Symbolbild Studiengang Lebensmittelchemie

Abschluss: Bachelor of Science 

Lebensmittelchemie

Kooperation Universität Hohenheim
Regelstudienzeit: 6 Semester
Studienbeginn: Wintersemester
Unterrichtssprache: deutsch

Die Lebensmittelchemie ist eine Disziplin der Chemie, die dem Verbraucherschutz verpflichtet ist und zum sicheren Umgang mit Lebensmitteln, Kosmetika, Pharmazeutika und anderen Bedarfsgegenständen beiträgt. Neben der Lebensmitteluntersuchung und -kontrolle befasst sich das Fach auch mit Futtermittelsicherheit sowie mit Fragen der Ernährung und Gesundheit.

Im Bachelorstudium erwerben Sie neben Grundlagen der Mathematik, Physik und Chemie eine moderne und breit angelegte Grundausbildung in Lebensmittelchemie, die die Schnittstellen der Chemie zu den Lebenswissenschaften einschließt. Praxisrelevante Übungen im Labor tragen zudem wesentlich zur Methoden- und Problemlösungskompetenz bei, vor allem im Bereich analytischer Untersuchungen.

Das Studium der Lebensmittelchemie wird von der Universität Stuttgart in Zusammenarbeit mit der Universität Hohenheim angeboten. Die Bewerbung erfolgt über die Universität Stuttgart.

Naturwissenschaften

Dauer: 2:59 | Quelle: YouTube
+-

Es sollte ein Interesse für Lebensmittel und Chemie vorhanden sein. Freude am interdisziplinären Lernen, Denken und Arbeiten, gepaart mit einer sauberen, präzisen Arbeitsweise im Labor sowie ein furchtloser Umgang mit analytischen Geräten sind nicht nur während des Studiums unabdingbar. Nicht alle dieser Eigenschaften bringen Sie am Anfang des Studiums mit, vieles ist ein Lernprozess. Sie sollten diesem gegenüber aber positiv eingestellt sein.

Modulhandbuch

In den Modulhandbüchern werden die einzelnen Module mit den dazugehörigen Lehrveranstaltungen, den Inhalten und den Prüfungsleistungen beschrieben.

  • Das Modulhandbuch finden Sie in C@MPUS, dem Campus Management Portal der Universität Stuttgart (Klickpfad: Abschluss auswählen  - Klick auf das Buch hinter dem Namen des Studiengangs).
Die Prüfungsordnungen beinhalten alle rechtlichen Regelungen zu den Prüfungen und eine Übersicht über die zu belegenden Module.

Lebensmittelchemie - Bachelor of Science

Prüfungsordnung
Prüfungsordnung 01.10.12
Änderung der Prüfungsordnungen von Bachelorstudiengängen die am MINT-Kolleg Baden Württemberg beteiligt sind 11.03.13
Satzung über die Änderung der Prüfungsordnungen zur Anpassung an die Lissabon-Konvention (§ 36a LHG) 11.03.13
Erste Satzung zur Änderung der Prüfungsordnung 07.08.15
Zweite Satzung zur Änderung der Prüfungsordnung 01.08.17

Lebensmittelchemiker und -chemikerinnen arbeiten in staatlichen Behörden und Ämtern, in analytischen Laboratorien in Handel, Technik und Industrie, an Universitäten und als Selbständige. Das Spektrum von Tätigkeitsfeldern reicht von der Lebensmittel-, Kosmetika-, Genussmittel- und Bedarfsgegenstandskontrolle, -entwicklung und -forschung bis zu vielfältigen Aufgaben im Umweltschutz. Ebenso gibt es Betätigungsfelder in analytischen Laboren der chemischen und pharmazeutischen Industrie.

Weitere Berufsbeschreibungen und Tätigkeitsinformationen finden Sie in der Datenbank BERUFENET der Bundesagentur für Arbeit:

Weitere Informationen

Das Studium der Lebensmittelchemie wird von der Universität Stuttgart in Zusammenarbeit mit der Universität Hohenheim angeboten. Die Bewerbung erfolgt über die Universität Stuttgart.


Wichtige Links
Akkreditierung
Die Qualität des Studien­gangs ist in einem Zer­ti­fizier­ungs­ver­fahren geprüft.

Kontakt

Dieses Bild zeigt Dirnberger
Dr.

Klaus Dirnberger

Sekretariat, Labortechnikerin

[Foto: Max Mustermann]