Das Fachgebiet Elektrotechnik und Informationstechnik umfasst ein breites Spektrum: Von der Mikro- und Optoelektronik über die Energieversorgung und die Automatisierung technischer Abläufe erstreckt es sich bis zur Kommunikationstechnik und zur Informationsverarbeitung.

Die Betätigungsfelder für Ingenieurinnen und Ingenieure der Elektrotechnik und Informationstechnik sind vielfältig und herausfordernd:

  • Entwicklung innovativer Produkte
  • Produktionsplanung und Qualitätssicherung
  • Erforschung neuartiger Problemlösungen
  • Vertrieb und Anwendungsunterstützung
  • Planung und Betrieb komplexer Systeme und Anlagen
  • Unternehmensberatung und Consulting

Ständig entstehen neue Berufsbilder für Ingenieure der Elektrotechnik und Informationstechnik wie zum Beispiel bei der Energieversorgung durch regenerative Energiequellen, in der Medizintechnik durch das Zusammenspiel von Sensorik, Signal- und Informationsverarbeitung, in der Fahrzeugtechnik durch alle Aspekte der Elektromobilität sowie durch vernetzte Steuerungssysteme, in der Kommunikationstechnik durch die Ausrichtung auf Next Generation Networks, in der Nanoelektronik / Optoelektronik durch höhere Integrationsdichten aber auch in der Entwicklung energiesparender Verfahren und vernetzter, automatisierter Produktionsanlagen im Rahmen von „Industrie 4.0“.

Mit seinen drei Studienschwerpunkten und den darin enthaltenen Wahlmöglichkeiten bietet der Master-Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik viele individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Das Fachpraktikum (Praktische Übungen im Labor), die Forschungsarbeit sowie die Master-Arbeit bieten ausreichend Gelegenheit zur Umsetzung von theoretischem Wissen in praktisches Können. Das Master-Studium schließt mit der Master-Arbeit ab. In dieser Arbeit im Umfang von sechs Monaten effektiver Arbeitszeit soll der angehende Ingenieur zeigen, dass er ein größeres Projekt weitgehend selbständig kann. Die Master-Arbeit wird an einem Institut des Fachbereiches durchgeführt.

Der Ingenieur mit dem Master-Abschluss einer Universität hat die Möglichkeit zur Promotion (Abschluss: Dr.-Ing.) und zur Habilitation.

Abschluss:

Master of Science

Regelstudienzeit:

4 Semester

Unterrichtssprache:In der Regel Deutsch oder Englisch
Zulassungsbedingungen:

Die vollständigen Informationen über das Zulassungsverfahren und die Kriterien zur Feststellung der fachlichen Eignung finden Sie in der Zulassungsordnung.

Bewerbung:

Zum Wintersemester (bis 15. Juli) und zum Sommersemester (bis 15. Januar)

Akkreditierung:

Die Qualität des Studiengangs ist in einem Akkreditierungsverfahren geprüft.

Prüfungsordnung: Die Prüfungsordnungen beinhalten alle rechtlichen Regelungen zu den Prüfungen und eine Übersicht über die zu belegenden Module.

Elektrotechnik und Informationstechnik M.Sc.

Prüfungsordnung
Prüfungsordnung   2011-07-07
Satzung über die Änderung der Prüfungsordnungen zur Anpassung an die Lissabon-Konvention (§ 36a LHG)   2013-03-11
Alte Prüfungsordnung

Die genauen Übergangsbestimmungen finden Sie in der neuen Prüfungsordnung vom 7. Juli 2011.

Prüfungsordnung   2009-06-09
Erste Satzung zur Änderung der Prüfungsordnung   2010-08-30
Berichtigung der Ersten Satzung zur Änderung der Prüfungsordnung   2010-11-17
Modulhandbuch:

In den Modulhandbüchern werden die einzelnen Module mit den dazugehörigen Lehrveranstaltungen, den Inhalten und den Prüfungsleistungen beschrieben.

Wichtige Links:
Mögliche Berufe:

Berufsbeschreibungen und Tätigkeitsinformationen finden Sie in der Datenbank BERUFENET der Bundesagentur für Arbeit: