Studiengänge
Abteilungen
Fachgruppen
Direkt zu

 

Morphologie

Im Deutschen kann man mehrere Wörter aneinander reihen und somit riesige neue Wörter bilden. Werden z.B. Schiff, Fahrt, Kapitän, Mütze und Fabrik aneinander gereiht, bekommt man das neue Wort Schifffahrtskapitänsmützenfabrik.
 

Schifffahrtskapitaensmuetzenfabrik
 

Neue Wörter kann man auch mithilfe von kleineren Elementen wie bspw. -heit oder -bar bilden. So kann aus einem Adjektiv wie frei mithilfe von -heit das Substantiv Freiheit gebildet werden und aus dem Verb lösen das Adjektiv lösbar. Die Morphologie untersucht, wie komplexe Wörter aufgebaut sind. Sie geht unter anderem folgenden Fragen nach:

Welche Mechanismen befähigen den Menschen dazu, neue Wörter zu bilden?
Warum gibt es manche Wörter wie z.B. der Stehler nicht, obwohl analog gebildete Wörter wie der Fahrer oder der Leser existieren?
Warum klingen manche Wörter wie unkaputtbar komisch?

Solche Fragen kannst du beantworten, wenn du bei uns Linguistik studierst.