Direkt zu:

 

PD Dr. Ljudmila Geist

Frau Priv. Doz. Dr.
Ljudmila Geist
SFB 732
Dieses Bild zeigt  Ljudmila Geist
Telefon +49 (0)711 685-83457
Raum10.023
E-Mail
Adresse Universität Stuttgart
Institut für Linguistik/Germanistik (ILG)
Keplerstr. 17
70174 Stuttgart
Deutschland
Sprechstunde

Nach Vereinbarung per E-Mail




Fachgebiet:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt B8 "Alternations and Binding" im SFB 732 "Incremental specification in Context ".

Aktuell:

Workshop "Semantics of Noun Phrases" in der FDSL-Tagung Göttingen, 5.-7. Dezember 2018

Workshop " Possessive relations: interpretation, syntax and argument structure " at the Annual Meeting of the DGfS, March 7.-9., 2018

Forschung

In meiner Forschung untersuche ich, welche Aspekte der Bedeutung in der Grammatik kodiert werden. Ich verwende neueste theoretische Erkenntnisse der Allgemeinen Sprachwissenschaft für einen Vergleich des Russischen mit dem Deutschen und anderen Sprachen. Meine Forschungsschwerpunkte sind an den Schnittstellen der linguis­tischen Teildisziplinen angesiedelt:

  • Semantik/Pragmatik: nominale Referenz, Informationsstruktur, Interaktion von Sprecher- und Hörerwissen im Diskurs, Semantik von Kopulasätzen;
  • Morphosyntax: Argumentlinking, Kasus von Objekten und Prädikativen, Bindung von Ko-Argumenten;
  • Sprachvergleich/Typologie: Indefinitheit und Definitheit in Sprachen mit und ohne Artikel, Vergleich von weiteren grammatischen Kategorien.
  Publikationen:
  
Monographien

Indefiniteness and Specificity: Lexical Marking and Information-Structural conditions. Habilitationsschrift Universität Stuttgart 2011.

Die Kopula und ihre Komplemente. Zur Kompositionalität in Kopulasätzen. Niemeyer: Tübingen 2006. (Linguistische Arbeiten 502) Abstract.   Inhaltsverzeichnis. 

  

Herausgegebene Bücher

Geist, Ljudmila & Mehlhorn, Grit (Hrsg.) (2008): XIV . JungslavistInnen-Treffen in Stuttgart, 15.09–18.09. 2005  München: Sagner.

Geist, Ljudmila & Björn Rothstein (Hrsg.) (2007): Kopulaverben und Kopulasätze. Niemeyer: Tübingen.

Geist, Ljudmila / Hammel, Robert (Hrsg.) (2003): Linguistische Beiträge zur Slavistik XI. JungslavistInnen-Treffen Berlin. München: Sagner.

Błaszczak J. / J. Frasek / L. Geist / P. Kosta / M. Rochoń (eds.) (2003): Investigations into Formal Slavic Linguistics.Vol. I and II. Frankfurt M.: Peter Lang.

Lang, Ewald / Geist, Ljudmila (Hrsg.) (1999): Kopula-Prädikativ-Konstruktionen als Syntax/ Semantik-Schnittstelle. ZAS Papers in Linguistics 14. ZAS Berlin.

 

Artikel

Artikel in Zeitschriften (begutachtet)

Ljudmila Geist (2018). Predication over aspects of human individuals. Submitted .

Edgar Onea & Geist, Ljudmila (2011). Indefinite Determiners and the Pragmatics of Referential Anchoring. International Review of Pragmatics 3, 192-225.

Geist, Ljudmila (2010). The Argument Structure of Predicate Adjectives in Russian. Russian Linguistics 34/3, 239-260.

Geist, Ljudmila (2010). Bare Singular NPs in Argument Positions: Restrictions on Indefiniteness. International Review of Pragmatics 2.2, 191-227. [Download]

Geist, Ljudmila (2010). Indefinitpronomina im Russischen und Spezifzität. Zeitschrift für Slawistik. Vol 55, 2, 206-221. [Vorversion]

  

Artikel in begutachteten Konferenzakten und Sammelbänden

Geist, Ljudmila & Daniel Hole (2016): Theta-head binding in the German locative alternation. In: Bade, Nadine Bade, Polina Berezovskaya & Anthea Schöller (eds.) Proceedings of Sinn und Bedeutung in Tübingen 2015, 270-287.  [Download]

Geist, Ljudmila (2015): Genitive alternation in Russian: a situation semantics approach. In: Zybatow, G. & Biskup P., Guhl M., Hurtig C., Mueller-Reichau O., Yastrebova, M. (eds.) Slavic Grammar from a formal perspective, 157-174.

Geist, Ljudmila (2014): Bare predicate nominals in German. In: Veselovská, Ludmila and Markéta Janebová (eds.) Complex Visibles Out There. Proceedings of the Olomouc Linguistics Colloquium 2014: Language Use and Linguistic Structure, Olomouc: Polacký University, 83-106. [Download]

Geist, Ljudmila (2013) Prädikativsätze. In: Jürg Meibauer, Markus Steinbach, Hans Altmann (Hrsg.) Satztypen des Deutschen. Walter de Gruyter. Berlin, New York, 482-500.

Geist, Ljudmila (2013). Bulgarian edin: the Rise of an Indefinite Article. In: Junghanns, Uwe, Fehrmann, Dorothee, Lenertová, Denisa & Pitsch, Hagen (eds.) (2013): Formal Description of Slavic Languages: The Ninth Conference. Proceedings of Formal Description of Slavic Languages (FDSL) 9, Göttingen 2011 (= Linguistik International; 28). Frankfurt am Main: Peter Lang, 125-148. [Vorversion]

Geist, Ljudmila (2008): Specificity as Referential Anchoring: Evidence from Russian. In: Grønn, Atle (ed.): Proceedings of Sinn und Bedeutung 12, Oslo: ILOS 2008, 151-164. [Vorversion]

Geist, Ljudmila (2008): Wieviel Verb braucht ein russischer Satz? Überlegungen zur Nullkopula. In: Uwe Junghanns (Hrsg.), JungslavistInnentreffen in Leipzig 2004. Linguistische Beiträge zur Slavistik XIII (= Specimina philologiae Slavicae 149) München: Sagner. S. 123-141 [Vorversion]

Geist, Ljudmila (2007): Predication and Equation in Copular Sentences: Russian vs. English. In: Ileana Comorovski and Klaus von Heusinger (eds.), Existence: Semantics and Syntax, 79–105. [Vorversion]

Geist, Ljudmila & Edgar Onea (2007) Specificity and Implicatures. In: Maria Aloni, Paul Dekker and Floris Roelofsen (eds.) Proceedings of the Sixteenth Amsterdam Colloquium December 17-19, 2007, 109 – 114.

Geist, Ljudmila & Björn Rothstein (2007): Kopulaverben und Kopulasätze. In: Ljudmila Geist & Björn Rothstein (Hrsg.) Kopulaverben und Kopulasätze. 1-17.

Geist, Ljudmila (2006): Copular Sentences in Russian vs. Spanish at the Syntax–Semantics Interface. In: Christian Ebert & Cornelia Endriss (ed.), Proceedings of the Sinn und Bedeutung 10.  (= ZAS Papers in Linguistics Nr. 44), 99-110. [Vorversion]

Geist, Ljudmila (2003): Syntax und Semantik des prädikativen Adjektivs im Russischen: Kurzform vs. Langform. In: C. Maienborn (Hrsg.), (A)Symmetrien – (A)Symmetries. Beiträge zu Ehren von Ewald Lang. Tübingen: Stauffenburg, 115-137.

Geist, Ljudmila (2002): Russisch byt’: zwei Kopulae, zwei Kasus, ein integrierter Ansatz. In: P. Kosta & J. Frasek (eds.), Current Approaches to Formal Slavic Linguistics (Linguistics international 9). Frankfurt M.: Peter Lang, 169-179. 

Błaszczak, Joanna & Geist, Ljudmila (2001): Zur Rolle des Pronomens to/èto in spezifizierenden Kopulakonstruktionen im Polnischen und Russischen. In: G. Zybatow, U. Junghanns, G. Mehlhorn, L. Szucsich (eds.), Current Issues in Formal Slavic Linguistics (=Linguistik International 5). Frankfurt M.: Peter Lang, 247-257.

  

Andere Publikationen

Geist, Ljudmila & Błaszczak, Joanna (2000): Kopulasätze mit den pronominalen Elementen to/ėto im Polnischen und Russischen. In: E. Lang (ed.), Copular and AUX constructions. ZAS Papers in Linguistics 16, 115-139.

Geist, Ljudmila / Robert Hammel (2002): Tagungsberichte. X. Treffen der Jungslavistinnen und Jungslavisten in Berlin. Zeitschrift für Slawistik 1, 101-103.

Geist, Ljudmila (1999): Russisch byt’ (‚sein’) als funktionale und / oder lexikalische Kategorie. In: E. Lang & L. Geist (Hrsg.), Kopula-Prädikativ-Konstruktionen als Semantik / Syntax-Schnittstelle. ZAS Papers in Linguistics 14, 1-40.

  

Rezensionen

Geist, Ljudmila (2014): Rezension „Isabelle Roy. Nonverbal predication. Copular sentences and syntax-semantix interface (Oxford Studies in Theoretical Linguistics 45).” Oxford: Oxford University Press, 2013. Pp. xiv+214 . Journal of Linguistics 50(1) 255-260.

Geist, Ljudmila (2009): Rezension „Inghild Flaate: Die „als“-Prädikative im Deutschen. Eine syntaktisch-semantische Analyse.“ Stauffenburg, Tübingen 2007, 358 Seiten. In: Deutsch als Fremdsprache 46, 4, 245-246.

Geist, Ljudmila (2009): Rezension „Margit Flösch: Zur Struktur von Kopulasätzen mit prädikativem Adjektiv“. Frankfurt am Main: Peter Lang 2007. 210 Seiten. In: Deutsch als Fremdsprache 46, 2, 125.

 

Weitere Angaben:

Lehre

Ich unterrichte Studierende der Studiengänge Bachelor und Master Linguistik, Bachelor und Master Germanistik, Bachelor und Master Slavistik sowie Lehramt Deutsch und Russisch. Im November 2008 habe ich eine hochschuldidaktische Ausbildung im Umfang von 200 SWS im Rahmen des Baden-Württemberg Zertifikats für Hochschuldidaktik abgeschlossen.

Lehrveranstaltungen im SS 2018: Morphologie und Wortbildung (Vorlesung)

Lehrveranstaltungen im WS 2017/18: Sprachvergleich Russisch - Deutsch (Seminar)

Lehrveranstaltungen im SS 2017:

  • Einführung in die slavische Sprachwissenschaft (Diachronie) mit Übung
  • Referenzielle Kategorien in slavischen Sprachen (Seminar)
  • Slavische Syntax kontrastiv