätigkeitsfelder:

  • Materialien für medizinische Anwendungen und Geräte
  • Konstruktion von medizinelektronischen Geräten und sensorischen Systemen
  • Entwicklung von optischen Systemen und bildgebenden Verfahren
  • Anwendungsnahe Forschung und Entwicklung medizinischer Informationstechnologien
  • Entwicklung und Implementierung von Automatisierungs- und Softwarelösungen
  • Biomechanik und Bionik in der Medizintechnik
  • Biomedizinische Forschung in Instituten, Unternehmen und Kliniken

Bewerbung und Zulassung: Wie erhalte ich einen Studienplatz?


Zulassungsbedingungen

Die vollständigen Informationen über das Zulassungsverfahren und die Kriterien zur Feststellung der fachlichen Eignung finden Sie in der Zulassungsordnung.

Sprachvoraussetzungen

Deutsch und Englisch sind sehr wichtig, da einige Lehrveranstaltungen auch auf Englisch angeboten werden.

Zulassungsordnung  – 21. Februar 2020

Bewerbungszeitraum zum

Wintersemester: 15. Mai – 15. Juli
Sommersemester: 1. Dezember – 15. Januar

Wie ist der Aufbau meines Studiums?

Die Makrostruktur zeigt Ihnen den grundlegenden Aufbau des Medizintechnik-Masterstudiums. Wenn Sie die Makrostrukur nicht lesen können, wenden Sie sich bitte an die Studiengangmanagerin (Frau Bosse-Mettler).

Aufbau des Studiengangs Medizintechnik M.Sc. (Makrostruktur)
 

Erläuterung der einzelnen Abschnitte

Dunkelgrau markiert in der Makrostruktur Vertiefungsmodule (Farbe Graublau)

Die Vertiefungsmodule bieten vier Modulgruppen mit Wahlmöglichkeiten:

  • Vertiefungsmodule Gruppe 1: Konstruktion
  • Vertiefungsmodule Gruppe 2: Informationsverarbeitung/ Optik/ Bildgebung
  • Vertiefungsmodule Gruppe 3: Biomaterial- und werkstoffe
  • Vertiefungsmodule Gruppe 4: Biomechanik und Bionik

Beige markiert in der Makrostruktur Schlüsselqualifikationen (Farbe Beige)

Schlüsselqualifikationen vermitteln ergänzende fachaffine und fachübergreifende Kompetenzen.

Hell-violett markiert in der Makrostruktur Industrie- / klinisch-technisches Praktikum (Farbe Violett)

Das Industrie-/ klinisch-technisches Praktikum dauert mind. 12 Wochen und ist in der Industrie oder in Einrichtungen der medizinischen Versorgung (Kliniken u.a.) vorgesehen. Das Ziel des Praktikums ist, Studierenden Einblicke in die Vielfalt der betrieblichen Abläufe und beruflichen Perspektiven der Medizintechnik zu geben. Weiter Informationen unter: Praktikum/ Praktikantenamt

Dunkel-violett markiert in der Makrostruktur Studienarbeit (Farbe Dunkelviolett)

In der Studienarbeit sammeln Studierende erste Erfahrung bei der Bearbeitung forschungsrelevanter Fragestellungen. Die Studienarbeit muss in einem Spezialisierungsfach geschrieben werden (ungleich dem Spezialisierungsfach, in dem die Masterarbeit geschrieben wird).

Dunkelblau markiert in der Makrostruktur Spezialisierungsfächer 1+2 (Farbe Dunkelblau)

Für die Spezialisierung stehen 12 anwendungs- bzw. methodenorientierte Spezialisierungsfächer zur Verfügung:

Spezialisierung Biomaterial- und Werkstofftechnik

  • Spezialisierungsfach: Biomedizinische Material- und Verfahrenstechnik
  • Spezialisierungsfach: Fertigungstechnik keramischer Bauteile, Verbundwerkstoffe u. Oberflächentechnik
  • Spezialisierungsfach: Kunststofftechnik

Spezialisierung Medizingerätekonstruktion

  • Spezialisierungsfach: Medizingerätetechnik
  • Spezialisierungsfach: Mikrosystemtechnik

Spezialisierung Optik und Bildgebung

  • Spezialisierungsfach: Optische Verfahren und Systeme in der Medizintechnik
  • Spezialisierungsfach: Bildgebende Verfahren und Sensorsignalverarbeitung i.d. Medizintechnik

Spezialisierung Informationsverarbeitung

  • Spezialisierungsfach: Systemdynamik
  • Spezialisierungsfach: Automatisierung und Kommunikation
  • Spezialisierungsfach: Regelungstechnik

Spezialisierung Biomedizinische Technik

  • Spezialisierungsfach: Biomedizinische Technik

Spezialisierung Biomechanik und Bionik

  • Spezialisierungsfach: Biomechanik und Bionik

Grün markiert in der Makrostruktur Masterarbeit (Farbe Grün)

Die Masterarbeit bildet den Abschluss des Studiums. Diese kann auch in Kooperation mit Unternehmen geschrieben werden.
Die Masterarbeit muss in einem Spezialisierungsfach geschrieben werden (ungleich dem Spezialisierungsfach, in dem die Studienarbeit geschrieben wird).

Studium im Ausland

Interkultureller Austausch, Ihr Studienfach aus einer anderen Perspektive, Mehrsprachigkeit, Abenteuer, neue Freundschaften, Reisen… all dies erleben Sie während eines Auslandsaufenthalts! Sie interessieren sich für einen ein- bis zweisemestrigen Studienaufenthalt über die Austauschprogramme, für einen Forschungsaufenthalt, einen Sprachkurs oder ein Praktikum, oder Sie möchten an einer Summer School teilnehmen. Das Dezernat Internationales hilft Ihnen, Ihren Aufenthalt zu verwirklichen. Ihr erster Schritt ins Ausland beginnt mit einer Gruppenberatung im Dezernat Internationales, zu der Sie sich online anmelden können. 

Über diese allgemeinen Angebote hinaus, bietet Ihnen der Studiengang Medizintechnik durch vielfältige Kooperationen im Bereich von Erasmus+ verschiedene Möglichkeiten an, Studienabschnitte im Ausland zu verbringen.

Allgemeine Links

Akkreditierung

Die Qualität des Studien­gangs ist in einem Zer­ti­fizier­ungs­ver­fahren geprüft.

Kontakt

Zum Seitenanfang