Auslandsaufenthalt

Allgemeine Informationen

 
„Am liebsten möchte ich gleich wieder zurück“
„Das war die schönste Zeit meines Lebens“
„Den Aufenthalt werde ich nie vergessen!“
 

So oder ähnlich schwärmen viele unserer Studenten über ihren Auslandsaufenthalt. Ob sie nun als Teaching Assistant an einer britischen Schule unterrichtet oder als Austauschstudent an einer Universität studiert haben oder gar ein Praktikum bei einer amerikanischen oder australischen Firma absolvierten – die Zeit im Ausland wird allgemein als Bereicherung erfahren. Die Vorteile eines Auslandsaufenthaltes liegen auf der Hand: Neben der für das Englischstudium unverzichtbaren sprachlichen Kompetenz erwerben Studierende außerdem kulturelle bzw. interkulturelle Kompetenzen, d.h. sie werden vertraut mit im Ausland üblichen Umgangsformen und Lebensweisen. Jeder Arbeitgeber kann bestätigen, wie wichtig solche Kompetenzen im heutigen Berufsleben sind. Daneben darf man auch den Spaßfaktor nicht vergessen. So ein paar Monate im Ausland können ganz schön aufregend und lustig sein. Vor allem lernt man jede Menge interessanter Leute kennen und manchmal sogar Freunde fürs Leben.

Ein längerfristiger Auslandsaufenthalt ist also nur zu empfehlen und wird von Studierenden der Sprachen in gewissem Maße erwartet. Wie aber kann man so einen Auslandsaufenthalt organisieren? Dazu empfiehlt sich z. B. ein Besuch in der Sprechstunde des Auslandsbeaufragten des Faches Dr. Holtkamp. 

Eine Informationsveranstaltung, auf der Studierende berichten, die im Rahmen des Faches im Ausland waren, findet jeweils im Juni statt. Bitte Aushänge und Ankündigungen zum Termin (auch auf dieser Website) beachten. 

Jeweils im Dezember findet das Auswahlverfahren für den Erasmus-Austausch des Faches statt. Auch hierfür gilt: Bitte Aushänge und Ankündigungen beachten. 

Wo möchte ich eigentlich hin?

Für Englisch-Studierende gibt es viele Möglichkeiten, da Englisch als Weltsprache auch in ursprünglich nicht englischsprachigen Ländern als National- oder Geschäftssprache benutzt wird. Die folgende Liste gibt einen ersten Überblick:

  • Großbritannien (England, Schottland, Wales, Nordirland)
  • Republik Irland
  • USA
  • Kanada
  • Australien
  • Neuseeland
  • Indien
  • Südafrika

 

Was möchte ich im Ausland machen?

Grundsätzlich sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, allerdings sollte man sich darüber klar sein, dass manche Träume leichter zu verwirklichen sind. Irgendwas geht immer. Hier ein paar Möglichkeiten:

  • Teaching Assistant in Großbritannien, Irland, USA, Australien/Neuseeland (Bewerbungszeitraum Ende Oktober für USA und Australien/Neuseeland und Ende November für GB und Irland) 
  • Mit dem Erasmus-Programm an eine unserer Partneruniversitäten:
  • University of Aberystwyth / Wales
  • Edinburgh Napier University / Schottland
  • Liverpool Hope University / England
  • University of Westminster / England
  • University of Helsinki / Finnland 
  • Lektor für Deutsch an unserer Partneruniversität St. Xavier in Antigonish (Nova Scotia, Kanada)
  • Exzellenzprogramm des DAAD
  • Stipendium von Fulbright oder anderen Studienstiftungen
  • Feriensprachkurse und Summer Schools
  • Arbeitspraktikum im englischsprachigen Ausland
  • Privat organisierte Auslandsaufenthalte