Institut für Mineralogie und Kristallchemie der Universität Stuttgart

Azenbergstr.18, 70174 Stuttgart und Pfaffenwaldring 55, 70569 Stuttgart


Griechenland-Exkursion 2004


Exkursion

nach

Griechenland
- Kreta, Santorin, Naxos, Syros -


7. September bis 22. September 2004







In Kreta liegt die Seele
Der Verdammten,
Die auf der Suche
Nach der Vergangenheit
Ihre Zukunft gelassen
Im Schoss von Mutter Erde
Liegt das Wissen
Von Sonne und Mond
Vom Gestern und Heute
In unseren Träumen
Liegt das Wissen
Um uns
Träumt und wisst!
Parmenides
Wieder gekommen sei Dank!

© Talia Seiler




Exkursionsleitung
H.-J. Massonne, Th. Theye, A. Willner


Teilnehmer
Brandl, Simone
Dietrich, Volker
Groß, Florian
Hamm, Marissa
Haßlwanter, Ramon
Kepcija, Sandra
Kröchert, Jörg
Ludwig, Ursula
Massonne, Hans-Joachim
Rauch, Johannes
Schleicher, Nina
Theye, Thomas
Tran-Viet, Tri
Willner, Arne


Allgemeiner Kommentar:Die GPS-Daten beziehen sich auf das Datum "European 1979" wenn nicht anders vermerkt.


Kurzer geographischer und geologischer Überblick



Exkursionsprogramm

Dienstag 07. September 2004
10.45 Abflug von Stuttgart, 15.45 Abkunft in Athen
Busfahrt nach Piräus
20.30 Abfahrt der Fähre nach Chania (Kreta)

Mittwoch 08. September 2004
05.30 Ankuft in Chania
Von Chania über Therison, Meskla, Laki zur Omalos-Hochebene. Auf dem Weg sehen wir die Plattenkalk-Einheit, die Tripali-Einheit und die Phyllit-Quarzit-Einheit. In der PQ hochdruckmetamophe Alkalibasalte und Metapelite sowie Metamergel der Kalamos-Folge.
Übernachtung in Omalos (To Exari, Kutrulis), Tel. 0030-28210-67180.

Donnerstag 09. September 2004
Fahrt von Omalos über Agia Irini (Kalamos-Folge), Epanochori, Prines (Cookeit), Sfaki (Blauschiefer) nach Sougia. Von dort über Rodovani (Cld-Law-Schiefer) und Maza nach Paläochora.
Übernachtung in Paläochora (Hotel Megim), Tel. 0030-28230-41656/41690

Freitag 10. September 2004
Reise von Paläochora über Kalamos, Kontokinigi, Voutas, Sklavopoula, Chrysoskalitissas, Livadia, Sfinari nach Kastelli Kissamos. Das Thema an diesem Tag sind Mineralbestand und Deformation der Kalamos-Folge sowie die Deformation der Phyllite und Quarzite der PQ.
Übernachtung in Kastelli Kissamos (Hotel Argo), Tel. 0030-28220-23563 (23322).

Samstag 11. September 2004
Fahrt von Kastelli nach Nopigi (Chloritoid-Karpholith-Schiefer) und Rawdoucha (Rawdoucha-Schichten und Neogen). Dann Reise über Chania und Rethymnon in Richtung Iraklion. Stopps in Panormos und Bali (Basis der Plattenkalk-Einheit).
Übernachtung in Agia Pelagia (Toxotis Apartments), Tel. 0030-3081-811883.

Sonntag 12. September 2004
Straße Sisses - Aloides (Metamorphose der Plattenkalk-Einheit), Steinbruch bei Sisses (Magnesiokarpholith), Fodele-Schichten (Basis der Plattenkalk-Einheit). Oberste Einheit in der Region von Gonies - Anoghia (Ultrabasite, Metamorphite).
Übernachtung in Agia Pelagia (Toxotis Apartments), Tel. 0030-3081-811883.

Montag 13. September 2004
Hochdruckmetamorphe vulkanosedimentäre Gesteine der PQ entlang der alten Hauptstraße Fodele - Achlada - Rodia - Iraklion.
Nachmittags Besichtigung von Iraklion.
Übernachtung in Iraklion (Hotel Irini), Tel. 0030-2810-229703/226561.

Dienstag 14. September 2004
09.15 Abfahrt mit Fähre „Flying Cat IV“ von Iraklion nach Santorin
11:00 Ankunft auf Santorin im Hafen Athinios
Profil an der Steilküste unterhalb Thira und Überblick über die Vulkangeschichte Santorins. Kap Therma Tuff, Untere und mittlere Bimssteinhorizonte, Kap Thera Ignimbrit, Skaros Andesite, Therasia Rhyodazite.
Übernachtung Hotel Babis, Katerados, 84700 Santorini, Tel 0030 22860-23100

Mittwoch, den 15. September 2004
Metamorphes Basement (Metapelite, Marmore) bei Athinios und am Berg Profits Ilias; SE Pirgos Schnitt durch den oberen Bimssteinhorizont; Entwicklung der minoischen Eruption; Besichtigung der Ausgrabungen von Akrotiri; die ältesten Vulkanite auf der Halbinsel Akrotiri; frühe Bildung von Calderen und Schlackenkegeln im Gebiet von Megalo Vouno.
Übernachtung Hotel Babis, Katerados, 84700 Santorini, Tel 0030 22860-23100

Donnerstag, den 16. September 2004
Vormittags Bootsfahrt zu den Kameni-Inseln; rezente Bildung einer hydrothermal-exhalativen Lagerstätte (Palaia Kameni); aktiver Vulkanismus (Nea Kameni)
15:30 Abfahrt mit der Fähre „Blue Star Paros“ nach Naxos
17:50 Ankunft in Chora auf Naxos
Übernachtung Windmill Studios Apartments, Chora, Naxos Tel 0030 22850 24594

Freitag, den 17. September 2004
Straße Filoti-Agios Trifonas (Metabauxite mit Diaspor, Korund, Chloritoid); Straße Filoti-Danakos(Biotit-Isograde); Keramoti (Graphitquarzite) Straße Koronos-Lionas (Metabauxite mit Korund, Kyanit und Staurolith); NW Keramoti (Übergang zu Migmatiten)
Apollonia (Tremolit-Marmor); Aiya (Ultrabasit)
Übernachtung Windmill Studios Apartments, Chora, Naxos Tel 0030 22850 24594

Samstag, den 18. September 2004
Straße Chalki-Ano Potamia (Migmatitische Gneise, duktile Abschiebungen, Pegmatoide, Bänderamphibolit); S Melanes (drei Alumosilikate); Friedhof Kouronochorion (Ultrabasite); Straße Kouros-Moni (Marmore); Straße Moni-Chalki (F-reiche Tremolite und Phlogopite in Marmor)
Übernachtung Windmill Studios Apartments, Chora, Naxos Tel 0030 22850 24594

Sonntag, den 19. September 2004
Küstenaufschlüsse nahe Chora (Granodiorit mit Pseudotachylit)
Übernachtung Windmill Studios Apartments, Chora, Naxos Tel 0030 22850 24594

Montag, den 20. September 2004
Überfahrt mit der Fähre "Fying Cat IV" von Naxos nach Mykonos und mit „Athinion Express“ von Mykonos über Tinos nach Ermoupoli auf Syros
Profil Berg Charasson NW Finikas (Blauschiefer, Phyllite, Amphibolite, Serpentinitmelange); Nordausgang von Posidonia (Grünschiefer).
Übernachtung Dora Studios, Megas Gialos, Syros Tel 0030 2810 42552

Dienstag, den 21. September 2004
Wanderung von Kambos zum Strand "Lia" (Metagabbros, Grt-Blauschiefer); Kapelle Agia Efraim SW von Kini (Eklogite, Blauschiefer).
20:25 Abfahrt mit Fähre „Blue Star Paros“ nach Piräus

Mittwoch 22. September 2004
00.05 Ankunft mit der Fähre "Blue Star Paros" in Piräus.
Bus von Piräus zum Flughafen
06.35 Abflug von Athen nach Stuttgart
10.00 Ankunft in Stuttgart


Ausgewählte Literatur


Homepage des Institutes
Homepage der Universität

    Nachrichten an institut@mineralogie.uni-stuttgart.de