Masterstudiengang "M.Sc. Planung und Partizipation"

 Aktuell:

 Interview mit Prof. Haug bei Polit@aktiv

 

Bericht in der Stuttgarter Zeitung über den Studiengang Planung und Partizipation.

Mit dieser Webseite möchten wir Sie umfassend über das neue Angebot informieren. Sollten Fragen offen bleiben, setzen Sie sich gerne mit unserem Sekretariat in Verbindung. Eine Auswahl häufig gestellter Fragen finden Sie unter "FAQ".

Chancen 

Der Masterstudiengang „Planung und Partizipation“ ist bundesweit das erste auf Planung und Partizipation zugeschnittene Masterprogramm. Die Kooperation von sechs Instituten aus drei Fakultäten der Universität Stuttgart ermöglicht die Vernetzung der unterschiedlichen Fachkenntnisse aus Planungs-, Sozial-, Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie der Rechtswissenschaft. Die Absolventen dieses Studienganges finden als transdisziplinär ausgebildete Experten auf diesem Gebiet ein breites Betätigungsfeld in der kommunalen Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.
 
Studiengangskoordinatorin
Dr. Gisela Wachinger

„Der Studiengang ist einmalig: wirklich transdisziplinär durch die unterschiedlichen beteiligten Fachrichtungen. Die AbsolventInnen dieses Studienganges werden auf einen ganz neuen Markt stoßen: Die großen Bau- und Infrastrukturprojekte in Deutschland sind ohne frühzeitige und umfassende Bürgerbeteiligung in Zukunft nicht mehr denkbar.“

Studiengangsleiter
Prof. Dr. Volker M. Haug

„Ich verstehe das Recht als ein Instrument des Interessenausgleichs. In diesem Sinne versucht es, Planungsbelange und Mitwirkungsmöglichkeiten der Öffentlichkeit angemessen auszubalancieren.“

Studiengangsleiter
Prof. Dr. Ortwin Renn

„Mit diesem Studiengang schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klappe. Die Studierenden erhalten ein vertieftes Fachwissen zu den Themen öffentlicher Planung und ein praxisgerechtes Erfahrungswissen über die Organisation und Durchführung von Beteiligungsverfahren.“