Studiengänge
Abteilungen
Fachgruppen
Direkt zu

 

Schlüsselqualifikationen

Fachübergreifende Schlüsselqualifikationen

Bis zum Ende des Studiums müssen in Bachelor Linguistik Ein-Fach und Hauptfach (nicht Nebenfach Linguistik) 9 LP in fachübergreifenden Schlüsselqualifikationen (SQ) erbracht werden. Dafür können SQ-Veranstaltungen oder Arbeitswochen in Praktika genutzt werden (1 SQ-Lehrveranstaltung = 3 LP, 2 Arbeitswochen = 3 LP):

Es gibt dafür folgende Kombinationsmöglichkeiten:

- Das Belegen von drei SQ-Lehrveranstaltungen mit jeweils 3 LP
- 3 x 2 Arbeitswochen in einem Praktikum mit jeweils 3 LP
- Eine Kombination aus SQ-Lehrveranstaltungen und Arbeitswochen,
  z.B. 4 Wochen Praktikum (6 LP) +  1 SQ-Lehrveranstaltung (3 LP) = 9 LP

  1. Der Besuch von SQ-Veranstaltungen (pro Veranstaltung je 3 LP)

    Das Veranstaltungsangebot für die Schlüsselqualifikationen ist auf LSF unter
    Veranstaltungen > Vorlesungsverzeichnis > Zusätzliches Angebot zu finden.

    Da in den meisten Veranstaltungen nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung steht, ist eine persönliche Vorab-Belegung unbedingt erforderlich. Die Zeiträume für die Belegphasen finden sind auf der SQ-Homepage unter News Online Belegung einsehbar.

    Der Leistungsnachweis ist jeweils unbenotet, es ist dennoch die Ausstellung eines Scheins erforderlich. Um dessen Anrechnung und Verbuchung kümmert sich Frau Chatziioannu.

    Für Fragen steht das Zentrum für Lehre und Weiterbildung (zlw) der Universität Stuttgart zur Verfügung.



  2. Das Absolvieren eines Praktikums in der vorlesungsfreien Zeit (2 Arbeitswochen entsprechen 3 LP)

    Wenn Sie sich für ein Praktikum entscheiden, muss das gewünschte Praktikum vom Studiengangsmanager Fabian Dirscherl (in Vertretung für den Prüfungsausschussvorsitzenden) genehmigt werden.

    Die Bestimmungen zum Praktikum sind in den jeweiligen Modulhandbüchern und Prüfungsordnungen (via LSF) zu finden. Fragen zum Praktikum oder zum Praktikumswunsch beantwortet gerne Fabian Dirscherl.

    Für den Leistungsnachweis muss ihm vier Wochen nach Praktikumsende ein Praktikumszeugnis und ein ausführlicher Praktikumsbericht von 8 Seiten vorgelegt werden.

    Die universitäre Einrichtung "Studium-Praktikum-Beruf" hilft bei der Suche nach Praktika.

 

 

Fachaffine Schlüsselqualifikationen

Bei fachaffinen Schlüsselqualifikationen (SQ) besteht die Möglichkeit, beliebige Module aus der Philosophisch-Historischen Fakultät (Fakultät 9), aus der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (Fakultät 10) oder aus der Computerlinguistik (Institut für Maschinelle Sprachverarbeitung, Fakultät 5) auszusuchen und zu belegen. Sie müssen im Bachelor Linguistik Ein-Fach oder Hauptfach (nicht Nebenfach) erbracht werden.

Art und Umfang der Studien- und Prüfungsleistungen richten sich bei diesen Modulen nach der Prüfungsordnung und dem Modulhandbuch des jeweiligen Studiengangs, dem die Module zugeordnet sind. Ob die Möglichkeit einer Teilnahme besteht, kann bei dem jeweiligen Dozenten erfragt werden.

Auch bei diesen SQs müssen bis zum Ende des Studiums 9 LP nachgewiesen werden. Das Belegen eines einzigen voraussetzungsfreien Moduls, bzw. Kurses, in dem 9 LP erworben werden können, bietet sich an. Es besteht aber auch die Möglichkeit 2 Veranstaltungen á 3 LP und 6 LP, oder 3 Veranstaltungen á 3 LP zu besuchen.

Der Leistungsnachweis für fachaffine SQs kann/muss nicht benotet sein und erfordert die Ausstellung eines Scheins oder eines anderen internen Vermerks, auf dem ersichtlich ist, wie viele Leistungspunkte erworben wurden.

Dieser muss erst vom Studiengangsmanager Fabian Dirscherl anerkannt werden, bevor er vom Prüfungsamt online verbucht werden kann.