Informationen zu

zur Startseite

Maximilian Overbeck, M.A.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt "Center for Reflected Text Analysis" (CRETA)

Telefon (0711) 685-81462
Fax (0711) 685-83432
Büro Raum 4.49
E-Mail E-Mail senden
Adresse Universität Stuttgart
Institut für Sozialwissenschaften
Abteilung Internationale Beziehungen und Europäische Integration

Breitscheidstr. 2
70174 Stuttgart

Sprechstunde Dienstags 11:00 -12:00 Uhr (nur nach Vereinbarung per Mail)
Während der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung per Mail

Forschungs-schwerpunkte
  • Religiöse Identitäten in westlichen politischen Öffentlichkeiten
  • Religion in öffentlichen Debatten zu bewaffneten Konflikten
  • Methoden der quantitativen und qualitativen Inhaltsanalyse
  • Europäische Identität

Curriculum Vitae 11/2016 - 01/2017
Forschungsaufenthalt an der Hebrew University of Jerusalem, Department of Communication and Journalism, auf Einladung von Prof. Tamir Sheafer und Dr. Christian Baden

seit 10/2012
Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung für Internationale Beziehungen und Europäische Integration am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Stuttgart

2010 - 2012
Master-Studium an der Universität Stuttgart und am Institut d'Études Politiques in Bordeaux innerhalb des Deutsch-Französischen Studiengangs für Empirische Politik- und Sozialforschung (FIFA) mit den Schwerpunkten Internationale Beziehungen und Europäische Integration

09/2011 – 02/2012
Auslandsstudium an der Bahçeşehir Üniversitesi in Istanbul

2007 – 2010
Bachelor-Studium an der Universität Stuttgart und am Institut d'Études Politiques in Bordeaux innerhalb des Deutsch-Französischen Studiengangs der Sozialwissenschaften (FIFA)

Publikationen Overbeck, M. (2018): „Vom Beobachter zum Teilnehmer: Europäische Mediendiskurse über Religion in bewaffneten Konflikten.“ In: H. Zapf, O. Hidalgo & P.W. Hildmann (eds.) Das Narrativ von der Rückkehr der Religionen. Wiesbaden: VS, 231-260.

Kantner, C., Overbeck, M. (2017, forthcoming): „Die Analyse ‚weicher‘ Konzepte mit ‚harten‘ korpuslinguistischen Methoden.“ In: J. Behnke, A. Blaette, J.-U. Schnapp & C. Wagemann (eds.) Big data? New Data. Baden-Baden: Nomos Verlag.

Heyer, G., Kantner, C., Niekler, A., Overbeck, M., Wiedemann, G. (2016) „Modeling the dynamics of domain specific terminology in diachronic corpora.” In: Proceedings of the 12th International conference on Terminology and Knowledge Engineering (TKE 2016), Copenhagen Business School, Department of International Business Communication.

Overbeck, M. (2016): „Die Rückkehr der Religion in die politische Öffentlichkeit? Eine computerlinguistische Exploration der deutschen Presse von 1946-2012“. In: M. Lemke & G. Wiedemann (eds.) Text Mining in den Sozialwissenschaften. Grundlagen – Analysen – Perspektiven. Wiesbaden: VS Verlag.

Kantner, C. & Overbeck, M. (2016): „Religiöse Identitäten als Diskursblocker“. In: I.-J. Werkner & O. Hidalgo (eds.) Religiöse Identitäten in politischen Konflikten. Wiesbaden: VS Verlag.

Overbeck, M. (2015): „Observers turning into participants: Shifting perspectives on religion and armed conflict in Western news coverage“, The Tocqueville Review/La revue Tocqueville, 36(2), 95-124.

Tietz, U., Cathleen K., & Overbeck, M. (2015): „Multiple collective identities: The emergence of a new field of research in the social sciences. Introduction.” The Tocqueville Review/La revue Tocqueville, 36(2), 23-26.

Overbeck, M. (2015) „Religion und religiöse Überzeugungen im 21. Jahrhundert - Ein Literaturbericht“, Berliner Debatte Initial 2/2015: 123-131.

Overbeck, M. (2014) „European debates during the Libya crisis of 2011: shared identity, divergent action“, European Security, 23:4, 583-600.

Vorträge, Panels & Workshops
Tutorial “From Text to Networks: Combining Entity and Segment Annotations in the Analysis of Large Text Corpora” at DH 2017, Montreal, Kanada (08.08.2017), zusammen mit Nils Reiter und Sandra Murr.

“Christian Bias? Western News Media Representations of Christianity and Violence in the Global South.” Paper presented at the conference “Christian Renewal Movements in the Global South in the 20th and 21st Centuries: Religious, Social and Political Transformation” at the Hebrew University of Jerusalem (29.05.2017).

„CRETA Unshared Task zu Entitätenreferenzen (CUTE)“, im Rahmen der DHd-Jahrestagung 2017, Bern, Schweiz (14.02.2017), zusammen mit Nils Reiter, André Blessing, Nora Echelmeyer, Gerhard Kremer, Steffen Koch, Sandra Murr, und Axel Pichler.

“Shifting Perspectives on Religion and Armed Conflict in Western News Coverage.” Paper presented at the conference “Can Religion be a path to peace? Towards charting the terrain” at the Harry S. Truman Research Institute for the Advancement of Peace, Jerusalem (18.01.2017).

„Inter-regional perspectives on the return of religion in the public sphere.“ Panel organized at the Annual Conference of the International Studies Association (ISA), Atlanta (17.03.2016), zusammen mit Cathleen Kantner.

„Religious Identities as Discourse Blockers”. Paper presented at the Annual Conference of the International Studies Association (ISA), Atlanta (17.03.2016), zusammen mit Cathleen Kantner.

„Die Anwendung computer- und korpuslinguistischer Methoden für eine interaktive und flexible Tiefenanalyse der Mobilisierung kollektiver Identitäten in öffentlichen Debatten über Krieg und Frieden – e-Identity”. Paper vorgestellt auf der Jahrestagung der Digital Humanities im deutschsprachigen Raum (DHd), Leipzig (09.03.2016), zusammen mit Cathleen Kantner, Jonas Kuhn u. André Blessing.

„Religious Identities as Discourse-Blockers in Public Debates“. Paper presented at the Viadrina Center for Graduate Studies‘ Workshop on ‚Liberal Arguments for Illiberal Purposes?’ Comparing Discursive Strategies of Conservative Religious and Right-Wing Actors in the Public Spheres, Słubice (16.10.2015), zusammen mit Cathleen Kantner.

„Die Rückkehr der Religion in die politische Öffentlichkeit? Eine korpuslinguistische Exploration westlicher, öffentlicher Debatten zu Kriegen und bewaffneten Konflikten.“ Paper vorgestellt auf der Fachkonferenz „Das Narrativ von der Wiederkehr der Religionen“ des AK Politik und Religion (DVPW), Wildbad Kreuth (22.07.2015).

„Die Analyse ‚weicher‘ Konzepte mit ‚harten‘ korpuslinguistischen Methoden: Multiple kollektive Identitäten“. Paper vorgestellt auf der Jahrestagung der Sektion Methoden der DVPW, Kassel (22.05.2015), zusammen mit Cathleen Kantner und Eric Sangar.

„Computational liguistic approaches to Content Analysis in Social Sciences. 2-day workshop organized at Annual Conference of the German Digital Humanities Association, Graz (23. – 24.02.2015), together with the e-Identity members.

„Post-secular or Post-religious? The Presence of Religion in Western Public Debates on Wars and Military Interventions.“ Paper presented at the Annual Conference of the International Studies Association (ISA), New Orleans (19.02.2015).

„European Debates During The Lampedusa Crisis 2011: Europe At Odds?“ Paper presented at the Annual Conference of the International Studies Association (ISA), New Orleans (19.02.2015).

„The practical challenges of exploring ‚soft‘ concepts through ‚hard‘ methods: The corpus-linguistic analysis of multiple collective identities in contemporary transnational media debates“. Paper presented at the MZES conference on ‘Content Analysis in the Social Sciences“, Mannheim (11.10.2014), together with Cathleen Kantner & Eric Sangar.

„Religion resurrected? The Presence of Religion in European Public Debates on Wars and Military Interventions.“ Paper presented at the 21st Conference of Europeanists, Washington (16.3.2014).

„Making a security identity from below? Transnational discourses in European media during the Libya crisis.“ Paper presented at the Annual Conference of the International Studies Association (ISA), Toronto (27.3.2014).

Aktuelle und vergangene Lehrver-anstaltungen SoSe 2016:
IB Seminar: Einführung in die computergestützte Medieninhaltsanalyse

WS 2014/2015:
IB Methodenworkshop: Computergestützte quantitative und qualitative Inhaltsanalyse mit Atlas.ti und Provalis

SoSe 2015:
IB Methodenworkshop: Computergestützte quantitative und qualitative Inhaltsanalyse mit Atlas.ti und Provalis

WS 2014/2015:
IB Proseminar: Von „Kreuzzügen“ und „Heiligen Kriegen“: Die Rolle von Religion in Kriegen und Konflikten seit dem Ende des Kalten Krieges
IB Theorieworkshop: Jürgen Habermas – Faktizität und Geltung, zusammen mit Udo Tietz
IB Methodenworkshop: Computergestützte quantitative und qualitative Inhaltsanalyse mit Atlas.ti und Provalis

SoSe 2014:
IB Methodenworkshop: Computergestützte quantitative und qualitative Inhaltsanalyse mit Atlas.ti und Provalis

WS 2013/2014:
IB Proseminar: Religion in den Internationalen Beziehungen

SoSe 2013:
IB Proseminar: Die inhaltanalytische Erforschung kollektiver Identitäten in öffentlichen Debatten

WS 2012/13:
IB Proseminar: Die Außen- und Sicherheitspolitik der Europäischen Union