Alle News im Überblick

2. Februar 2018; Dominic Götz

Das Phänomen der Fraternisierung in Kriegszeiten umfasst verschiedene Realitäten, die traditionell in zwei Forschungsfelder geteilt sind: Die Fraternisierung zwischen verfeindeten Soldaten an der Front einerseits und die Fraternisierung zwischen Kombattanten und Zivilbevölkerung andererseits. Dieses Kolloquium möchte sich aus unterschiedlichen epochalen, nationalen und disziplinären Perspektiven mit beiden Fraternisierungsformen sowie deren Deutung und Erinnerung auseinandersetzen. Die vergleichende Diskussion von Forschungsarbeiten junger deutscher und französischer Nachwuchswissenschaftler und deren verschiedene Ansätze sollen zu einer robusten Definition des bisher kaum erforschten Begriffs „Fraternisierung“ führen.

Zeit: 26.–27. April 2018

Ort: Institut français Stuttgart

Sprachen: Deutsch und Französisch

Das Programm des Kolloquiums finden Sie hier.