Institut für Mineralogie und Kristallchemie der Universität Stuttgart

 

Azenbergstr.18, 70174 Stuttgart    und     Pfaffenwaldring 55, 70569 Stuttgart


Prof. Dr. rer. nat. Paul Keller

E-Mail: Paul.Keller@Mineralogie.Uni-Stuttgart.DE

Telefon: 0711 / 6856 4112

oder  0711 / 6856 4114

Postadresse: Pfaffenwaldring 55, 70569 Stuttgart


Forschungsgebiete

Kristallchemie der oxidischen Minerale

Granitpegmatite

Tonmineralogie zur Lösung ingenieurgeologischer Probleme

Vorkommen und Genese oxidischer Sekundärminerale, speziell Tsumeb/Namibia

Turmalin

Turmalinkristalle (blaugrün) mit Quarz (wasserklar), Albit (weiß, tafelig) und Lepidolith aus einem Granitpegmatit. Pala, Kalifornien. Bildbreite ca. 15 cm


Forschungsprojekte

Mineralisation und Genese granitischer Pegmatite

Projekte zur speziellen Mineralogie, zur Strukturbestimmung und Kristallchemie oxidischer Minerale

Methoden zur theoretischen Entwicklung von Strukturtypen

Tonmineralogie zur Lösung ingenieurgeologischer Probleme


Zusammenarbeit mit anderen Instituten


Sonderfunktionen


Neu beschriebene Minerale


Literaturliste

Kristallchemie oxidischer Minerale

Kristallstrukturbestimmungen

Erstbeschreibung von Mineralen

Korrosionsprodukte des Eisens


Zurück zum Anfang der Seite


Forschungsgebiete

Kristallchemie der oxidischen Minerale

- Phosphat- und Arsenatminerale

- Methoden zur theoretischen Entwicklung von Strukturtypen

- Kristallstrukturbestimmung oxidischer Minerale

Granitpegmatite

- Mineralisation, insbesondere der Phosphate

- Genese und Lagerstättenbildung

- Skelettwachstum

Tonmineralogie zur Lösung ingenieurgeologischer Probleme

Verwitterungsprofil im Opalinuston bei Nürnberg

- Verwitterungsgrad von Tonsteinen

- röntgenographische Tonmineral- und Sedimentuntersuchungen

- Gips/Anhydrit und Ettringit/Thaumasit-Bestimmung

Vorkommen und Genese oxidischer Sekundärminerale, speziell Tsumeb/Namibia


Zurück zum Anfang der Seite


Forschungsprojekte

1. Mineralisation und Genese granitischer Pegmatite

1.1. Die mineralogische und geochemische Bedeutung der Phosphatminerale für die Diskussion der Pegmatitgenese und für die Prospektion auf pegmatitische Rohstoffe

1.1.2. Chemismus und Genese von Eosphorit-Childrenit und Arrojadit der Pegmatite Namibias.- (gemeinsam mit F. Fontan, Toulouse)

1.1.3. Amblygonit und andere Aluminiumphopshate der Pegmatite Namibias.- (gemeinsam mit A.-M. Fransolet, Liège)

1.1.4. Die Aluminiumphosphate der Pegmatite Rubindi und Kabilizi, Gatumba, Rwanda.- (gemeinsam mit A.-M. Fransolet, Liège, und F. Fontan, Toulouse)

1.2. Das Fe/(Fe-Mn)-Verhältnis der Phosphate in Beziehung zum Fraktionierungsgrad der Pegmatite und als Indikator für die Prospektion

1.2.1. Graftonit-Beusit, Sarkopsid und Triphylin aus Pegmatiten Namibias.- (gemeinsam mit M. Wise, Washington)

1.3. Die Elementverteilung zwischen den Fe-Mn-Mg-Mineralen in Pegmatiten

1.4. Skelettwachstum der Phosphate und Ausbildung von Dendriten als Indikator für starke Ungleichgewichtsbedingungen in Pegmatiten

1.5. Die Nb/Ta- und Sn-Mineralisation der Pegmatite des zentralen Damara Orogens

1. 6. Geochemische und mineralogische/kristallographische Charakterisierung der Feldspäte in Beziehung zum Fraktionierungsgrad der Pegmatite und ihrer ökonomisch interessanten Mineralisation.

1.7. Geochemische und mineralogische Charakterisierung der Glimmer und des Turmalins aus Pegmatiten Namibias.- (u.a. mit E. Roda Robles und A. Pesquera Perez, Bilbao)

1.7.1. Tourmaline from Pegmatites of the Southern Tin Belt, Central Namibia. First description of their mineralogical and geochemical characterisation. (in Bearbeitung gemeinsam mit E. Roda Robles und A. Pesquera Perez, Bilbao, sowie F. Fontan, Toulouse)

1.8. Indizien einer Kontaktmetamorphose der Pegmatite des Damara Orogens durch die Magmatite des Karoos

1.9. Platznahme der Pegmatite des zentralen Damara Orogens, Namibia. - Auswertung von Luftbildern und Geländeaufnahmen.- (gemeinsam mit Dr. K. Hinkelbein, Inst. f. Geologie und Paläontologie, Stuttgart.)

2. Projekte zur speziellen Mineralogie, zur Strukturbestimmung und Kristallchemie oxidischer Minerale

2.1. Neue oxidische Minerale aus Tsumeb

2.2. Strukturbestimmung und Kristallchemie der oxidischen Minerale.- (Mikrosondenanalysen werden regelmäßig zur chemischen Charakterisierung der Kristalle für die Strukturbestimmungen gebraucht.)

3. Methoden zur theoretischen Entwicklung von Strukturtypen
3.1 Numerische Ansätze zur Herleitung hypothetischer Strukturtypen für oxidische Minerale (siehe
Abstract)

4. Tonmineralogie zur Lösung ingenieurgeologischer Probleme

4.1. Chemische Wechselwirkungen zwischen Tonen und Porenwässern unter besonderer Berücksichtigung der kristallchemischen und der strukturellen Fehlordnung von Tonmineralen (gemeinsam mit W. Smykatz-Kloss, Karlsruhe)

4.2. Bildung von Ettringit/Thaumasit in sulfathaltigen Sedimenten bei Hebungs-Schäden


Zurück zum Anfang der Seite


Zusammenarbeit mit anderen Instituten

Institut für Anorganische Chemie, Universität Stuttgart

Institut für Geologie und Paläontologie, Universität Stuttgart

Mineralogisches Institut der Universität Karlsruhe, Karlsruhe

Laboratoire de Minéralogie, Université de Liège, Liege, Belgien

Laboratoire de Minéralogie, Université Paul Sabatier, Toulouse, Frankreich

Departemento de Mineralogia y Petrologia, Universidad del Pais Vasco, Bilbao, Spanien

Smithsonian Institution, Washington, USA


Zurück zum Anfang der Seite


Sonderfunktionen

Dekan der Fakultät 7: Geo- und Biowissenschaftender Universität Stuttgart

Vorsitzender der Prüfungskommission des Diplom-Studiengangs Mineralogie an der Universität Stuttgart

Deutscher Vertreter in: The Commisssion on New Minerals and Mineral Names (CNMMN) der International Mineralogical Association (I.M.A.)


Zurück zum Anfang der Seite


Neu beschriebene Minerale

Giniit, Queitit, Koritnigit, Warikahnit, Otjisumeit, Jamesit, O'Danielit, Bartelkeit, Lammerit, Johillerit, Plumbotsumit, Arsendescloizit, Scotlandit, Mathewrogersit, Chenit, Zinkroselith, Barstowit, Damarait, Stanekit


Zurück zum Anfang der Seite


Schriftenverzeichnis von Paul Keller

Tonmineralogie, Sedimente, ingenieurgeologische Probleme

HILLER, Joh.-E. & KELLER, P. (1964): Steinsalzskelette von Buggingen.- Fortschr. Mineral., 42, 208.

HILLER, Joh.-E. & KELLER, P. (1965): Untersuchungen an den Lösern der Kalisalzlagerstätte Buggingen.- Kali & Steinsalz, 6, 190 -203.

HILLER, Joh.-E. & KELLER, P. (1965): Zonare Laugeneinschlüsse im Steinsalz von Buggingen/Baden.- N. Jb. Mineral. Mh., 1965, 159-166.

MACK, K. & KELLER, P. (1979): Verwitterungsgrad von Tonsteinen.- Fortschr. Mineral. 57, 91-92.

KELLER, P. & MACK, K. (1980): Quelldruck und -volumen anhydritführender Tonsedimente.- Fortschr. Mineral., 58, 69- 70.

KELLER, P. &; MACK, K.(1982): Bestimmung eines Parameters für den Verwitterungsgrad von Tonsteinen.- Fortschr. Mineral., 60, 111~113.

KELLER, P. &; MACK, K. (1985): Bestimmung eines Parameters für den Verwitterungsgrad von Tonsteinen.- In: Ingenieurgeologische Probleme im Grenzbereich zwischen Locker- und Festgesteinen. Ed.: K.-H. Heitfeld. Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg, 1985. 130-142.


Zurück zum Anfang der Seite


Kristallchemie oxidischer Minerale

KELLER, P. (1971): Darstellung und Eigenschaften von Co2(OH|AsO4).- N. Jb. Mineral. Mh., 1971, 560-564.

KELLER, P. (1971): Die Kristallchemie der Phosphat- und Arsenatminerale unter besonderer Berücksichtigung der Kationen-Koordinationspolyeder und des Kristallwassers. Teil I: Die Anionen der Phosphat- und Arsenatminerale.- N. Jb. Mineral. Mh., 1971, 491-510.

KELLER, P. (1972): Die Kristallchemie der Phosphat- und Arsenatminerale unter besonderer Berücksichtigung der Kationen-Koordinationspolyeder und des Kristallwassers. Teil II: Die Kationen-Koordinationspolyeder und ihre Verknüpfung sowie eine neue Klassifikationsmöglichkeit.- N. Jb. Mineral. Abh., 117, 217-252.

KELLER, P. (1973): Die Kristallchemie der Phosphat- und Arsenatminerale unter besonderer Berücksichtigung der Kationen-Koordinationspolyeder und des Kristallwassers. Teil III: Der Ladungsausgleich von Liganden und Kationen-Koordinationspolyedern durch eine Deformation der Koordinationspolyeder und der Ladungsverteilung der Kationen. N. Jb. Mineral. Abh., 119, 310-334.

KELLER, P. (1974): Die Kristallchemie der Phosphat- und Arsenatminerale unter besonderer Berücksichtigung der Kationen-Koordinationspolyeder und des Kristallwassers. Teil IV: Die Bedeutung der Wasserstoffbrückenbindungen für die Phosphat- und Arsenatminerale.- N. Jb. Mineral. Abh., 120, 229-269.

KELLER, P., HESS, H. & ZETTLER, F. (1978): Ladungsbilanzen an den verfeinerten Kristallstrukturen von Libethenit, Adamin und Co2[OH|AsO4].- N. Jb. Mineral, Abh., 134, 147-156.

KELLER, P. (1982): Methoden und kristallchemische Größen zur Klassifikation oxidischer Minerale.- Z. Kristallogr., 159, 69-70.

KELLER, P. (1982): Kristallchemische Größen zur Klassifikation der oxidischen Minerale.- Fortschr. Mineral., 60, 27-29.

KELLER, P. (1982): Crystallochemical classification of oxide minerals.-I.M.A. 13th General Meeting, Abstracts of Papers, 25.

KELLER, P. (1985): Structural classification of oxygen bearing minerals.- 9th European Crystallographic Meeting, Torino, Abstracts of. papers, 440.

KELLER, P. (1986): Structural classification of oxygen containing minerals.- Crystal chemistry of minerals. Proceedings of the 13th General Meeting, I.M.A., Varna, 181-90.

KELLER, P. (1986): Structural classification of oxygen containing minerals. Phosphates and arsenates.- 14th General Meeting, I.M.A., Stanford, Abstracts of Papers, 140.

KELLER, P. (1997): Ein numerischer Ansatz zur Herleitung hypothetischer Strukturtypen für oxidische Minerale.- Z. Kristallogr., Suppl. Iss. No. 12, 159 (1997) (siehe Abstract)


Zurück zum Anfang der Seite


Tsumeb; Oxidische Sekundärminerale

Tsumeb

KELLER, P. (1977): Paragenesis (of Tsumeb minerals).- Mineral. Rec., 8, No. 3, 38-47.

KELLER, P. (1977): Hydrocerussit von Tsumeb/Südwestafrika.- Aufschluss, 28, 413-415.

KELLER, P. (1981): Lammerit, Cu3(As04)2, und seine Paragenese in Tsumeb.- Aufschluss, 32, 349-353.

KELLER, P. & BARTELKE, W, (1982): Tsumeb! New minerals and their associations.- Mineral. Record, 13, 137-148.

KELLER, P. (1983): Die Stiftung Mineralogische Sammlung Walter Kahn.- Lapis, 8, H3, 19-26.

KELLER, P. (1984): Tsumeb/Namibia - eine der spektakulärsten Mineralfundstellen der Erde.- Lapis, 9, H. 7&8, 13-62.

KELLER, P. &; INNES, J. (1986): Neue Minerale von Tsumeb.- Lapis, 17, H. 9, 28-32.


Zurück zum Anfang der Seite


Kristallstrukturbestimmungen

Die Kristallstruktur von Warikahnit

KELLER, P. & HESS, H. (1978): Die Kristallstrukturen von zwei neuen Mineralen aus Tsumeb/SWA.- Fortschr. Mineral., 56, 59-60.

KELLER, P. & HESS, H. (1978): Die Kristallstruktur von Arthurit, CuFe2+3[(H20)4|(OH)2|(As04)4].- N. Jb. Mineral. Abh., 133, 291-302.

ZETTLER, F., RIFFEL, H., KELLER, P. & HESS, H. (1978): Die Kristallstrukturen einiger synthetischer und natürlich vorkommender Übergangsmetallarsenate.- Acta crystallogr., A34, 5182,

RIFFEL, H., ZETTLER, F., HESS, H. & KELLER, P. (1979): Die Kristallstrukturen einiger synthetischer und natürlich vorkommender Übergangsmetallarsenate.- Z. Kristallogr., 149, 143-144.

KELLER, P., HESS, H., RIFFEL, H. & DUNN, P.J. (1979): Warikahnit, Zn3[(H20)2|(As04)2], ein neues Mineral aus Tsumeb und seine Kristallstruktur.- Fortschr. Mineral., 57, 56-57.

KELLER, P., HESS, H. & DUNN, P.J. (1979): Die Ladungsbilanz für die verfeinerte Kristallstruktur von Stranskiit, Zn2Cu(As04)2.- Tscher. Mineral. Petrogr. Mitt., 26, 167-174.

ZETTLER, F., RIFFEL, H., HESS, H. & KELLER, P. (1979): Cobalthydrogenarsenat-Monohydrat, Darstellung und Kristallstruktur.- Z. anorg. allg. Chemie, 454, 134-144.

HESS, H. & KELLER, P. (1980): Die Kristallstruktur von Queitit, Pb4Zn2[SO4|Si04|Si207].- Z. Kristallogr., 151, 287-299.

KELLER, P., HESS, H. & RIFFEL, H. (1980): Die Kristallstruktur von Koritnigit, Zn[H2O|HOAsO3].- N. Jb. Mineral. Abh., 138, 316-332.

KELLER, P. & HESS, H. (1980): Die Kristallstrukturen von zwei neuen Arsenatmineralen aus Tsumeb.- Fortschr. Mineral., 58, 68-69.

RIFFEL, H., KELLER, P. & HESS, H. (1980): Die Kristallstruktur von Warikahnit, Zn3[(H20)2|(As04)2].- Tscherm. Mineral. Petrogr. Mitt., 27, 187-199.

KELLER, P., HESS, H. & RIFFEL, H. (1981): Die Kristallstrukturen von zwei neuen Calcium-Zink-Arsenat-Mineralen von Tsumeb/ Namibia.- Z. Kristallogr., 156, 70-71.

KELLER, P., RIFFEL, N., ZETTLER, F. & HESS, H. (1981): AgCo3H2(As04)3 und AgZn3H2(As04)3. Darstellung und Kristallstruktur. Ein weiterer neuer Arsenat-Strukturtyp.- Z. anorg. allg. Chemie, 474, 123-134.

KELLER, P., RIFFEL, H. & HESS, H. (1982): Die Kristallstruktur von Prosperit, Ca2Zn4(H20)(As04)4.- Z. Kristallogr., 158, 33-42.

POVARENNYKH, A.S., KELLER, P. & KRISTIANSEN, R. (1982): Infrared absorption spectra of swedenborgite and queitite.- Canad. Mineral., 20, 601-603.

RIFFEL, H., KELLER, P. &; HESS, H. (1985): Die Kristallstruktur von AgCu3Cu(AsO4)3 und ihre strukturellen Beziehungen zu AgCo3H2(AsO4)3 bzw. AgZn3H2(AsO4)3.- Z. anorg. allg. Chemie, 530, 60-68.

HESS, H., KELLER, P. &; RIFFEL, H. (1988): The crystal structure of chenite, Pb4Cu(OH)6(SO4)2.- N. Jb. Mineral., Mh., 1988, 259-264.

KELLER, P. &; HESS, H. (1988): Die Kristallstrukturen von O'Danielit, Na(Zn,Mg)3H2(AsO4)3, und Johillerit, Na(Mg,Zn)3Cu(AsO4)3.- N. Jb. Mineral, Mh., 1988, 395-404.

KELLER, P. &; SCHWARZ, W. (1990): Structural relationships between the new mineral stanekite, Fe3+(Mn,Fe,Mg)2+(PO4)O, and triploidite-wolfeite, (Mn,Fe)2+2(PO4)(OH).- Eur. J. Mineral., 7, Beih. 1, 124.


Zurück zum Anfang der Seite


Erstbeschreibung von Mineralen

KELLER, P. , DUNN, P.J. & HESS, H. ( 1979 ): Queitit, Pb4Zn2[SO4|Si04|Si207], ein neues Mineral aus Tsumeb, Südwestafrika.- N. Jb. Mineral. Mh., 1979, 203-209.

Queitit, gelb; Melanotekit, braun; Bildbreite 13mm

KELLER, P., HESS, H., SÜSSE, P., SCHNORRER, G. & DUNN, P.J. (1979): Koritnigit, Zn[H20|HOAsO3], ein neues Mineral aus Tsumeb, Südwestafrika.- Tscher. Mineral. Petr. Mitt., 26, 51-58.

KELLER, P., HESS, H. & DUNN, P.J. (1979): Warikahnit, Zn3[(H20)2|(As04)2], ein neues Mineral aus Tsumeb, Südwestafrika.- N. Jb. Mineral. Mh., 1979, 389-395.

KELLER, P. (1980): Giniit, Fe2+Fe4+4[(H20)2|(OH)2|(P04)4], ein neues Mineral aus dem Pegmatit von Sandamab bei Usakos, Namibia.- N. Jb. Mineral. Mh., 1980, 49-56.

KELLER, P. (1980): Giniit, Fe2+Fe4+4[(H20)2|(OH)2|(P04)4], neue kristallographische Daten.- N. Jb. Mineral. Mh., 1980, 561-563.

KELLER, P., HESS, H. & DUNN, P.J. (1981): Otjisumeit, PbGe409, ein neues Mineral aus Tsumeb, Namibia.- N. Jb. Mineral. Mh., 1981, 49-55.

KELLER, P., HESS, H. & DUNN, P.J.(1981): Jamesit, Pb2Zn2Fe3+504(As04)5, ein neues Mineral von Tsumeb, Namibia.- Chemie d. Erde, 40, 105-109.

KELLER, P., HESS, H,, DUNN, P.J. & NEWBURY, D. (1981): O'Danielit, Na(Zn,Mg)3H2(As04)3, a new mineral from Tsumeb, Namibia.- N. Jb. Mineral. Mh., 1981, 155- 160.

KELLER, P., HESS, H. & DUNN, P.J. (1981): Bartelkeit, PbFe3+Ge308, ein neues Germaniummineral von Tsumeb, Namibia.- Chemie der Erde, 40, 201-206.

KELLER, P., PAAR, W.H. & DUNN, P.J. (1981): Lammerit, Cu3(As04)2, ein neues Mineral von Laurani, Bolivien.- Tscherm. Mineral. Petrogr. Mitt., 28, 157-164.

KELLER, P., HESS, H. & DUNN, P.J. (1982): Johillerit, Na(Mg,Zn)3Cu(AsO4)3, ein neues Mineral von Tsumeb, Namibia.- Tscherm. Mineral. Petrogr. Mitt., 29, 169-175.
Johillerit

KELLER, P. &; DUNN, P.J. (1982: Plumbotsumit, Pb(OH)10Si4O8, ein neues Bleisilikat von Tsumeb, Namibia.- Chemie d. Erde, 41, 1-6.

KELLER, P, &; DUNN, P.J.(1982): Arsendescloizite, PbZn(OH)(As04), a new mineral from Tsumeb.- Mineral. Record, 13, 155-157.
Arsendescloizit

PAAR, W.H., BRAITHWAITE, R.S.W., CHEN, T.T. &; KELLER, P. (1984): A new mineral, scotlandite (PbSO3) from Leadhills, Scotland; the first natural occurring sulphite.- Mineral. Mag., 48, 283-288.

KELLER, P. &; DUNN, P.J. (1986): Mathewrogersit, ein neues Bleisilikat von Tsumeb, Namibia.- N. Jb. Mineral, Mh., 1986, 203-208.

PAAR, W.H., MEREITER, K., BRAITHWAIT, R.S.W., KELLER, P. &; DUNN, P.J. (1986): Chenite, Pb4Cu(SO4)2(OH)6,a new mineral, from Leadhills, Scotland.- Mineral. Mag., 50, 129-135.

KELLER, P., INNES, J. &; DUNN, P.-J. (1986): Zincroselite, Ca2Zn(AsO4)2.2H2O, a new mineral from Tsumeb, Namibia.- N. Jb. Mineral., Mh, 1986,523-527.

STANLEY, C.J., JONES, G.C., HART, A.D., KELLER, P. &; LLOYD, D. (1991): Barstowite, 3PbCl2.PbCO3.H2O, a new mineral from Bounds Cliff, St. Endellion, Cornwall.- Mineral. Mag., 55, 121-125.

CRIDDLE, A.J., KELLER, P., STANLEY, C.J. &; INNES, J. (1990): Damaraite, a new lead oxychloride mineral from the Kombat mine, Namibia (South West Africa).- Mineral. Mag., 55, 593-598.

FONTAN, F. KELLER, P. &; MELGAREJO, J. (1995): La stanekite un nouveau phosphate de pegmatites, de Namibie, et de Pyrénées (France).- Eur. J. Mineral., 7, Beih. 1, 67.

KELLER, P. (1997): Stanekite, Fe3+(Mn,Fe2+,Mg)(PO4)O, a new phosphate mineral in pegmatites at Karibib (Namibia) and Pyrénées (France).- Eur. J. Mineral. (in press).


Zurück zum Anfang der Seite


Pegmatite, Phosphatmineralisation

Natürlich aufgeschlossene Phosphatknollen am Quarzkern eines unberührten Pegmatits. Naob, Namibia.

KELLER, P. (1974): Phosphatmineralien aus Pegmatiten Südwestafrikas.- Aufschluss, 25, 577-591.

FRANSOLET, A.-M., KELLER, P. & FONTAN, F. (1983): Preliminary results of the investigation of the phosphate minerals from the Tsaobismund pegmatite, Namibia.- Fortschr. Mineral., 61, Beih. 1, 65-66.

KELLER, P. (1985): Neue Mineralfunde aus dem Pegmatit von Sandamab, SWA/Namibia.- Aufschluss, 36, 117-119.

KELLER, P. &; VON KNORRING, O. (1985): Phosphatminerale von Pegmatiten der Farm Okatjimukuju, Karibib, Namibia.- Fortschr. Mineral., 63, Beih. 1, 110.

FRANSOLET, A.-M., KELLER, P. &; FONTAN, F. (1986): The phosphate mineral associations of the Tsaobismund pegmatite, Namibia.- Contrib. Mineral. Petrogr., 92, 502-517.

FONTAN, F., FRANSOLET, A.-M. &; KELLER, P. (1986): Iron-manganese phosphate associations from pegmatites of Rwanda and Namibia.- 14th General Meeting, I.M.A., Stanford, Abstracts of Papers, 101.

KELLER, P. (1987): Skelettkristalle von Phosphaten aus Pegmatiten Namibias und der Black Hills, U.S.A.- Fortschr. Mineral., 63, Beih. 1, 85.

KELLER, P. (1988): Dendritic phosphate minerals and their paragenetic relation to the silicate minerals of pegmatites from Namibia and the Black Hills, South Dakota.- N. Jb. Mineral. Abh., 159, 249-281.

KELLER, P. &; VON KNORRING, O. (1989): Pegmatites at the Okatjimukuju farm, Karibib, Namibia. Part I: Phosphate mineral associations of the Clementine II pegmatite.- Eur. J. Mineral., 1, 567-593.

KELLER, P. (1990): Dendritic phosphate minerals from granitic pegmatites.- 15th General Meeting of I.M.A., Beijing, 1990, Abstracts of papers, 55-56.

KELLER, P. (1991): The occurrence of Li-Fe-Mn phosphate minerals in granitic pegmatites of Namibia.- Communs. geol. Surv. Namibia, 7, 21-34.

KELLER, P. (1994): The mineralogical and geochemical role of Fe-Mn-phosphate minerals in the evolutionary processes of granitic pegmatites - New results from Namibia.- 16th General Meeting of I.M.A., Pisa, 1994, Abstracts of papers, 198.

FRANSOLET, A.-M., ANTENUCCI, D., FONTAN, F. &; KELLER, P. (1994): New relevant data on the crystal chemistry, and the genetical problems of the alluaudites and wyllieites.- 16th General Meeting of I.M.A., Pisa, 1994, Abstracts of papers, 125-126.

KELLER, P. (1994): Granitpegmatite - Ressourcen für seltene Elemente. Neue Erkenntnisse aus der Analyse der primären Phosphatmineralisation.- Wechselwirkungen - Jahrbuch der Universität Stuttgart, 1993, 3-21.

KELLER, P., FRANSOLET, A.-M. &; FONTAN, F. (1994): Triphylite-lithiophilite and triplite-zwieselite in granitic pegmatites. Their intergrowth texture and genetic relationships.- N. Jb. Mineral., Abh., 168,.127-145.

KELLER, P., FONTAN, F. &; FRANSOLET, A.-M. (1994): Intercrystaline cation partitioning between minerals of the triplite-zwieselite-magniotriplite and the triphylite-lithiophilite series in granitic pegmatites.- Contrib. Mineral. Petrol., 118, 239-248.

FRANSOLET, A.-M., FONTAN, F. &; KELLER, P. (1995): Wyllieite and the aluminium-bearing alluaudites.- Eur. J. Mineral., 7, Beih. 1, 69.

FRANSOLET, A.-M., FONTAN, F., KELLER, P. &; ANTENUCCI, D. (199 ): Nouvelles donnees sur les fillowites de pegmatites granitiques de l'Afrique centrale. Discussion cristallochemique.- Canad. Mineral. (submitted for publication).

RODA ROBLES E., FONTAN F., PESQUERA PEREZ A. &; KELLER, P. (199 ): Chemistry and evolution of Fe-Mn phosphates associated with a rare element pegmatite (Pinilla de Fermoselle, Zamora, Spain).- Eur. J. Mineral. (submitted for publication).


Zurück zum Anfang der Seite


Korrosionsprodukte des Eisens

KELLER, P. (1967): Quantitative röntgenographische Phasenanalyse verschiedener Rosttypen.- Werkst. & Korrosion, 18, 865-878.

KELLER, P. (1969): Vorkommen, Entstehung und Phasenumwandlung von ß-FeOOH in Rost.- Werkst. & Korrosion, 20, 102-108.

KELLER, P. (1969): Eigenschaften von ß-FeOOH (Akaganéit).- Fortschr. Mineral., 47, 24-25.

KELLER, P. (1970): Eigenschaften von (Cl,F,OH)2Fe8(O,OH)16 und Akaganéit.- N. Jb. Mineral. Abh., 113, 29-49.

KELLER, P. (1970): Ergebnisse der quantitativen Phasenanalyse von Rost.- Fortschr. Mineral., 48, 52-54.

KELLER, P. (1970): Quantitative Bestimmung von röntgenamorphen Eisenhydroxidgelen in Mischungen mit Eisenmineralen.- N. Jb, Mineral. Mh., 1970,175-184.

KELLER, P. (1971): Röntgenamorphe Phasen im Rost.- Werkst.& Korrosion, 22,32-35.

KELLER, P. (1976): Thermogravimetrische Untersuchungen von Goethit und Lepidokrokit und von deren Syntheseprodukten -FeOOH und -FeOOH.- N. Jb. Mineral. Mh., 1976, 115-127.


Zurück zum Anfang der Seite




Homepage des Institutes

Homepage der Universität

    Nachrichten an institut@mineralogie.uni-stuttgart.de