Bachelorstudium PO2008

Das Institut für Kunstgeschichte an der Universität Stuttgart vergibt seit dem Wintersemester 2008/2009 Studienplätze für den  Bachelor – Studiengang Kunstgeschichte PO2008. Der Zwei-Fach-Bachelor of Arts kann im Hauptfach oder im Nebenfach studiert werden.



Übergangsregelung zum Wechsel von der PO2008 zur PO2017

Auf schriftlichen und unwiderruflichen Antrag beim Prüfungsamt können Studierende des Teilstudiengangs „Kunstgeschichte“ (PO 2008) bis zum Montag, 30. April 2018 auch in die geänderte Fassung der Prüfungsordnung (PO 2017) wechseln.



Wie sieht das Profil des Stuttgarter Bachelorstudiengangs für Kunstgeschichte von 2008 aus?

Der Studiengang behandelt die Kunstgeschichte Europas und Nordamerikas vom frühen Mittelalter bis zur Gegenwart. Das breit gefächerte Lehrangebot bietet einen Überblick über verschiedene Kunstgattungen und - theorien, künstlerische Techniken und kunsthistorische Methoden und führt damit die Tradition einer umfassenden kunsthistorischen Ausbildung fort. Dabei hat wie bisher die Arbeit am Original - etwa im Rahmen von Exkursionen oder Seminaren im Museum - hohen Stellenwert. Neu hinzu kommt die Förderung des selbständigen Arbeitens in "Lerngruppen", in denen sich die Studierenden gemeinsam Kenntnisse der lokalen Kunstdenkmäler und grundlegender kunsthistorischer Literatur aneignen. Bereichert wird das Lehrangebot von einer Reihe von Dozenten aus den praktischen Berufsfeldern, die einen Einblick in die Tätigkeitsbereiche der Kunstgeschichte vermitteln. Diese Erfahrungen können im Rahmen eines Praktikums erweitert werden.



Wie ist der Studiengang unter der PO2008 aufgebaut?

Der Studiengang Kunstgeschichte PO2008 setzt sich aus insgesamt 10 Modulen zusammen. In den drei Basismodulen (Epochen und Stile 1, Werkbezogenes Arbeiten, Textbezogenes Arbeiten) werden Grundkenntnisse und methodische Fertigkeiten erworben. Die erfolgreiche Teilnahme ist Voraussetzung für die Fortsetzung des Studiums.

Die Kernmodule (Epochen und Stile 2, Kenntnis der Originale 1, Methodenreflexion, Gattungen und Medien) vertiefen die Denkmälerkenntnis und reflektieren die wissenschaftlichen Methoden des Faches. Die Aufbaumodule (Kenntnis der Originale 2, Fallstudien, Selbstständiges Arbeiten) führen inhaltlich und methodisch auf eine exemplarische Studie hin. Die Regelstudienzeit beträgt 6 Semester.



Welche Qualifikationen kann ich erwerben?

Der Studiengang schließt mit dem akademischen Grad des Bachelor of Arts ab. Er vermittelt die elementaren Grundlagen für die spätere Berufstätigkeit. Er liefert die fachlichen Voraussetzungen für ein anschließendes forschungsorientiertes Studium und fördert Kompetenzen, die über die spezifischen fachlichen Qualifikationen hinausweisen:

  • Er bereitet er auf ein wissenschaftliches Studium im Rahmen eines Masterstudienganges vor.
  • Er vertieft die Stilsicherheit im wissenschaftlichen Schreiben.
  • Er übt verschiedene Strategien der visuell gestützten Präsentation ein.
  • Er leitet zu verschiedenen Techniken der Recherche an.

Damit offeriert er eine vielseitige Basis für Tätigkeiten im Kunsthandel (Galerien, Auktionshäuser), im Medienbereich, im Medienbereich, in der Kunstvermittlung, im Tourismus und im Kulturmanagement.