Bild mit Logo
unilogo Universität Stuttgart

Pressemitteilung Nr. 71/1999 vom 14.9.1999

 

 

47. Photogrammetrische Woche an der Uni Stuttgart:

Virtuelle Stadtmodelle im Blickpunkt

Über 500 Fachleute aus 54 Ländern der Erde treffen sich vom 20. bis 24. September 1999 zur 47. Photogrammetrischen Woche an der Universität Stuttgart. Veranstalter sind das Institut für Photogrammetrie der Uni Stuttgart (Prof. Dr.-Ing. Dieter Fritsch) und die Firma Z/I Imaging als Tochter von Carl Zeiss, Oberkochen (Rudolf Spiller). Diese Veranstaltung wurde bereits 1909 ins Leben gerufen und kann nun auf neun Jahrzehnte zurückblicken. Sie ist damit die älteste Weiterbildungsveranstaltung auf dem Gebiet der Photogrammetrie, Fernerkundung und Geoinformationssysteme (GIS).

Der Schwerpunkt dieser international renommierten Veranstaltung liegt in diesem Jahr in der vollständig automatischen 3D-Datengewinnung aus Luft- bzw. Satellitenaufnahmen. Eine besondere Anwendung davon ist die Erzeugung dreidimensionaler Stadtmodelle. Derartige Modelle werden in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt und zunehmend nachgefragt: Stadtplaner machen damit ihre Ideen transparent, Mobilfunkunternehmen können ihre Antennenstandorte exakt planen, Umweltschützer die Auswirkungen von Schadstoffen genauer analysieren. Und nicht zuletzt haben Touristen die Möglichkeit, sich mit Hilfe solcher Modelle vor ihrer Reise einen realistischen Eindruck der Situation vor Ort zu verschaffen und die Stadt schon mal virtuell zu erkunden.

Virtueller Stadtrundgang in Stuttgart

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts für Photogrammetrie der Uni Stuttgart haben solch einen "virtuellen Stadtrundgang" für die Innenstadt von Stuttgart entwickelt; dieser Rundgang, der das Gebiet zwischen Hauptbahnhof, dem Uni-Bereich Stadtmitte und dem Schloßplatz umfaßt, wird anläßlich der Photogrammetrischen Woche erstmals dem Fachpublikum vorgestellt. Ein breiteres Publikum wird beim ersten Stuttgarter Kulturmarkt vom 1. bis 3. Oktober Gelegenheit haben, virtuell durch Stuttgart zu spazieren. Das Institut für Photogrammetrie wird sich damit neben weiteren Instituten der Uni Stuttgart an dem von der Stadt veranstalteten Kulturmarkt beteiligen.

Zeit: 20. bis 24.9., täglich 8.30 bis etwa 17.00 Uhr

(Eröffnung: 20.9., 9.00 Uhr)

Ort: Uni-Bereich Stadtmitte, Keplerstr. 17, Hörsaal 17.01

Tagungstelefon: 0171/8635774

Weitere Informationen am Institut für Photogrammetrie unter Tel. 0711/121-3386, -3201, Fax 0711/121-3297, e-mail: Dieter.Fritsch@ifp.uni-stuttgart.de

Zur Auswahlseite

Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Keplerstraße 7
70174 Stuttgart
Tel. (0711) 121-2297, -2176, -2155; Telefax 121-2188
e-mail:Mail topresse@uni-stuttgart.de

 Druckansicht