Perspektiven

Nach deinem Studium bist du im In- und Ausland ein gefragter Ingenieur. Ein Berufseinsteiger verdient durchschnittlich 40.000 bis 50.000 Euro brutto im Jahr. Du kannst wählen zwischen vielfältigen krisensicheren Berufsfeldern und bekommst mit aller Wahrscheinlichkeit gleich nach dem Studium einen guten Job (Siehe unter "Master und dann?" in Links).

Such dir aus, was dich interessiert!

Im Bereich Life-Sciences entstehen Produkte für die Gesundheit und Ernährung wie Medikamente, Kosmetika, Düngemittel oder Lebensmittel und du bist zuständig für deren Entwicklung und Herstellung. Hier wird im Team mit Wissenschaftlern, Medizinern und Maschinenbauern die Zukunft gemacht, zum Beispiel ein Insulin-Spray aus winzigsten Nanopartikeln, das 30 Millionen Diabetes-Kranken das Spritzen erspart.

Gerne darfst du dich für die Umwelt einsetzen und beispielsweise durch Brennstoffzellen, Sprit aus Biomasse und neuartigen Flugzeugtragflächen eine neue Ära der Fortbewegung einleiten. Du kannst Eintauchen in die Nanotechnologie oder auch im Gegenzug große Anlagen und Reaktoren bauen.

Für eine Fach- und Führungslaufbahn oder für eine Karriere in der Wissenschaft solltest Du ein Masterstudium direkt im Anschluss absolvieren. Mit dem Bachelor Chemie- und Bioingenieurwesen erwirbst Du die Qualifikation für den vertiefenden Master-Studiengang Verfahrenstechnik sowie Master-Studiengänge des Maschinenbaus, der Umweltschutz- und der Energietechnik. Außerdem hast Du mit diesem international anerkannten Abschluss die Möglichkeit, verschiedene weiterführende Studiengänge im Ausland zu besuchen.