Dieses Bild zeigt Prof. Dr. Corinna Salander

Prof. Dr. Corinna Salander

Forschungsbereich: Eisenbahnwesen
Schwerpunkte: Schienenfahrzeugtechnik

Arbeitsgebiet

Ein Schwerpunkt der Forschungen der 50-jährigen Wissenschaftlerin sind Verschleiß und Zuverlässigkeit der Antriebs- und Fahrwerkskomponenten im Zusammenspiel mit der Infrastruktur. Störungen in Rad-Schiene-System können zu hohen Instandhaltungskosten oder Unfällen führen und haben Auswirkungen auf den gesamten Betriebsablauf.
Ein zweiter Arbeitsbereich sind Risikoanalysen, wobei Auswirkungen von technischen oder betrieblichen Innovationen auf der Basis theoretischer Betrachtungen, statistischer Betriebsdaten und Simulationen abgeschätzt werden. Des Weiteren befasst sich Prof. Salander mit der Anwendung der europäischen Eisenbahngesetzgebung von der Herstellung der Fahrzeuge bis zu deren Zulassung.

Persönliches

Prof. Dr. Corinna Salander, geboren 1967, studierte Physik in Kiel und promovierte an der Technischen Universität Clausthal mit einer Arbeit über Algorithmen zur Berechnung elektromagnetischer Felder in Schienenfahrzeugen. Es folgten 15 Praxisjahre in verantwortlichen Positionen bei der Deutschen Bahn AG, der Europäischen Eisenbahnagentur ERA und dem Zughersteller Bombardier, wo Salander unter anderem mit Fragen des Sicherheitsmanagements und der Zulassung von Schienenfahrzeugen befasst war. Seit 2014 leitet sie den Lehrstuhl Schienenfahrzeugtechnik am Institut für Maschinenelemente der Universität Stuttgart. Salander ist Mitglied im Aufsichtsrat der Bombardier Transportation GmbH.

Kontakt

Prof. Dr. Corinna Salander
Institut für Maschinenelemente
Lehrstuhl Schienenfahrzeugtechnik
Tel. 0711/685-66663
E-Mail
Homepage

Zum Seitenanfang