Diese Seite wurde für Interessierte erstellt.

Ein aufgeschlagenes Buch

Bachelor of Arts Lehramt 

Geschichte

Studienbeginn: Wintersemester
Regelstudienzeit: 6 Semester
Unterrichtssprache: deutsch

Geschichte ist lehrreich, unterhaltsam und ein unverzichtbarer Teil der All­gemeinbildung. Die Geschichtswissenschaft untersucht die Entwicklung der menschlichen Gesellschaft in Zeit und Raum; ihre Erkenntnisse ge­winnt sie vornehmlich aus der Arbeit mit historischen Quellen.

Im Lehramtsstudium erhalten Sie eine umfassende Qualifikation für den gymnasialen Geschichtsunterricht. Diese schließt die Beherrschung der Arbeitsweisen und Methoden der Geschichtswissenschaft und die Aus­einandersetzung mit historischen Sachverhalten aus den einzelnen Epo­chen (Antike, Mittelalter, Neuzeit) ebenso ein wie die Fähigkeit, diese an Schülerinnen und Schüler verschiedener Altersstufen angemessen zu vermitteln. Die Fachdidaktik – das heißt die Kenntnis der fachspezifischen Unterrichtsmethoden und ihrer praktischen Anwendung – spielt im Studienverlauf daher eine wesentliche Rolle.

Geistes­wissen­schaften

Dauer: 2:53 | Quelle: YouTube

Für das Fach Geschichte sollten Sie sich umfassend interessieren, ebenso wie für die Methoden seiner Vermittlung im schulischen Bereich. Unverzichtbar dabei ist die Freude an der Lektüre von Quellen- und Forschungstexten: Geschichte ist ein ausgesprochenes Lesestudium!

Geschichte studieren heißt, sich auf die Suche nach den kulturellen Wur­zeln Europas zu begeben! Der Umgang mit den Quellen der verschiede­nen Epochen ist dabei von zentraler Bedeutung. Kenntnisse in zwei mo­dernen Fremdsprachen (von denen eine Englisch sein muss) sind daher unerlässlich. Ferner benötigen Sie das Latinum, das Sie aber, falls nicht über das Abiturzeugnis nachgewiesen, auch studienbegleitend erwerben können.

Zulassungsbedingungen
Sprachvoraussetzungen

Spätestens bis zur Orientierungsprüfung zu erbringen: Latinum sowie Kenntnisse in Englisch (mindestens Niveau B2) und einer weiteren Fremdsprache (mindestens Niveau A2)

Bewerbung

Zum Wintersemester (bis 15. Juli)

Die Ausbildung zur Lehrerin oder zum Lehrer am Gymnasium erfordert den Abschluss eines Master of Education (M.Ed.) mit identischer Fachkombination wie Ihr Bachelorstudium.

Diejenigen B.A.-Absolventinnen und -Absolventen, die ihre Zukunft nicht im Schuldienst sehen, können sich aber auch für andere geschichtswissen­schaftlich bzw. interdisziplinär ausgerichtete Masterstudiengänge an der Universität Stuttgart bewerben:

Der M.Ed.-Abschluss berechtigt zur Aufnahme des Vorbereitungsdienstes für das Gymnasium (Referendariat); er ist ferner die Voraussetzung zur Aufnahme eines Promotionsstudiums.

Denjenigen Absolventinnen und Absolventen, die ihre Zukunft nicht im Schuldienst sehen, eröffnen sich aufgrund der im Studium erworbenen Fach- und Schlüsselqualifikationen jedoch noch eine Vielzahl weiterer Be­rufs- und Tätigkeitsfelder: Einzelheiten hierzu siehe unter B.A. Geschichte: Zeit – Raum – Mensch bzw. unter M.A. Geschichte: Quellen und Deutun­gen.

Welche Möglichkeiten habe ich allgemein?

Interkultureller Austausch, Ihr Studienfach aus einer anderen Perspektive, Mehrsprachigkeit, Abenteuer, neue Freundschaften, Reisen… all dies erleben Sie während eines Auslandsaufenthalts! Sie interessieren sich für einen ein- bis zweisemestrigen Studienaufenthalt über die Austauschprogramme, für einen Forschungsaufenthalt, einen Sprachkurs oder ein Praktikum, oder Sie möchten an einer Summer School teilnehmen. Das Dezernat Internationales hilft Ihnen, Ihren Aufenthalt zu verwirklichen. Ihr erster Schritt ins Ausland beginnt mit einer Gruppenberatung im Dezernat Internationales, zu der Sie sich online anmelden können. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Wie ist der Aufbau meines Studiums?

Im Regelfall kombinieren Sie in den gestuften Studiengängen für das gym­nasiale Lehramt das Hauptfach Geschichte mit einem weiteren gleichbe­rechtigten Hauptfach (s. Studienverlaufsplan).

In Ihr Studium integriert, ist ein dreiwöchiges schulisches Orientierungspraktikum.

Das Schulpraxissemester (am Gymnasium) ist erst während der Master­phase vorgesehen (dort wahlweise im ersten oder dritten Fachsemester).

In den Modulhandbüchern werden die einzelnen Module mit den dazugehörigen Lehrveranstaltungen, den Inhalten und den Prüfungsleistungen beschrieben.

  • Das Modulhandbuch finden Sie in C@MPUS, dem Campus Management Portal der Universität Stuttgart (Klickpfad: Abschluss auswählen  - Klick auf das Buch hinter dem Namen des Studiengangs).

Fachdidaktik und Bildungswissenschaften

Die Bildungswissenschaften befassen sich mit Fragen der Erziehung und Bildung sowie mit der Schule als Institution mit gesellschaftlichem Auftrag. Zu Ihrem Lehramtsstudium gehören deshalb mehrere bildungswissenschaftliche Module. Diese Module umfassen unter anderem Themen zur Unterrichtsplanung, zur Analyse von Lehr-Lernprozessen, zur Messung des Lernstandes von Schülerinnen und Schülern oder zu aktuellen Erkenntnissen aus bildungswissenschaftlichen Studien.

Ins Studium sind drei Wochen Orientierungspraktikum integriert. Das Praktikum wird im Rahmen der Bildungswissenschaften absolviert und mit Seminaren vor- und nachbereitet. Ein bereits vor dem Studium durchgeführtes Praktikum wird nicht anerkannt.

Das Schulpraxissemester (am Gymnasium) ist erst während der Master­phase vorgesehen (dort wahlweise im ersten oder dritten Fachsemester).

Kontakt für weitere Fragen

Roland Gehrke
apl. Prof. Dr.

Roland Gehrke

Studiengangsmanager Geschichte

Zum Seitenanfang