Zum Seitenanfang

Gemeinsamer Studiengang der Uni Stuttgart mit ägyptischer Universität

Ökologisches Stadtmanagement

Anfang 2011 schaute die ganze Welt nach Ägypten. Die Demonstrationen, die Bilder von den Menschen auf dem Tahrir-Platz und schließlich die Entmachtung Husni Mubaraks sind noch deutlich in Erinnerung. Auch an der Universität Stuttgart sorgte man sich um die Menschen, gibt es doch viele Kooperationen mit ägyptischen Hochschulen. Mit der GUC (German University Cairo) und auch mit der Ain Shams Universität in Kairo bestehen seit Jahren enge Kontakte. Noch Anfang Dezember 2010 waren Vertreter der Universität Stuttgart in Kairo vor Ort zur feierlichen Eröffnung eines gemeinsamen Studiengangs. Der englischsprachige Master-Studiengang „Integrated Urbanism and Sustainable Design“(IUSD) startet nun, wie geplant, zum Wintersemester 2011/12.

Kairos Altstadt, 60 Prozent der Siedlungsfläche in Kairo bestehen aus informellen Siedlungen (Foto: Uni Stuttgart/Eva Nemcova)
Kairos Altstadt, 60 Prozent der Siedlungsfläche in Kairo bestehen aus informellen Siedlungen (Foto: Uni Stuttgart/Eva Nemcova)

Bei dem gemeinsamen Ausbildungsangebot der Ain Shams Universität in Kairo und der Uni Stuttgart werden Kenntnisse zum ökologischen Stadtmanagement und energieeffizienten Bauen vermittelt. Jeweils bis zu zehn Studierende aus Deutschland, Ägypten und weiteren MENA-Ländern (Staaten des Nahen Ostens und Nordafrikas) werden zunächst in Stuttgart ihr Studium beginnen. Der Studiengang bündelt die Kompetenzen der Uni Stuttgart im interdisziplinären Aufgabenfeld der nachhaltigen und ressourcenschonenden Architektur und Stadtplanung. Das von den Stuttgarter Wissenschaftlern entwickelte Konzept baut auf den langjährigen Beziehungen ihrer Institute (Landschaftsplanung und Ökologie sowie Städtebau) zur Ain Shams Universität in Kairo auf. Zudem hat die Stadt Stuttgart als Partnerstadt Kairos Kooperationsbereitschaft signalisiert und wird den Studiengang fachlich und organisatorisch unterstützen. Ziel des Studiengangs ist die interdisziplinäre Ausbildung einer neuen Generation von Experten und Entscheidungsträgern, die sich an der Entwicklung von gesamtheitlichen Lösungsansätzen für die ökologischen, kulturellen und sozialen Herausforderungen, die aus den rasanten Urbanisierungsprozessen und gesellschaftlichen Umwälzungen in den Ländern des Nahen Ostens und Nordafrikas resultieren, beteiligen. Zielgruppe des Masterstudienganges IUSD sind junge Fachkräfte aus den Bereichen Architektur, Stadtplanung, Landschaftsplanung, Regionalplanung und Bauingenieurwesen, die idealerweise bereits über erste Berufserfahrung verfügen.

Wesentlich für die Konzeption des Studiengangs ist eine enge Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis, die durch eine intensive Einbindung von diversen Partnern aus Institutionen der Entwicklungszusammenarbeit, Unternehmen und Verwaltung bei der Bearbeitung praxisnaher Aufgabenstellungen in der MENA-Region gewährleistet wird. In Stuttgart werden die ersten Studierenden am 1. September 2011 erwartet und vom Welcoming Service der Universität in Empfang genommen. Anfang Oktober ist dann der interkulturelle Workshop „Rheinabwärts“ geplant, bevor Mitte Oktober die Vorlesungen beginnen. Im Wahlfachbereich haben die Studierenden die Möglichkeit, an Kursen der internationalen Masterstudiengänge der Uni teilzunehmen, beispielsweise Infrastructure Planning (MIP), Water and Resource Management (WAREM) oder Air Quality Control, Solid Waste and Waste Water Process Engineering (WASTE). Nach den ersten beiden Semestern in Stuttgart wird das dritte und vierte Semester in Kairo unterrichtet.
Der Studiengang wird durch den DAAD gefördert, aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), sowie des ägyptischen Ministeriums für Hochschulbildung (MoHE). Für akzeptierte Bewerber eines jeden Jahrganges stehen somit bis zu 30 Studienstipendien zur Verfügung. ve



Kontakt

Prof. Philipp Misselwitz
Städtebau Institut
Tel. 0711/685 83369
e-mail: Philipp.misselwitz@si.uni-stuttgart.de
 

Prof. Antje Stokman
Institut für Landschaftsplanung und Ökologie
Tel. 0711/685-83380
e-mail: antje.stokman@ilpoe.uni-stuttgart.de
http://www.iusd.uni-stuttgart.de


Zum Seitenanfang