Dieses Bild zeigt

Drei gute Gründe für ein Studium an der Universität Stuttgart

Gute Argumente sprechen dafür, an der Universität Stuttgart zu studieren: Die wichtigsten stellen wir zur Entscheidungshilfe hier vor.

1. Studieren in der wirtschafts­starken Region Stuttgart

Wer hier studiert, verbringt sein Studium im Herzen einer der wirtschaftsstärksten Regionen Europas. Dort, wo Daimler das Automobil erfunden hat, gibt es auch heute eine der höchsten Patentquoten Europas. Fortschrittliche Unternehmen haben hier ihren Sitz. Sie ermöglichen schon während des Studiums vielfältige Einblicke in die berufliche Praxis und eröffnen Karrierewege.

Ideale Ergänzung zum erfolgreichen Studium: Praxiserfahrung im beruflichen Alltag.
Ideale Ergänzung zum erfolgreichen Studium: Praxiserfahrung im beruflichen Alltag.

2. Studieren an der forschungs­starken Universität

Wer hier studiert, profitiert von der Einheit von Forschung und Lehre. Studierende lernen ihr Fach von erfahrenen Forscherinnen und Forschern, die wissen, wovon sie reden. Mit der höchsten Drittmittelquote in Deutschland kann die Universität Stuttgart optimale Bedingungen in Forschungs- und Lernumgebungen bieten. Zahlreiche Kooperationen in der Spitzenforschung ermöglichen es auch Studierenden, die Zukunft mit zu entwickeln. Die vielen internationalen Partnerschaften der Universität Stuttgart bereiten perfekt auf Tätigkeiten im globalisierten Umfeld vor.

Nahverkehr: Auf dem Campus Vaihingen liegt die S-Bahn Haltestelle Universität direkt neben der Universitätsbibliothek.
Nahverkehr: Auf dem Campus Vaihingen liegt die S-Bahn Haltestelle Universität direkt neben der Universitätsbibliothek.

3. Studieren in der lebenswerten Region Stuttgart

Wer hier studiert, genießt die Atmosphäre in einer lebenswerten dynamischen Region. Ein dichtes Personennahverkehrsnetz verbindet die Universität inmitten der pulsierenden Großstadt mit Naherholungsgebieten von den nahe liegenden Weinbergen über die Alb bis zum Schönbuch. Zehn Prozent der Stuttgarter Bevölkerung sind Studierende. Darum richtet sich hier ein reichhaltiges Angebot speziell an sie – vom Sport bis zur Partymeile.

Drei gute Gründe im Detail

+-

Eine Tätigkeit als Werkstudentin oder ‑student öffnet die Türe ins Berufsleben. Viele Studierende nutzen die Nachbarschaft einiger Branchenriesen, um im Praktikum Kontakte zu knüpfen und das Gelernte anzuwenden. Auch die Master- oder Doktorarbeit kann in Kooperation mit Unternehmen erfolgen und praxisnahe Themen bieten.

Die Wirtschaftsstärke schlägt sich in Patenten nieder. Nirgendwo werden mehr neue Erfindungen angemeldet als in der Region Stuttgart. Dazu tragen die Automobilhersteller und Maschinenbauer wie Daimler, Bosch und Porsche bei. Auch Zulieferer wie Mahle und Trumpf leisten ihren Beitrag.

Die IT-Branche ist in der Region Stuttgart stark vertreten – IBM und HP haben hier große Niederlassungen. Eng vernetzt mit der Universität sind viele junge Startups aus der IT- und Kreativbranche, die etwa auf die Rechenleistung des Großrechners „Hazel Hen“ im Höchstleistungs-Rechenzentrum HLRS zurückgreifen.

In der Versicherungs- und Finanzbranche punktet die Region ebenfalls, etwa mit dem Konzern Wüstenrot & Württembergische. Direkt neben dem Campus Stadtmitte der Universität befindet sich das Stuttgarter Bankenzentrum mit der Börse Stuttgart – Deutschlands zweitgrößtem Handelsplatz.

Die hohen eingeworbenen Drittmittel unserer Universität führen zu hervorragenden Bedingungen für Forschung und Lehre. Forschende arbeiten hier mit modernsten Mitteln an großen, zukunftsweisenden Projekten wie dem Forschungscampus ARENA2036, microTEC Südwest, Elektromobilität Süd-West oder dem Quantenforschungszentrum IQST mit. Sie wissen sehr gut, wovon sie sprechen, wenn sie Inhalte und Methoden lehren.

Von der Ausstattung mit modernster Technik profitieren auch Studierende. Viele Einrichtungen stehen auch für die Lehre zur Verfügung. Beispielsweise ermöglicht Europas größter Fahrsimulator viele Experimente an Autos. Das Visualisierungsinstitut VISUS kann enorm große Datenmengen veranschaulichen. In unserer Materialprüfungsanstalt MPA testen wir neue Material- und Werkstoffentwicklungen hinsichtlich ihrer Stabilität.

Die Universität Stuttgart ist weltweit vernetzt. Über 500 Austausch-Möglichkeiten an den Partneruniversitäten auf allen Kontinenten werden angeboten. Dort können unsere Studierenden Auslandserfahrung sammeln und in die Wissenschaft anderer Länder Einblick bekommen. Aber auch, wer vor Ort studiert, profitiert von einer internationalen Forschungskultur: 20 Prozent aller Studierenden kommen aus dem Ausland.

Fachübergreifende Schwerpunkt-Projekte vernetzen die Kenntnisse und Methoden aus unterschiedlichen Forschungsrichtungen. Ein ganz großes Beispiel: der Exzellenzcluster Simulationstechnologien (SimTech) – dort wird auch ein Elite-Studiengang angeboten. Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften, Geisteswissenschaften und Gesellschaftswissenschaften arbeiten an der Universität Stuttgart selbstverständlich zusammen.

Forschende bleiben an der Universität Stuttgart nicht unter sich. In Reallaboren und öffentlichen Projekten findet Austausch mit der Stadtgesellschaft statt. Erkenntnisse laufen so nicht ins Leere und die Wissenschaft bekommt regelmäßig neue Impulse durch Herausforderungen der Zukunft. Hier ist viel Raum für eigene gute Ideen, Entdeckungen und Entwicklungen.

Wer einmal hier war, will nur selten wieder weg. Die Region Stuttgart begeistert, weil sie die Vorteile und Angebote einer pulsierenden Großstadt mit dem Erholungswert idyllischer Landschaften verbindet. Wohnen, Einkaufen, Sport, Kultur und Feiern ist in Stuttgart nahezu überall möglich. Große naturbelassene Flächen und viele Grünanlagen lassen manchmal vergessen, dass man sich in einer der größten Städte Deutschlands befindet.

Auch die mehr als 60.000 Studierenden, die in Stuttgart leben, wissen das zu schätzen. Angebote des Studierendenwerks erleichtern den Alltag. Auf dem Campus Vaihingen findet Leben und Lernen nebeneinander statt, die Wohnheime stehen direkt neben den Instituten. Sportanlagen, Mensen, Cafeterien und Einkaufsmöglichkeiten sind vor Ort. Hochschulsport, Gruppen und Arbeitskreise sorgen dafür, dass es auch nach dem Lernen nicht langweilig wird.

Mit der S-Bahn können Studierende direkt auf den Campus Vaihingen gelangen. Die Haltestelle Universität liegt neben der Universitätsbibliothek und wenige Schritte neben der Mensa. Auch der Campus Stadtmitte ist hervorragend ins Nahverkehrsnetz eingebunden. Acht Minuten sind es zum Stuttgarter Hauptbahnhof. Die Stadtbahn-Haltestelle Börsenplatz liegt neben dem Campus.

Jetzt informieren über