Masterstudium

Das Institut für Kunstgeschichte an der Universität Stuttgart vergibt seit dem Wintersemester 2009/2010 Studienplätze für den aktuellen Master Studiengang "Kunstgeschichte".



Wie sieht das Profil des Stuttgarter Instituts für Kunstgeschichte im Master aus?

Der Masterstudiengang Kunstgeschichte an der Universität Stuttgart fördert die Vertiefung und Intensivierung der im Bachelorstudiengang erworbenen Kenntnisse der europäischen Kunstgeschichte vom frühen Mittelalter bis zur Gegenwart und der internationalen Moderne. Er vermittelt die Fähigkeit zur selbstständigen Aneignung neuer Themen und Problemfelder sowie zur Entwicklung und Bearbeitung eigener Fragestellungen.

Besonders hohen Stellenwert hat dabei die intensive Auseinandersetzung mit Originalen im Rahmen von Exkursionen und Übungen. Methodenlehre und Methodenkritik bilden die Basis eines reflektierten Umgangs mit den Gegenständen und der Fachgeschichte. Darüber hinaus ermöglicht der Studiengang methodische Kenntnisse fachaffiner Fächer zu erwerben, was nicht nur das Instrumentarium der genuinen Fachkompetenzen wie Beschreibung und Klassifikation, sondern auch die Fähigkeit der interdisziplinären Interpretation schärft.



Wie ist der Studiengang aufgebaut?

Der zweijährige Master Kunstgeschichte gliedert sich in fünf Vertiefungsmodule und drei Spezialisierungsmodule. In den Vertiefungsmodulen stehen exemplarisch fachspezifische Themen und Methoden im Zentrum, die Spezialisierungsmodule bieten die Möglichkeit einer individuellen Profilbildung durch Schwerpunktsetzung.

Der Master of Arts ist die zweite Stufe des zweistufigen Modells Bachelor-Master. Die Prüfungen finden in der Regel studienbegleitend statt. Der Studiengang ist modular aufgebaut; mit jedem Modul erwirbt man Leistungspunkte, die gemeinsam mit der schriftlichen Abschlussarbeit die Masterprüfung bilden.

Eine detailierte inhaltliche Beschreibung der Module finden Sie im Modulhandbuch, den zeitlichen Ablauf des Studiums können Sie dem Studienverlaufsplan entnehmen, über Prüfungen, Studienleistungen und die Berechnung der Endnote informiert die Prüfungsordnung. Eine Erläuterung der Prüfungsordnung finden Sie im Leitfaden.



Welche Qualifikationen kann ich erwerben?

Der Masterstudiengang Kunstgeschichte an der Universität Stuttgart dient der wissenschaftlichen Bildung und ist forschungsorientiert. Absolventen dieses Studiengangs können ihre Tätigkeitsfeld überall dort finden, wo kunsthistorische Erkenntnisse gewonnen, dokumentiert, reflektiert und vermittelt werden, wie z.B. in Museen, Galerien, Fachpresse, Verlagen, Kulturämtern, Kunstberatungen etc. Weiterhin eröffnet der M.A. Kunstgeschichte die Möglichkeit zur Aufnahme eines Promotionsstudiums der Kunstgeschichte oder der Kunstwissenschaft.



Welche Zulassungsvoraussetzungen muss ich erfüllen?

Voraussetzung für die Aufnahme des Masterstudiengangs Kunstgeschichte ist die Hochschulzulassungsberechtigung (in der Regel Abitur) sowie ein mit mindestens (2,5) oder mindestens gleichwertig bewerteter Bachelor-Abschluss im Hauptfach Kunstgeschichte, Kunstwissenschaft oder einem inhaltlich nahe verwandten Studiengang an einer deutschen oder ausländischen Hochschule.

Der Nachweis folgender Sprachen muss vorliegen: Deutsch (Niveau C nach CEF), Englisch (Niveau B2 nach CEF), die Kenntnis einer weiteren Fremdsprache (Niveau A2 nach CEF) und das Latinum oder universitär geprüfte Lateinkenntnisse. Falls keine ausreichenden Lateinkenntnisse vorliegen, müssen sie während des ersten Studienjahrs nachgeholt werden.

Die vollständigen Informationen über das Zulassungsverfahren, nachzuweisende Kompetenzen bzw. Module und die Kriterien zur Feststellung der fachlichen Eignung finden Sie in der Zulassungsordnung.



Wann und wo kann ich mich bewerben?

Zum Wintersemester (bis 15. Juli) und zum Sommersemester (bis 15. Januar).

Zur Bewerbung für einen Masterstudiengang an der Universität Stuttgart müssen Sie sich in unserem Campus-Management-System C@MPUS anmelden. Dann folgen Sie den einzelnen Bewerbungsschritten in C@MPUS.