Institut für Mineralogie und Kristallchemie der Universität Stuttgart

Azenbergstr.18, 70174 Stuttgart    und     Pfaffenwaldring 55, 70569 Stuttgart

Studienplan Mineralogie: Hauptstudium
(Beispiel für Pflichtfächer 1. und 2.; 3 Wahlpflichtfächer aus 3.-5., 6.-10., 11.-13.)

Studienplan Grundstudium

5. Sem.

6. Sem.

7. Sem.

8. Sem.

oder

7. Sem.

8. Sem.

5. Sem.

6. Sem.

SWS3)
1. Allgemeine und angewandte Mineralogie ~42
Allgemeine und angewandte Mineralogie
       I: Keramik und Feuerfestkunde

V 1

       II: Anorganische Bindemittel

V 1

       III: Technische Kristallisation und Einkristallzucht

V 1

       IV: Glaskunde

V 1

Spezielle Petrographie - Magmatite

V 2

Spezielle Petrographie - Metamorphite

V 2

Übungen am Polarisationsmikroskop III

Ü 3

Strukturbestimmung mit Röntgenstrahlen I

V 2

Übungen z. Strukturbestimmung mit Röntgenstrahlen I

Ü 4

Mineralogisches Praktikum für Fortgeschrittene I, III und V

P6

P6

P6

       I: Spektrometrische Untersuchungsmethoden
       III: Röntgenographische Untersuchungsmethoden
       V: Pulvermetallurgische Arbeitsmethoden
Mineralogische Seminare

S 1

S 1

Mineralogische Exkursionen

EIII

E IV

2. Kristallographie ~18
Kristallographie III und/oder Kristallchemie II - IV 2)

V 2

V 2

V 2

Strukturbestimmung mit Röntgenstrahlung I

V 2

Übungen zur Strukturbestimmung mit Röntgenstrahlung I

Ü 4

Mineralogisches Praktikum für Fortgeschrittene IV oder VI

P 6

       IV: Thermische Untersuchungsmethoden
       VI: Vertiefte Übungen zur Mineralbestimmung
3. Petrologie, Geochemie, Lagerstattenkunde ~14
Geochemie für Fortgeschrittene I oder II

V 2

Lagerstättenkunde für Fortgeschrittene

V 2

Mineralogisches Praktikum für Fortgeschrittene II oder VI

P 6

       II: Untersuchungsmethoden der Sedimentpetrographie
       VI: Vertiefte Übungen zur Mineralbestimmung
Übungen am Erzmikroskop

Ü 2

Mineralogische Exkursion (ggf. Geländepraktikum)

E V

4. Geologie 2) ~12
Regionale Geologie und Geodynamik II, III oder IV

V 2

Historische Geologie I oder II

V 2

Strukturgeologie

V 2

Geologische Übungen III

Ü 2

Geologische Exkursionen

E VI

E VII

5. Geophysik ~12
Allgemeine Geophysik I

V 2

Übungen zur Allgemeine Geophysik I

Ü 1

Allgemeine Geophysik II

V 2

Übungen zur allgemeinen Geophysik II

Ü 1

Angewandte Geophysik

V 2

Übungen zur angewandten Geophysik

Ü 1

Signalverarbeitung in der Geophysik

V 2

Übungen zur Signalverarbeitung in der Geophysik

Ü 1

6. Anorganische Chemie ~11
Festkörperchemie I

V 2

Festkörperchemie II

V 2

Anorganisch chemisches Praktikum für Fortgeschrittene

P 5

Seminar zum Anorganisch chemischen Fortgeschrittenen-Praktikum

S 2

7. Technische Chemie ~10
Zeolithe I, II

V 2

V 2

Chemische Reaktionstechnik

V 2

Übungen zur Chemische Reaktionstechnik

Ü 1

Mechanische und thermische Grundoperationen

V 2

Übungen zu mechanischen und thermischen Grundoperationen

Ü 1

8. Physikalische Chemie2) ~9
Physikalische Chemie II

V 3

Vertieftes Physikalisches Chemische Praktikum

P 6

9. Metallkunde ~11
Einführung in der Metallkunde

V 4

Übungen zur Einführung in der Metallkunde

Ü 2

Metallkunde I oder II

V 3

Metallkundepraktikum

P 2

10. Nichtmetallische Anorganische Materialien ~11
Einführung in die Keramik

V 2

Technische Keramik I

V 2

Technische Keramik II

V 2

Fortgeschrittenen Keramikpraktikum

P 5

11. Experimentalphysik2) ~10
Experimentalphysik 3

V 4

Übungen zur Experimentalphysik 3

Ü 1

Experimentalphysik 4

V 4

Übungen zur Experimentalphysik 4

Ü 1

12. Festkörperphysik ~8
Experimentalphysik 5

V 4

Experimentalphysik 6

V 4

13. Kristallphysik 2) ~8
Kristallphysik I

V 2

Übungen zur Kristallphysik I

Ü 2

Kristallphysik II

V 2

Übungen zur Kristallphysik II

Ü 2

2) Anmerkung: Aus "Kristallchemie I ­ IV" und "Kristallographie II ­ III" sind drei Vorlesungen Pflicht. Aus "Regionaler Geologie und Geodynamik II ­ IV" ist eine Vorlesung Pflicht. "Physikalische Chemie" als Wahlfach im Hauptdiplom setzt die Diplom­Vorprüfung in Physikalischer Chemie voraus. Die Wahlfächer 11 und 13 im Hauptdiplom setzen u.U. Diplom­Vorprüfung in Experimentalphysik voraus.

3) Anmerkung: Bei den möglichen Fächerkombinationen werden 160 SWS nicht überschritten.

Homepage des Institutes
Homepage der Universität
    Nachrichten an institut@mineralogie.uni-stuttgart.de