Wichtige Links

Bibliotheken

Regionalkatalog Stuttgart-Tübingen

http://pollux.bsz-bw.de

Erschließt u. a. die Bestände der Württembergischen Landesbibliothek, der Universitätsbibliothek und der Institutsbibliotheken. Das wichtigste Recherchemittel im Stuttgarter Raum.

Die Württembergische Landesbibliothek in Stuttgart

http://wlb-stuttgart.de

Für jeden Geisteswissenschaftler ist die WLB die zentrale Anlaufstelle zur Beschaffung von Literatur. Die Homepage bietet neben allgemeinen Informationen zur Landesbibliothek und einer Recherche im Gesamtkatalog der Stuttgarter Bibliotheken (Stopac) die Möglichkeit, online zu bestellen, Fernleihen von Aufsätzen und Büchern in Auftrag zu geben (nur möglich für bei der Landesbibliothek registrierte Nutzer!), das eigene Benutzerkonto abzufragen und Verlängerungen durchzuführen.

Die Universitätsbibliothek Stuttgart

http://uni-stuttgart.de/ub/

Diese Bibliothek ist aufgrund der Tatsache, daß es sich bei der Stuttgarter Universität um eine eher technisch ausgerichtete handelt, mit geisteswissenschaftlicher Literatur nur knapp ausgestattet. Dennoch findet man neben der Grundlagenliteratur auch die eine oder andere Überraschung an speziellerer Literatur. Ebenso bietet die Homepage die Online-Bestellung und Verwaltung des Benutzerkontos.

 

Literaturrecherche

Der Gnomon und der Gnomon-Online

http://gnomon.ku-eichstaett.de/Gnomon/Gnomon.html

Hierbei handelt es sich um eine umfangreiche bibliographische Datenbank zu den Altertumswissenschaften mit mehreren Möglichkeiten zur Suche. Seit kurzem steht sie komplett zum download zur Verfügung (gnomon.ku-eichstaett.de/Gnomon/gnomon-download.html). Die jüngeren Titel finden sich in der online-Ergänzung
 

Dyabola

dyabola.de

Aus Kostengründen leider nur in der Württembergischen Landesbibliothek zugänglich ist die Datenbank Dyabola, die aus der Archäologischen Bibliographie entstanden ist und die wohl umfassendste und aktuellste Bibliographie zu den Altertumswissenschaften darstellt.

Année Philologique

https://han.wlb-stuttgart.de/login/login.htm

Die Année Philologique (kurz APh) ist die wichtigste und umfassendste Bibliografie auf dem Gebiet der klassischen Altertumswissenschaften. Die Année Philologique ist in digitaler Form auf den Servern der Württembergischen Landesbibliothek verfügbar. Um Zugriff darauf zu erhalten, ist ein gültiges Benutzerkonto der WLB erforderlich. Mit Klick auf nebenstehenden Link erscheint eine Übersicht diverser Apparate/Werke, die alphabetisch geordnet sind; hier findet sich auch die Année Philologique.

SFB und bookfinder

http://sfb.at
http://bookfinder.com

Die Meta-Suchmaschinen SFB und bookfinder für Bücher sind mehr als reine Antiquariate. Es handelt sich um Internet-Suchmaschinen, in denen fast alle Antiquariate im deutschen, englischen, französischen und italienischen Sprachraum. Ist man fündig geworden, kann direkt über ein Formular auf der Homepage bestellt werden.

 

Rezensionen

Die wichtigsten online-Rezensionsorgane lassen sich mit einer Metasuche auf Clio online durchsuchen. clio-online.de

Zeitschriftenabkürzungen

Eines der hilfreichsten und zeitsparendsten Programme ist Aristarchos, das jede Geschichtsstudentin auf ihrem Rechner haben sollte. Es handelt sich um eine Datenbank, die mehrere Systeme der in den Altertumswissenschaften verwendeten Zeitschriftenabkürzungen enthält. Kostenfreier download: archeolinks.com/aristarchos.htm

Altertumswissenschaftliche Linksammlungen

Artemis-Projekt

http://artemis-projekt.de

Das Artemis-Projekt der Universität Göttingen möchte eine umfassende und breite Linksammlung zur Alten Geschichte bieten. Die Seite ist übersichtlich gegliedert und sehr hilfreich.

Homepage von Markus Sehlmeyer

http://sehlmeyer.privat.t-online.de

Eine etwas anders gegliederte und bestückte Linksammlung findet sich auf der Homepage von Markus Sehlmeyer.

 

Quellen

The Internet Classics Archive

Quellen, Quellen und nochmals Quellen. Das "Classics Archive" bietet in einer großen Fülle online verfügbare literarische Quellen mit englischen Übersetzungen und Suchfunktion. Wenngleich die meisten "Klassiker" wie Aristoteles, Cicero, Herodot, Livius oder Tacitus vertreten sind, vermißt man leider wichtige Autoren und Werke der römischen Kaiserzeit und Spätantike (zum Beispiel Ammianus Marcellinus, Cassius Dio, Herodian, Scriptores Historiae Augustae). Dennoch ist das Archive eine nützliche Hilfe für das Quellenstudium am PC.

Weitere Seiten, die antike Quellentexte in reicher Auswahl bereitstellen:

Bildrecherche

Folgt in Kürze.

Numismatik

 Folgt in Kürze.

Epigraphik

 Folgt in Kürze.

Altertumswissenschaftliche Organisationen 

Mommsen-Gesellschaft

http://mommsen-gesellschaft.de/

Die Mommsen-Gesellschaft ist der Verband der Deutschen Forscher auf dem Gebiet des Griechisch-Römischen Altertums. Auf den Seiten der Gesellschaft finden sich u. a. Stellen- und Praktikaangebote sowie Verzeichnisse in Arbeit befindlicher und abgeschlossener altertumswissenschaftlicher Dissertationen und Habilitationen.

Deutsches Archäologisches Institut

http://dainst.org

Auf den sehr übersichtlich gegliederten Seiten des Deutschen Archäologischen Instituts finden sich Informationen zu den einzelnen Abteilungen des DAI, zu den laufenden Grabungen sowie zu aktueller Literatur. Von einigen Publikationen, beispielsweise den "Römischen Mitteilungen", sind die letzten Jahrgänge mit jeweils kurzen Zusammenfassungen der Artikel aufgeführt. Bei den Grabungsberichten finden sich Hinweise auf neue und im Erscheinen begriffene Publikationen des DAI.

 

E-Learning

 Folgt in Kürze.

Diverses 

ArchNet

http://archnet.asu.edu

Für jeden Interessenten an der Archäologie kann diese Seite bedenkenlos empfohlen werden. Neben ausführlichen, nach Regionen geordneten Linksammlungen zu verschiedenen archäologischen Seiten bietet sie für den archäologisch Interessierten auch etliche Links zu methodischen und thematischen Einzelaspekten.

Online Encyclopedia of Roman Emperors

http://www.roman-emperors.org/

Die Online Encyclopedia of Roman Emperors bietet eine gelungene Übersicht der römischen und byzantinischen Kaiser von Augustus (27 v.Chr.-14 n.Chr.) bis Konstantin XI. Palaiologos (1449-1453). Dabei sind die Herrscher nach alphabetischen bzw. chronologischen Indices geordnet; bei zahlreichen Kaisern verweisen Links auf eine Kurzbiographie und Auswahlbibliographie. Neben den Kaiserlisten finden sich Stammtafeln der römischen Kaiserhäuser, ein virtueller Münzkatalog und sonstige nützliche Hilfsmittel zur römischen Kaisergeschichte.

Historische Geographie des antiken Mittelmeerraums (FU Berlin)

http://www.geschkult.fu-berlin.de/e/fmi/arbeitsbereiche/ab_geus/index.html

An der FU Berlin gibt es seit kurzem einen Lehrstuhl für Historische Geographie des antiken Mittelmeerraums.

Seminar für Historische Geographie (Universität Bonn)

http://www.giub.uni-bonn.de/hisgeo/

Einen guten Überblick über die Disziplin der Historischen Geographie bietet das Seminar für Historische Geographie der Universität Bonn. Auch hier liegt der Forschungsschwerpunkt in der Neueren Geschichte. In den Lehrveranstaltungen wird besonders der Aspekt der Methoden der Geographie berücksichtigt. Auf den Internetseiten des Seminars findet sich eine umfangreiche und nützliche Linksammlung.

Militärakademie West Point der USA

http://www.dean.usma.edu/departments/history/Atlases/AncientWarfare/Ancient_Warfare.html

Die Militärakademie West Point der USA - genauer: deren historische Abteilung - bietet brauchbares militärhistorisches Kartenmaterial zur Antike, z. B. die genauen Truppenbewegungen der Schlacht bei Gaugamela (331 v.Chr).

Histouria - kompetente Reiseführungen durch Studenten

 

 

Diese kleine Linksammlung erhebt nicht den Anspruch, auf alle sinnvollen beziehungsweise sinnlosen Internetseiten zu verweisen, sondern stellt eine bewußt vorgenommene Auswahl dar – hierfür sei auf die erwähnten Linksammlungen hingewiesen. Dennoch sind wir stets für Anregungen und auch Informationen hinsichtlich geänderter Adressen der hier aufgeführten Seiten dankbar.