Dieses Bild zeigt

Während Ihres Forschungsaufenthalts

Alles rund um Ihren Aufenthalt an der Universität Stuttgart und Ihr Leben in Stuttgart

+-

Während Ihres Aufenthalts in Stuttgart sind wir Ihr persönlicher Ansprechpartner und Helfer in Belangen wie:

  • Wohnungssuche
  • Versicherungsabschluss
  • Suchen einer Kinderbetreuung (Kindergarten, Schule)
  • Ärtzlicher Versorgungsmöglichkeiten
  • Anmeldung Deutschkurs
  • Information über Finanzierungsmöglichkeiten

Weiterhin bieten wir Netzwerkveranstaltungen, Exkursionen und andere Aktivitäten für Sie und Ihre Familie an. Zögern Sie nicht und machen Sie mit.

Die Graduierten-Akademie der Universität Stuttgart (GRADUS) bietet Trainings und Seminare für Forschende. Derzeit ist die Kurssprache meist (noch) Deutsch und an PhD-Studierende gerichtet. In Zukunft soll es auch Forschende von diesem Angebot profitieren können.

Die Teilnahme an Workshops, Seminare ,Theathergruppen und Orchesters unterschiedlichster Art bietet das Studium Generale der Universität Stuttgart. Der Schwerpunkt des Kursangebots liegt dabei auf Musik, Theater und Bildende Künste. Alle Kurse sind kostenlos.

Ein sehr vielfältiges und kostengünstiges Sportprogramm ist auf den Seiten des Allgemeinen Hochschulsports der Universität Stuttgart zu finden. Das Angebot gilt für Angestellte der Universität Stuttgart genauso wie für externe Interessierte, die jedoch einen etwas höheren Preis zahlen. Anmeldung und Bezahlung ist online. Achten Sie unbedingt auf den einmal Anmeldetermin - first come, first serve.

Es gibt zwei große Universitätsbibliotheken der Universität Stuttgart. Eine ist auf dem Campus Vaihingen, die andere auf dem Campus Stadtmitte zu finden. Viele Fakultäten und Institute führen auch eigene fachspezifische Bibliotheken.

Das Ökumenische Zentrum auf dem Campus Vaihingen ist eine Einrichtung der evangelischen und katholischen Kirche, die Angehörige aller Religionen willkommen heißt. Da es an der Universtität keinerlei Gebetsräume zur Verfügung stehen gibt es dort einen „Raum der Stille“ für Gebet und Meditation, der offen ist und von Montag bis Freitag genutzt werden kann. Die Angebote richten sich an alle Studierenden , Forschenden und Lehrenden der Stuttgarter Hochschulen.

Das IZKT (Internationales Zentrum für Kultur und Technikforschung) koordiniert Forschung an der Schnittstelle von Kultur und Technik. Kooperationen mit nicht-universitären Institutionen zeugen von einem interdisziplinären Charakter des IZKT.

Ärzte, Zahnärzte und Krankenhäuser finden Sie im Internet unter arztsuche-bw. Auf der Webseite können Sie auch nach Ärzten mit Fremdsprachenkenntnissen filtern.

In der Regel müssen Sie mit dem Arzt vorab einen Termin vereinbaren, wenn Sie krank sind. Manche Ärzte haben aber auch offene Sprechzeiten. Wenn Sie außerhalb der Sprechzeiten krank werden (z.B. Fieber, starke Bauchschmerzen) dann können Sie den ärztlichen Bereitschaftsdienst (Arzt-Notfall) per 116117 erreichen.Dieser ärtzlicher Bereitschaftsdienst ist nicht mit dem Rettungsdienst zu verwechseln. Rufen Sie den Rettungsdienst mittels der Nummer 112. Dieser Hilft bei Notfällen wie Schlaganfall, Herzinfarkt oder bei schweren Unfällen.

Gesetzliche Krankenkassen (z. B. DAK, AOK) übernehmen die Behandlungskosten. Sie müssen beim Arzt die Krankenversicherungskarte oder Ihre EHIC vorlegen. Wer bei einer privaten Krankenkasse versichert ist, muss in bar oder durch Überweisung bezahlen und dann die Rechnung bei seiner Krankenkasse einreichen. Medikamente, die vom Arzt per Rezept verschrieben werden, bekommen Sie in der Apotheke. Wenn Sie gesetzlich versichert sind, müssen Sie in der Regel eine Rezeptgebühr zwischen EUR 5 und 10 bezahlen. Wenn Sie privatversichert sind, zahlt Ihre Versicherung eventuell auch die Rezeptgebühren. Überprüfen Sie Ihren Vertrag.

Allgemeine Information über das Leben in Stuttgart gibt es bei der Internetseite der Stadt Stuttgart. Die Unterseite Region Stuttgart enthält einen Überblick der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt in und um Stuttgart. Der Welcome Center der Stadt Stuttgart ist ein weiteres detailliertes Informationsportal für Neu-Bürger der Stadt Stuttgart.

Inzwischen gibt es mehr als 100 Kulturvereine in der Metropolregion Stuttgart. Eine Liste der Vereine finden Sie beim Forum der Kulturen Stuttgart. Sportvereine finden Sie hier.

Wenn Sie neben ihrem Forschungsaufenthalt auch bei Freiwilligenarbeit mitwirken wollen, sollten Sie sich die Freiwilligenbörse Stuttgart anschauen. Das RepairCafé Stuttgart bietet eine Platform für alle Tüftler und Bastler, die sich bei einer Reparatur eines elektrischen Geräts, Fahrrad, etc. gerne helfen lassen wollen oder gerne anderen helfen.

Für lnformationen über Kultur, Sport, Party und Outdoor Aktivitäten in der Region Stuttgart lohnt sich ein Blick auf den Intercultural City Guide oder den Veranstaltungskalender der Stadt Stuttgart. Bei Prinz und Lift gibt es weitere Information rund um aktuelle Veranstaltungen. Für Theaterliebhaber gibt es unter anderem das Staatstheater Stuttgart, das Theater Rampe oder das Theaterhaus Stuttgart.

Sprache:

Die Volkshochschule bietet eine Vielzahl an günstigen Sprachkursen von Arabisch bis Quechua an. Deutsch als Fremdsprache wird für alle Stufen angeboten. Ebenso bietet das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) Deutsch als Fremdsprache an. Weitere Sprachschulen finden Sie auf der Webseite der Stadt Stuttgart.

Am besten lernt man eine andere Sprache, wenn man sich mit Muttersprachlerinnen oder Muttersprachler unterhält. Dafür ist das Tandem-Programm gedacht: zwei Studierende, die die Sprache der oder des jeweils anderen lernen möchten, treffen sich regelmäßig und lernen abwechselnd voneinander. Das Sprachenzentrum der Universität Stuttgart hilft Ihnen bei der Suche nach einem passenden Tandempartner. Bei Sprachduo finden Sie eine weitere Plattform zur Tandemsuche.

Möchten Sie online Ihre Sprachkenntnisse verbessern empfehlen wir Ihnen einen Blick auf die Seiten der Deutschen Welle. Zum Deutsch-lernen gibt es weiterhin gibt es kostenlose Sprach-Apps wie duolingo oder babbel.

Kultur:

Up-to-date Informationen über Politik, Kultur, Gesellschaft und Geschichte is verfügbar auf Tatsachen über Deutschland, Deutsche Welle oder Research in Germany

Kontakt

Dieses Bild zeigt Diel
 

Raphaela Diel

Koordinatorin Interkulturelles Mentoringprogramm und Leiterin Welcome Center für internationale Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler

Dieses Bild zeigt Heidenreich
 

Maja Heidenreich

Projektleitung Interkulturelles Mentoringprogramm und Leiterin Welcome Center für internationale Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler