Institut für Mineralogie und Kristallchemie der Universität Stuttgart

Azenbergstr.18, 70174 Stuttgart und Pfaffenwaldring 55, 70569 Stuttgart



Ton und Porenwasser
Gemeinsam mit dem Mineralogischen Institut der Universität Karlsruhe wird der Einfluß von chemischen Wechselwirkungen zwischen Ton und Porenwasser auf die Porenwasserchemie und damit indirekt auf die bodenmechanischen Eigenschaften untersucht. Von Interesse sind vor allem die Auswirkungen bestimmter tonspezifischer Parameter, z.B. der Fehlordnungsgrad, die Verteilung der Korngrößen und Kohärenzbereiche, die Art der Wasserbindung in den Tonmineralzwischenschichten und die Auflösungsgeschwindigkeit, auf die Veränderung der Kontaktlösungen an den Ton-Wasser-Grenzflächen. Die Untersuchungen gehören zu einem Pilot-Projekt für ein neues ingenieurgeologisches Schwerpunktprogramm der DFG und werden von dieser gefördert.


Homepage des Institutes
Homepage der Universität

    Nachrichten an institut@mineralogie.uni-stuttgart.de