Direkt zu

 


 

Prof. Dr. Renate Brosch

Renate Brosch, geboren 1951 in Berlin, habilitierte sich an der Technischen Universität Berlin. Nach Lehraufträgen an der Humboldt Universität Berlin, der Universität des Saarlandes und an der Universität Potsdam, hat sie 2007 den Lehrstuhl für Neuere Englische Literatur an der Universität Stuttgart übernommen. Ihre Forschungsgebiete liegen im Bereich der Bild-Text-Relationen und Visual Culture, der kognitiven Narratologie und Rezeptionstheorie, in der Kurzgeschichtentheorie sowie der Kulturgeschichte Australiens. Prof. Brosch hat zahlreiche Literatur veröffentlicht.

Das Hauptforschungsgebiet Brochs ist eine Kombination von kognitiver Erzähltheorie und Rezeptionsforschung. Damit können Fragen nach der Leseerfahrung und der Textverarbeitung bei der Lektüre von literarischen Texten beantwortet werden. Weiterhin untersuch sie das Text-Bild Verhältnis in verschiedenen medialen Ausprägungen sowie die spezifische Erzeugung von literarischer Visualität. Zu diesem Thema arbeitet Prof. Brosch in einer trilateralen internationalen Kooperation an Fragen der „Ekphrasis im digitalen Zeitalter“.

Kontakt:

Prof. Renate Brosch
Universität Stuttgart
Institut für Literaturwissenschaft (ILW): Anglistik, Englische Literatur
Tel.: 0711/ 685-83101
E-Mail
Homepage

Kompetenzen:

  • Literatur- und Kulturwissenschaft