Direkt zu

 

 
Für den Erwerb des Bachelor-Grades (in 6 Semestern) sind folgende Module im Gesamtumfang von 180 LP (LP = Leistungspunkte; 1 LP entspricht 30 h Arbeit) erfolgreich zu absolvieren:
 

Basismodule (Grundausbildung Naturwissenschaften)

Name LP
Summe 93
Höhere Mathematik I&II
Höhere Mathematik III
Einführung in die Chemie
Praktische Einführung in die Chemie
Grundlagen der Experimentalphysik
Physikalisches Praktikum
Theoretische Chemie
Physikalische Chemie
Molekül- und Festkörperphysik
Statistische Thermodynmaik
18
  9
12
  6
15
  3
  6
  9
  9
  6

 

Kernmodule (Materialwissenschaft)

Name LP
Summe 57
Einführung in die Materialwissenschaft I&II
Physikalische Materialeigenschaften
Keramische Werkstoffe
Praktikum Materialwissenschaft
Organische and Makromolekulare Chemie
Computergestützte Materialwissenschaft
Strukturanalyse und Mikroskopie
Materialwissenschaft im Überblick
9
6
6
9
9
6
6
6

Das Modul "Materialwissenschaft im Überblick" beinhaltet die Teilnahme an einem wissenschaftlichen Seminar (Präsentation eines eigenen Vortrages und Diskussion der Beiträge anderer Studierender) und den testierten Besuch des Materialwissenschaftlichen Kolloquiums (6 Vorträge). Das Modul wird mit einer mündlichen Prüfung vor zwei Prüfern (Auswahl aus den im Modul aktiven Lehrenden, Vorschlagsrecht durch den Studierenden) abgeschlossen.

Schlüsselqualifikationen (Wahlpflichtmodule)

Name LP
Summe 18
Modulgruppe A (Numerische Methoden)
Modulgruppe B (fachaffin)
Modulgruppe C (fachübergreifend)
 3
 9
 6

Modulgruppe A

Höhere Mathematik IV (Numerik) oder ein Programmierkurs in einer höheren Computersprache (e.g. C++, Python, Matlab). Abschluss der Module mit einer (un)benoteten Studienleistung.

Modulgruppe B

Auswahl aus einem Katalog von Natur- oder Ingenieurswissenschaftlichen Veranstaltungen (Abschluss der Module mit einer (un)benoteten Studienleistung

Modulgruppe C

Es ist ein Modul mit 6 Leistungspunkten (LP) oder mehrere Module mit in Summe 6 LP aus dem SQ-Katalog der Universität Stuttgart zu wählen. Die/das Modul(e) werden mit einer unbenoteten Studienleistung abgeschlossen.
 

Abschlussarbeit

Name LP
Bachelor-Thesis 12
 

Zeitlicher Ablauf

Sem. I

31,5 LP





Einführung

Einführung in die Chemie

 (6V, 3 S/Ü) 12 LP

Grundlagen der Exp. Physik 1/2

(8V/4Ü) 15 LP

Höhere Mathematik 1/2

(8V/4Ü/2VÜ) 18 LP

Sem. II

28,5 LP

in die Materialwissenschaft

(5V/3Ü) 9LP

Praktische Einführung in die Chemie

(9P) 6LP

Sem. III

30 LP

Physikalische Materialeigenschaften

(4V/1Ü) 6LP

  

Praktikum

Theoretische Chemie

(3V/1Ü) 6LP

Grundlagen der Organische

Phys. Prakt. 1

(2P) 3LP

Höhere Mathematik 3

(4V/2Ü/1VÜ) 9 LP

Sem. IV

30 LP

Keramische Werkstoffe

(2V/2Ü) 6LP

Materialwissenschaft

(5P) 9LP

und Makromolekulare Chemie
(5V/1Ü/1S) 9LP

Physikalische Chemie I

(4V/2Ü) 9 LP

SQ - Numerische Methoden
3LP

Sem. V

30 LP

Materialwiss. im Überblick

 (3S) 6LP

Strukturanalyse & Mikroskopie

 (2V/2Ü) 6LP

Computergestützte Materialwissenschaft

2V/2Ü 6LP

Molekül- & Festkörperphysik

(4V/2Ü) 9LP

SQ – fachaffin

9 LP

SQ – fach-übergreifend

6 LP

Sem. VI

30 LP

 Bachelorarbeit

12 LP

Statistische Thermodynamik

(2V/2Ü) 6 LP

 

   Lehreinheite Materialwissenschaft
   Lehreinheit Chemie
   Lehreinheit Mathematik
   Lehreinheit Physik
   Schlüsselqualifikationen

 

Empfehlung für einen typischen Zeitplan des Bachelor-Studiums.

(LP: Leistungspunkte, V: Vorlesung, Ü: Übung, S: Seminar, P: Praktikum; 1 LP entspricht 30 h)
Die Vorlesungen "Physikalische Materialeigenschaften" und "Strukturanalyse und Mikroskopie" werden in zweijährigem Turnus angeboten. Sie können folglich auch in umgekehrter Reihenfolge studiert werden.