Anforderung, Bewerbung, Zulassung

Anforderungen

Der viersemestrige Master-Studiengang Maschinenbau / Produktentwicklung und Konstruktionstechnik richtet sich an Absolventinnen und Absolventen eines Bachelorstudiums der folgenden bzw. verwandten Fachrichtungen:

  • Maschinenbau,
  • Technologiemanagement,
  • Fahrzeug- und Motorentechnik.


Die Zulassung erfolgt nach einem Abschluss eines mindestens sechssemestrigen Bachelorstudiengangs in einer der oben genannten Fachrichtungen oder einem vergleichbaren Bachelorstudiengang an einer deutschen Universität oder gleichgestellten Hochschule, Fachhochschule, Dualen Hochschule oder Berufsakademie, deren Abschluss einem Fachhochschulabschluss gleichgestellt ist.

Bachelor-Absolventinnen/Absolventen folgender Studiengänge der Uni Stuttgart werden direkt zugelassen:

  • Maschinenbau,
  • Fahrzeug- und Motorentechnik,
  • Technologiemanagement.


Die Bachelor-Absolventinnen/Absolventen folgender Studiengänge der Uni Stuttgart werden in Abhängigkeit von der Abschlussnote direkt zugelassen bzw. zu einem Auswahlgespräch eingeladen:

  • Erneuerbare Energien,
  • Mechatronik,
  • Technische Kybernetik,
  • Verfahrenstechnik.

Näheres zum Eignungsfeststellungsverfahren und gegebenenfalls zu Auflagen finden Sie in der Zulassungsordnung.

Bewerbung

Bewerbungen für die Zulassung zum Masterstudiengang Maschinenbau / Produktentwicklung und Konstruktionstechnik sind sowohl zum Wintersemester als auch zum Sommersemester möglich.

Bewerbungen zum Wintersemester müssen bis zum vorausgehenden 15. Juli und zum Sommersemester bis zum vorausgehenden 15. Januar bei der Universität eingegangen sein. Es gilt nicht das Datum des Poststempels.

Für eine bedingte Zulassung können sich Studierende bewerben, die in einem Bachelorstudiengang eingeschrieben sind und bis zum Bewerbungsschluss den Erwerb von mindestens 110 Leistungspunkten nachweisen können.

Weiteres regelt die Zulassungsordnung. Nähere Informationen zur Bewerbung sowie die Möglichkeit einer Onlinebewerbung finden Sie auf den Seiten der Universität Stuttgart.