Forschungsprojekte des Lehrstuhls Stadtplanung und Entwerfen, Prof. Dr. Franz Pesch
Forschungsbereich "Rekonstruktion mittelalterlicher Stadtplanungen"

bozen 3

Projektleiter:

Prof.
Klaus Humpert

Ansprechpartner:
Dr.-Ing.
Martin Schenk

Laufzeit / Status:
04. 1997
- 10. 2001 / abgeschlossen

Art der Forschungsarbeit:
geförderte Forschung

Institutionen:
Universität Stuttgart, Städtebau-Institut
(M; Bearb.)
Deutsche Forschungsgemein-schaft -DFG-, Bonn (1; Finanz.)


Im Forschungsbereich "Rekonstruktion mittelalterlicher Stadtplanungen" werden erstmals mit Hilfe digitaler Technik die Grundrisse mittelalterliche Städte auf ihre geometrischen Konstruktionen untersucht, die aus der Vermessung während der Stadtgründung resultieren. Die Forschung zeigt, daß historische Stadtpläne als Urkunde gelesen werden können und Zeugnis über die Festlegung der Stadt zu ihrer Gründungszeit ablegen. Es läßt sich der Nachweis erbringen, daß Städte bereits in der Gründungsphase mit ihren Vorstädten in den äußeren Stadtmauerringen fixiert wurden und nicht in späterer Zeit durch Erweiterung "gewachsen" sind. Der Vergleich der Gründungskonstruktionen verschiedener untersuchter Städte zeigt eine auffallende Ähnlichkeit in der Vorgehensweise bei der Absteckung der Stadtgrundrisse.
Informationen zur Forschungsveröffentlichung: "Entdeckung der mittelalterlichen Stadtplanung". Die beiden Autoren weisen in dem reich illustrierten, leicht verständlich geschriebenen Forschungsband überzeugend nach, dass die Vorstellung von der über Jahrhunderte ständig gewachsenen mittelalterlichen Stadt aufgegeben werden muß. Viele der zunächst organisch erscheinenden Grundrisse der zahlreichen Stadtgründungen im 12./13. Jahrhundert stellen sich bei näherer Untersuchung als Ergebnisse bewusster Entscheidungen und Leistungen von Planern und Ingenieuren heraus, die mittels Meßseil, Pflöcken und einfachen geometrischen Grundkenntnissen angelegt wurden. Die Rekonstruktion der Kreisbogen von Straßenfluchten, Stadttoren und Mauerabschnitten der mittelalterlichen Stadt weist auf diese Erstvermessung hin. Am Beispiel ausgewählter Städte werden die zugrunde liegenden Messkonstruktionen mit farbig unterlegten Planzeichnungen detailliert dargestellt und allgemeinverständlich erläutert. Die beiliegende CD-ROM lässt die einzelnen Schritte der Konstruktion mit Hilfe einer interaktiven Animation am Computerbildschirm nachvollziehen. Digitalisierung und Entzerrung historischer Karten im Abgleich mit modernen Vermessungsplänen; Erstellen eines digitalen, historischen Stadtgrundrisses; Ermittlung des spezifischen Fußmaßes durch Vergleichsmessungen; Umrechnung der digitalen Daten auf das Fußmaß der jeweiligen Stadt; Analyse der Vermessungssituation bei der Stadtgründung; Vergleich der ermittelten Vermessungskonstruktionen verschiedener Städte.

Schlagwörter:
allgemeine Stadtgeschichte; St ädtebaugeschichte; Stadtplanung; Mittelalter; Stadtgrundriss; Vermessung; Rekonstruktion; Geometrie; Baukunst; Städtewesen; Stadtentwicklung; Grundriss; Plan; Karte; Europa / Mittelalter; Stadt / Planung; Stadtentwicklungsplanung; Geschichte 500 - 1500; Architektur; Architekturgeschichte; Städtebau; Stadtgeschichte

Raumbezug:
Europa; Deutschland; Italien; Schweiz; Österreich; Frankreich; Tschechische Republik; Griechenland; Türkei; Ägypten; Algerien; China; Syrien; Baden-Württemberg; Bayern; Rheinland-Pfalz; Freiburg; Esslingen; Villingen; Rottweil; Offenburg; München; Speyer; Siena; Augsburg; Balingen; Berlin; Bern; Braunschweig; Breisach; Deggendorf; Dresden; Erfurt; Erlangen; Freudenstadt; Friedberg; Gelnhausen

Veröffentlichungen/Schriften:
Humpert, Klaus; Schenk, Martin: Entdeckung der mittelalterlichen Stadtplanung. Das Ende vom Mythos der "gewachsenen Stadt". Stuttgart: Theiss-Verlag 2001. ISBN 3-8062-1464-6 389 S, Ill, graph. Darst., Kt., 1 CD-ROM (dt)Teichmann, Klaus; Wilke, Joachim: Prozeß und Form "Natürlicher Konstruktionen". Der Sonderforschungsbereich 230. Berlin: Ernst und Sohn 1996. ISBN 3-433-02883-4.
(Weitere) Veröffentlichungen sind NICHT vorgesehen.

aktualisiert: 04.02.2013