zur Startseite

Thermodynamik II

Diese Vorlesung stellt wichtige Anwendungen der Hauptsätze der Thermodynamik dar. Behandelt werden Kreisprozesse der Arbeits- und Wärmekraftmaschinen unter besonderer Berücksichtigung der Luft- und Raumfahrt.

Die thermodynamischen Gleichgewichtsbedingungen werden auf das chemische Gleichgewicht und auf das Phasengleichgewicht bei unterschiedlichen Drücken angewendet: chemisches Potential, Massenwirkungsgesetz, Prinzip vom kleinsten Zwang, Satz von Hess, heterogene Reaktionen, Kirchhoffsche Gleichung, Katalyse.

Anwendung der Thermodynamik auf einfache Strömungsvorgänge: Schwache Störungen der Zustandsgrößen - Die Schallgeschwindigkeit, Zustandsänderungen im Verdichtungsstoß.


Sprechstunde: Dienstags, 13:00 Uhr - 14:00 Uhr in Raum 1 - 128 und 1 - 130

Betreuer der Vorlesung Thermodynamik II im WS 2016/2017:


Kontakt: thermo12itlr.uni-stuttgart.de