Gentechnik

Der Umgang mit gentechnisch veränderten Organismen wird im Gentechnikgesetz (GenTG)
und den zugehörigen Verordnungen (insbesondere der Gentechnik-AufzeichnungsVO,
Gentechnik-SicherheitsVO) geregelt.

Alle Arbeiten mit gentechnisch veränderten Organismen müssen von der Universitätsleitung
der Aufsichtsbehörde, dem Regierungspräsidium Tübingen angezeigt werden bzw. von
diesem genehmigt werden. Formblätter für diese Anzeigen und Genehigungen sind beim
Zentralen Beauftragten für Biologische Sicherheit (ZBBS), Herrn Dr. Altenbuchner erhältlich.
Frau Stefanek (63099) stellt den Kontakt zum ZBBS und der Aufsichtsbehörde her.

In der Richtlinie zur Umsetzung des Gentechnikrechts an der Universität sind die internen
Abläufe im Zusammenhang mit Anzeigen, Genehmigungen und Durchführung von
gentechnischen Arbeiten verbindlich für alle Angehörigen der Universität Stuttgart dargestellt.

uni-intern Arbeiten von Fremdfirmen in gentechnischen Labors der Sicherheitsstufe 1 (pdf Word-Formular)
uni-intern Arbeiten von Fremdfirmen in gentechnischen Labors der Sicherheitsstufe 2 (pdf Word-Formular)