Veranstaltungen

 

 

                                   Programm 2017

Januar:

Filmzyklus:

Margherita Buy: Una donna per tutte le crisi

 

Termine:
13. Januar: I giorni dell'abbandono, Roberto Faenza (2005)
19. Januar: Giorni e Nuvole, Sergio Soldini (2007)
27. Januar: Ma che colpa abbiamo noi, Carlo Verdone (2003)
03. Februar: Mia Madre, Nanni Moretti (2015)

Einführung: Dr. Rossana Lucchesi

Ort: Italienisches Kulturinstitut, Kolbstr. 6, Stuttgart

Zeit: jeweils 19 Uhr

März:

Donnerstag, 02. März:

Giovanni Anceschi

Ulmer Schule und Gruppo T

Vortrag in italienischer und deutscher Sprache anläßlich des International Day of Italian Design

Giovanni Anceschi gilt bis heute als einer der bedeutendsten zeitgenössischen italienischen Designer. Im Jahre 1959 war er Mitbegründer des Gruppo T (Tempo = Zeit), beteiligte sich an den Ausstellungen und Aktivitäten der Arte cinetica e programmata (mit Bruno Munari) und an der internationalen Bewegung der Nouvelles Tendences in den 1960er Jahren. In Stuttgart wird er über seine kreative Zeit an der Ulmer Schule berichten und einen Ausblick auf zukünftige Projekte geben.

In Kooperation mit der Fachhochschule für Technik Stuttgart

Ort: Haus der Wirtschaft, Konferenzraum Mannheim, Willi-Bleicher-Str. 19

Stuttgart

Zeit: 19 Uhr

 Mai:

 

Dienstag, 23. Mai:

Ricordando Umberto Eco

Lesung und Gespräch mit Burkhart Kroeber

Umberto Eco, der bekannteste zeitgenössische Semiotiker, weltberühmt durch seinen Roman Der Name der Rose, starb im Februar 2016. Aus diesem Anlass ist im Hanser Verlag eine deutsche Auswahl aus Pape Satàn Aleppe erscheinen. Es handelt sich um die Bustine di Minerva, die Streichholzbriefe, die Eco als 14-tägige Kolumne für das römische Nachrichtenmagazin „L’Espresso“ in den Jahren 2000 bis 2015 geschrieben hat. Burkhart Kroeber, der bravouröse Übersetzer von Umberto Eco ins Deutsche, trägt unter dem Titel Pape Satàn. Chroniken einer flüssigen Gesellschaft oder Die Kunst, diese Welt zu verstehen einige dieser Streichholzbriefe vor und berichtet über Lust und Kniffligkeit seiner Übersetzungsarbeit.

Die Veranstaltung wird ergänzt durch eine Ausstellung zu Umberto Eco, die im Rahmen eines studentischen Projekts in der Romanistik der Universität Stuttgart entstanden ist.

Im Anschluß Empfang.

In Kooperation mit der Stadtbibliothek Stuttgart

Ort: Stadtbibliothek Stuttgart, Mailänder Platz 1

Zeit: 19:30 Uhri

Juli:

4. Juli - 21. Juli:

Fotoausstellung zu den Römischen Verträgen am 25. März 1957

feierliche Eröffnung am 4. Juli mit einem Einführungsvortrag der Studentinnen des Masterstudienganges Romanistik

Ort: Foyer im EG

Zeit für die Eröffnungsveranstaltung: 17.30 Uhr

Anschließend Sektempfang

20. Juli:

Giulia Norberti/Sandro Mattioli, Verein „Mafia? Nein, Danke!“, Monika Rueß, Projekt „Gelebte Zivilcourage“ des Seminars für Didaktik und Lehrerbildung Stuttgart und des Regierungspräsidiums Stuttgart und Kommissar Trung Tin Hunyh , LKA Stuttgart


„Die Mafia in Deutschland - was kann und muss man dagegen tun“

dZeit: 19.00 Uhr
Ort: Keplerstr. 17, 17.21

Um den Flyer einzusehen, klicken Sie hier

 

Dr. Rossana Lucchesi

Filmzyklus: L'italiano al cinema

 

                        Termine: 

                        Cinema e letteratura:

                        16.09. Mario Martone: Il giovane favoloso, 2014

                        22.09. Pietro Germi: Un maledetto imbroglio, 1959

                        Cinema e migrazione:

                        13.10. Emanuele Crialese: Terraferma, 2011

                        03.11. Daniele Gaglianone: La mia classe, 2013

                        Cinema e italiano dialettale:

                        10.11. Roberto Benigni- MassimoTroisi: Non ci resta che piangere, 1985

                        17.11. Alessandro Piva: La Capagira, 1999

 

                        Ort: Istituto Italiano di Cultura, Kolbstr. 6, Stuttgart
                        Zeit: 19.00 Uhr

Oktober:

Freitag, 20. Oktober:

Votrag/Conferenza
Dr. Rossana Lucchesi

                                   Cinema e letteratura oggi:

                                   Largo ai giovani! – Il linguaggio dei giovani al cinema

                                   Francesco Bruni, sceneggiatore e regista della Generazione Y (i Millenials)

Le nuove generazioni, i loro sentimenti, le loro paure e il confronto con la famiglia, la scuola e il futuro.

 

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Königin-Katharina-Stift und dem Italienischen Kulturinstitut Stuttgart

                         Ort: Königin-Katharina-Stift, Schillerstr. 5, Stuttgart
                        Zeit: 14.15 - 15.45 Uhr

Donnerstag, 26. Oktober:

Vortrag/Conferenza
Prof. Massimo Vedovelli (Siena)

                                   L’italiano di chi vive altrove attraverso il cinema

Facendo ricorso a scene tratte da film quali “Pane e cioccolata”,“Marina”, “Lamerica” e “La mia classe”, il noto linguista Massimo Vedovelli proporrà una riflessione sull’uso della lingua italiana in un contesto particolare. Mentre i primi due film hanno per oggetto l’emigrazione italiana nel mondo, gli altri due trattano il tema dell’immigrazione straniera in Italia.

Ort: Vortragssaal der Universitätsbibliothek, Universität Stuttgart,
Holzgartenstr. 16
Zeit: 18 Uhr

In Kooperation mit dem Italienischen Kulturinstitut Stuttgart

November:

Donnerstag, 2. November:

Vortrag/Conferenza
Dr. Beatrice Hujjon (Stuttgart)

                                   Gesprochene Sprache im italienischen Film

In diesem Vortrag wird ausgehend von linguistischen Theorien zur gesprochenen Sprache und der lingua trasmessa das parlato filmico vorgestellt. Anhand von konkreten Beispielen aus italienischen Filmen wird der Gebrauch und die Charakteristika der gesprochenen Sprache im Film dargestestellt

Ort: Universität Stuttgart, Keplerstr. 17 (K II), Raum 17.13 (1. Stock)
Zeit: 15.45 - 17.15 Uhr

Donnerstag, 9. November bis 30. November:

Ausstellung/mostra
Francesca Cataldi

                                   Dantes Paradies im Spiegel von Bildern und Licht

Visualizzare un testo somiglia al lavoro di traduzione da una lingua all’altra parola e immagine generano significato. Non esiste forse opera della letteratura mondiale ad avere più spesso della Divina Commedia ispirato questo processo di trapasso dalla parola letteraria all’immaginario visivo. La   rappresentazione in immagini del Paradiso dantesco è una sfida per la potenza figurativa del visuale. Negli occhi di Beatrice, specchio del Paradiso, prende figura la poesia d’amore del poeta cristiano nel suo viaggio verso l’eterno.

Donnerstag, 9. November:

Eröffnungsvortrag/conferenza introduttivva
Dr. Franca Janowski (Stuttgart)

                                   „Così figurando il Paradiso”: la narratività visiva del Paradiso

Ort: Vortragssaal der Universitätsbibliothek, Universität Stuttgart Holzgartenstr. 16
Zeit: 17 Uhr

Um den Flyer einzusehen, klicken Sie hier

Mittwoch, 15. November

Tagung/convegno

Graphic novels in Italien - zwischen Fiktion und Realität

 

Organisation:                                     Jun.Prof. Sieglinde Borvitz (Düsseldorf)

                                                           Dr. Luca Viglialoro (Düsseldorf)

                                                           Prof. Georg Maag (Stuttgart)

                                                           Dr. Sabrina Maag (Stuttgart)

 Ort: Vortragssaal der Universitätsbibliothek, Universität Stuttgart, Holzgartenstr. 16
Beginn: 10 Uhr

Auf dem Literaturmarkt boomt seit einiger Zeit ein Genre: die Graphic Novel, welche sich als all-age-Literatur großer Beliebtheit erfreut. Autoren, wie etwa Zerocalcare, haben inzwischen auch eine deutsche Leserschaft. Doch es gibt noch viel zu entdecken. Die Veranstaltung beleuchtet dieses literarisch-künstlerische Genre in seinen verschiedenen Facetten: sowohl durch wissenschaftliche Vorträge, als auch in Form von Werkstattgesprächen mit italienischen Zeichnern und Verlegern.

Um den Flyer einzusehen, klicken Sie hier

 Samstag, 25. November:

 

                I. Settimana della Cucina Italiana:

                                   La cucina raccontata e gustata

Eine Reise durch die Gastronomie der Toskana mit Loretta Petti e Rossana Lucchesi

 

Ort: Kulturgarage “Da Loretta”, Römerstr. 8, Stuttgart
Zeit: 18 Uhr