Freundeskreis Flüchtlinge

Studierende und Flüchtlinge vor Statue
Studierende der Universität Stuttgart wollen Geflüchteten helfen. Aber wie kann man sich als Studierender einsetzen, wie viel Zeit nimmt das in Anspruch und was bringt das am Ende konkret? Der Freundeskreis Flüchtlinge als Beispiel. Die Studierenden treffen sich regelmäßig, meist alle zwei Wochen, um gemeinsam mit jungen Menschen aus anderen Ländern zu spielen und zu reden. An den Abenden spielen sie Karten, puzzeln, tauschen sich über kulturelle Besonderheiten aus, snacken und erhängen...
More

Zeit, etwas zu bewegen

Es gibt viele Möglichkeiten sich politisch oder gesellschaftlich zu engagieren. Etwa in Parteien, in Gruppen, in Stiftungen oder in Vereinen. Dieses Engagement ist oft sehr zeitaufwändig. Die Zeit ist es auch, die vielen Studierenden, vor allem vor Prüfungen oder Abschlussarbeiten, davon rennt. Wie das Studium und politisches Engagement vereinbar sind, berichtet Philipp von der Grünen Jugend Stuttgart. Studierende sind in den vergangenen Jahrzehnten sicher schon mehr durch politisches Eng...
More

Ehrenamt neben dem Studium: Warum es sich auszahlt

Wir sind die Generation Ego, wir kümmern uns nur um unser eigenes Wohlergehen. Zumindest wird das in den Medien immer wieder behauptet. Ich behaupte, dass das so nicht stimmt – zumindest nicht pauschal. Denn ich kenne viele Leute in meinem Alter, die sich irgendwo ehrenamtlich engagieren. Viele sind wie ich Studierende und nehmen in Kauf, dass sich ihr Studium dadurch verlängert. Warum sie das tun? Lasst mich das am Beispiel meines Engagement in der Studierendenvertretung erklären. Ich erin...
More