Prof. em. Dr. Eckart Olshausen

Prof. em. Dr. Eckart Olshausen

Universität Stuttgart
Historisches Institut
Abteilung Alte Geschichte
Keplerstr. 17
70174 Stuttgart

Dienstzimmer: 8.032
Tel.: (+49)711 / 685-84899 (-83439 Sekretariat)

Sprechstunde



  • Geboren 1938 in Basel/Schweiz.
  • Studium der Fächer Latein, Griechisch und Alte Geschichte in Erlangen, Göttingen und Kiel bei den Professoren H. Berve, H. Braunert, E. Burck, F. Deichgräber, H. Diller, W.-H. Friedrich, A. Heubeck, A. Heuß, R. Merkelbach, O. Seel, H. Strohm, R.Till.
  • 1963 Promotion in Alter Geschichte bei H. Berve mit der Dissertation "Rom und Ägypten von 116 bis 51 v.Chr." in Erlangen.
  • 1965 Staatsexamen.
  • 1963-1970 Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Alte Geschichte (H. Braunert) an der Universität Kiel.
  • 1972 Habilitation im Fach Alte Geschichte mit der Schrift "Die hellenistischen Königsgesandten. Prosopographie und Beiträge zum hellenistischen Gesandtenwesen" an der Universität Stuttgart.
  • 1970-1973 Akademischer Rat (Alte Geschichte).
  • 1973-1976 Wissenschaftlicher Rat und Professor.
  • 1976-2007 Ord. Professor an der Universität Stuttgart.
  • Wiederholt Geschäftsführender Direktor des Historischen Instituts.
  • 1974-1976 und 1984-1986 Dekan der Fakultät 8.
  • Wiederholt Ständiger Vertreter der beiden Fakultäten 8 und 11 im Philosophischen Fakultätentag.
  • Mitglied in diversen Berufungskommissionen.
  • Wiederholt Wahlsenator.
  • Wiederholt Mitglied und als Prorektor Vorsitzender des Senatsausschusses für das Studium Generale.
  • Wiederholt Mitglied im Bibliotheksausschuß.
  • Prorektor für Lehre 1996-1998.
  • Mitglied des Universitätsrats der Universität Stuttgart 2000-2003.
  • 2007/2008 Vertretung des Lehrstuhls für Alte Geschichte an der Universität Stuttgart.
  • Historische Geographie der Alten Welt
  • Politische Geschichte des Mittelmeerraums in antiker und byzantinischer Zeit
  • Griechische und römische Sozialgeschichte
 
Aktuelle Projekte
  • Corpus der Inschriften von Neoklaudiopolis/Vezirköprü (zusammen mit V. Sauer)
  • Strabon-Forschungen

 

 

Monographien

Aufsätze

Beiträge in Lexika

Herausgeberschaften

 


Monographien, Sammelbände und Karten

  • Rom und Ägypten von 116 bis 51 v.Chr., Diss. Erlangen-Nürnberg 1963
  • Prosopographie der hellenistischen Königsgesandten 1: Von Triparadeisos bis Pydna (Studia Hellenistica 19), Leuwen 1974
  • Tübinger Atlas des Vorderen Orients (TAVO) Karte B V 6, Wiesbaden 1981: Kleinasien und Schwarzmeergebiet. Das Zeitalter Mithradates’ des Großen (121–63 v.Chr.) (mit J. Wagner)
  • Untersuchungen zur Historischen Geographie von Pontos unter den Mithradatiden (Historisch-geographische Aspekte des Pontischen und des Armenischen Reiches 1 = Beiheft zum Tübinger Atlas des Vorderen Orients Reihe B Beiheft 29,1), Wiesbaden 1984 (mit J. Biller)
  • Einführung in die Historische Geographie der Alten Welt, Darmstadt 1991
  • Historischer Atlas der antiken Welt (Der Neue Pauly. Supplemente 3) Stuttgart, Weimar 2007 (mit A.-M. Wittke und R. Szydlak, unter Mitarbeit von V. Sauer und weiteren Fachwissenschaftlern)
  • Bronzemünzen aus der Zeit Mithradates’ VI. im Museum von Samsun (GH Beiheft 1), Stuttgart 2009 (unter Mitarbeit von Studierenden)

 

Aufsätze (in Auswahl)

  • Caesar, Bellum Gallicum 4,34,1, in: Gymnasium 74, 1967, 115–118
  • Mithradates VI. und Rom, in: ANRW I 1 (1972) 806–815
  • Zum Hellenisierungsprozeß am Pontischen Königshof, in: Ancient Society 5, 1974, 153–170
  • Die Zielsetzung der Deiotariana Ciceros, in: Monumentum Chiloniense. Kieler Festschrift für E. Burck zum 70. Geburtstag, hg.v. E. Lefèvre, Amsterdam 1975, 109–123
  • Der neue Lehrstuhl für Alte Geschichte und seine Tradition an der Universität Stuttgart, Stuttgart (Selbstverlag) 1978
  • Notizen zur Historischen Geographie von Pontos, in: Studien zur Religion und Kultur Kleinasiens. Festschrift für F.K. Dörner 1, hg.v. S. Sahin, E. Schwertheim, J. Wagner, Leiden 1978, 163–177 (mit J. Biller)
  • Über die römischen Ackerbrüder. Geschichte eines Kultes, in: ANRW II 16,1 (1978) 820–832
  • Zur Frage ständiger Gesandtschaften in hellenistischer Zeit, in: Antike Diplomatie (Wege der Forschung 462), hg.v. E. Olshausen und H. Biller, Darmstadt 1979, 291–317
  • Pontos und Rom (63 v.Chr.–64 n.Chr.), in: ANRW II 7,2 (1980) 903–912
  • Untersuchungen zum Verhalten des Einfachen Mannes zwischen Krieg und Frieden auf der Grundlage von Hom. Il. 2,211–277 (Thersites) und Liv. 31,6–8 (Q. Baebius, tr.pl.), in: Livius. Werk und Rezeption. Festschrift für E. Burck zum 80. Geburtstag, hg.v. E. Lefèvre und E. Olshausen, München 1983, 225–239
  • Der Krieg: Das Ende und was danach kommt. Von der Vergeßlichkeit der Völker, in: Humanistische Bildung 8, 1984, 1–26
  • Pontos – die Landschaft und ihre Geschichte, in: Wechselwirkungen. Jahrbuch. Aus Lehre und Forschung der Universität Stuttgart 1985, 3–9
  • Der Humanist als Bürger in einer modernen Demo­kratie: Humanistische Bildung, Beiheft 1, 1986, 171–179
  • Epona-Relief mit Weihinschrift aus Öhringen, Hohenlohe-Kreis, in: Archäologische Ausgrabungen in Baden-Württemberg 1986, 133f.
  • Der König und die Priester. Die Mithradatiden im Kampf um die Anerkennung ihrer Herrschaft in Pontos, in: Stuttgarter Kolloquium zur Historischen Geographie des Altertums 1,1980 (Geographica Historica 4), Bonn 1987, 187–205
  • Griechische Grabinschriften der Kaiserzeit im Museum von Samsun, in: Epigraphica Anatolica 9, 1987, 81–95 (Taf. 7–10)
  • Tacitus zu Krieg und Frieden, in: Chiron 17, 1987, 299–312
  • Das politische Denken der Römer zur Zeit der Republik, in: Pipers Handbuch der politischen Ideen 1, hg.v. I. Fetscher und H. Münkler, München/Zürich 1988, 485–519
  • Stadt und Land, Griechen und Iranier, Könige und Priester – zu den Herrschaftsverhältnissen im hellenistischen Pontos, in: Die alte Stadt 16, 1989, 287–293
  • Eine Helios-Büste aus Samsun/Türkei, in: Migratio et Commutatio. Studien zur Alten Geschichte und deren Nachleben. Festschrift für Th. Pekáry, hg.v. H.-J. Drexhage, J. Sünskes, St. Katharinen 1989, 247f. (Taf. S. 370)
  • Ein Epona-Relief mit Weihinschrift aus Öhringen, Hohenlohekreis, in: Fundberichte aus Baden-Württemberg 14, 1989, 351–358 (mit G. Fellendorf-Börner)
  • Götter, Heroen und ihre Kulte in Pontos – ein erster Bericht, in: ANRW II 18,3 (1990) 1865–1906
  • Grabstele aus Samsun, in: Listy filologické 113, 1990, 19f. (mit Taf. I und II)
  • Feste Grenzen und wandernde Völker: Trapezus und die Boraner. Ein Beitrag zur Migrations- und Grenzraumproblematik, in: Pontica I. Recherches sur l’histoire du Pont dans l’antiquité, hg.v. B. Rémy (Varia Anatolica V. Centre Jean Palerne – Mémoires IX. Céra – Mémoires I) 1991, 25–37
  • Zum Organisationskonzept des Pompeius in Pontos – ein historisch-geographisches Argument (mit Abb. Tafel LVII–LIX), in: Stuttgarter Kolloquium zur Historischen Geographie des Altertums 2,1984 und 3,1987 (Geographica Historica 5) Bonn 1991, 443–455
  • Stuttgarter Initiativen zur Forschung der Historischen Geographie der Alten Welt, in: Siedlungsforschung. Archäologie – Geschichte – Geographie 7, 1989, 321–324
  • Die Anfänge der Großen Völkerwanderung im 3. Jahrhundert n.Chr. am Schwarzen Meer – Zur Frage der inneren Struktur wandernder Stämme, in: Die Schwarzmeerküste in der Spätantike und im frühen Mittelalter, hg.v. R. Pillinger, A. Pünz und H. Vetters, Wien 1992, 9–12
  • Bemerkungen zur Südostwanderung der Kelten im 5./4. Jahrhundert v.Chr., in: Stuttgarter Beiträge zur Historischen Migrationsforschung 1. Historische Wanderungsbewegungen, hg.v. A. Gestrich, H. Kleinschmidt und H. Sonnabend, Münster/Hamburg 1992, 19–36
  • Raum – Antike, in: Europäische Mentalitätsgeschichte. Hauptthemen in Einzeldarstellungen, hg.v. P. Dinzelbacher, Stuttgart 1993, 592–604
  • Der Sklave privat: Untersuchungen zur Selbsteinschätzung des Sklaven auf der Grundlage von Menander und Plautus, in: Landesinstitut für Erziehung und Unterricht. Materialien Latein 58: 29 Jahre Gaienhofen. XV. Ferienkurs für Lehrer der alten Sprachen 12.–17. August 1991. Sklaven – Plebejer – Aufsteiger. Die Welt der Unterschicht in der Antike, Stuttgart 1993, 83–107
  • Versuch einer wissenschaftstheoretischen Grundlegung der Kolloquiums-Thematik ‚Grenze und Grenzland’, in: Stuttgarter Kolloquium zur Historischen Geographie des Altertums 4,1990 (Geographica Historica 7) Amsterdam 1994, 1–4
  • Elemente einer Grenzstadt-Typologie am Beispiel von Trapezus: Stuttgarter Kolloquium zur Historischen Geographie des Altertums 4,1990 (Geographica Historica 7) Amsterdam 1994, 407–422 mit Taf. CXXVI
  • Griechenland im Orient. Die Deportation der Eretrier nach Mesopotamien (490 v.Chr.), in: Ausweisung und Deportation. Formen der Zwangsemigration in der Geschichte (Stuttgarter Beiträge zur Historischen Migrationsforschung 2, hg.v. A. Gestrich, G. Hirschfeld, H. Sonnabend) Stuttgart 1995, 23–40
  • Der Bürgerkrieg und die Betroffenheit des Einfachen Mannes. Eine Interpretation der Phaedrus-Fabel vom alten Mann und dem Eselchen (Phaedrus 1,15/16B.), in: Historische Interpretationen, G. Walser zum 75. Geburtstag dargebracht von Freunden, Kollegen und Schülern, hg.v. M. Weinmann-Walser (Historia Einzelschriften 100) 1995, 123–130
  • Satellitenbilder in der Geschichtswissenschaft, in: Wechselwirkungen. Jahrbuch. Aus Lehre und Forschung der Universität Stuttgart 1994 (ersch. 1995), 38–46 (mit G. Kahl)
  • ‚Gebirgsland als Lebensraum’. Methodische Überlegungen zum 5. Internationalen Kolloquium für Historische Geographie der Alten Welt: Stuttgarter Kolloquium für Historische Geographie des Altertums 5, 1993 (Geographica Historica 8), 1996, 1–11
  • Versuch einer Definition des Begriffs ‚Integration’ im Rahmen der Historischen Migrationsforschung, in: Migration und Integration (Stuttgarter Beiträge zur Historischen Migrationsforschung 3), hg.v. M. Kintzinger und M. Krauss, Stuttgart 1997, 27–35
  • Die Integration sabinischer Adelsfamilien in die Gesellsschaft der frühen römischen Republik, in: Migration und Integration (Stuttgarter Beiträge zur Historischen Migrationsforschung 3), hg. v. M. Kintzinger und M. Krauss, Stuttgart 1997, 37–44
  • Deportation zu Anfang der Auseinandersetzungen zwischen Griechen und Persern, in: Orbis Terrarum 3, 1997, 101–107
  • Mit der Katastrophe leben. Mentalitätsgeschichtliche Studie zum Umgang von Menschen mit Naturkatastrophen am Beispiel des Vesuvausbruchs 79 n.Chr., in: Stuttgarter Kolloquium zur Historischen Geographie des Altertums 6, 1996 (Geographica Historica 10) Stuttgart 1998, 448–461
  • Kleopatra, in: K. Brodersen (Hrsg.), Große Gestalten der griechischen Antike. 58 historische Portraits von Homer bis Kleopatra, München 1999, 464–473
  • Pontica IV. Das römische Straßennetz in Pontos. Bilanz und Ausblick, in: Orbis Terrarum 5, 1999, 93–113
  • Das Publikum des Aristophanes und sein geographischer Horizont, in: E. Stärk, G. Vogt-Spira (Hrsg.), Dramatische Wäldchen. Festschrift für E. Lefèvre zum 65. Geburtstag, Hildesheim 2000, 99–128
  • Der Stoiker C. Musonius Rufus – ein Pazifist? Überlegungen zu Tac. Hist. 3,81,1, in: S. Böhm, K.-V. v. Eickstedt (Hrsg.), IQAKH. Festschrift für J. Schäfer zum 75. Geburtstag am 25. April 2001, 249–255
  • Sokrates in Legende und Wirklichkeit, in: J. Kannicht (Hrsg.), Erfahrungen, Erkenntnisse, Perspektiven, Winnenden 2001, 97–103
  • Lucilius und seine Zeit, in: G. Manuwald (Hrsg.), Der Satiriker und seine Zeit (Zetemata 110), 2001, 166–176
  • The Phaiakis as Political Argument – Thoughts Concerning the Social-Political Interpretation of the Homeric Epics, in: Migration 3, 2002, 34–43
  • Gute Reise! Mit Cicero unterwegs, in: E. Olshausen, H. Sonnabend (Hrsg.), Stuttgarter Kolloquium zur Historischen Geographie des Altertums 7, 1999. Zu Wasser und Zu Land. Verkehrswege in der antiken Welt (Geographica Historica 17) Stuttgart 2002, 251–262
  • Der Umgang mit der Vergangenheit in den homerischen Gesellschaften, in: M. Fromm, F. Haase, P.F. Schlottke (Hrsg.), Erfindung der Vergangenheit, München 2003, 159–166
  • Europe – Mythos, Geographie und Politik, in: L.-M. Günther (Hrsg.), Die Wurzeln Europas in der Antike. Bildungsballast oder Orientierungswissen? (Sources of Europe 1), Berlin/Bochum 2004, 1–14
  • Olympia und die Olympischen Spiele im Spiegel von Wirtschaft und Politik, in: Olympia und seine Olympischen Spiele. Kult – Konkurrenz – Kommerz (Sources of Europe 1), Berlin/Bochum 2004, 3–12
  • Rom und seine Grenzen, in: F. Hillebrandt (Hrsg.), 20 Jahre Geschichtsverein Leinfelden-Echterdingen e.V. 2. Beiträge 1996–2005, Stuttgart 2005, 47–57
  • La vita e le opere di Friedrich Stählin, in: F. Cantarelli (Hrsg.), L’opera e l’importanza di Friedrich Stählin, Milano 2005, 15–29 (mit Holger Dietrich)
  • Patria als Heimatbegriff, in: E. Olshausen, H. Sonnabend (Hrsg.), Stuttgarter Kolloquium zur Historischen Geographie des Altertums 8, 2002. „Troianer sind wir gewesen“ – Migrationen in der antiken Welt (Geographica Historica 21) Stuttgart 2006, 316–324
  • Eratosthenes in der geographischen Tradition der Griechen, in: M. Rathmann (Hrsg.), Wahrnehmung und Erfassung geographischer Räume in der Antike, Mainz 2007, 103–110
  • Soziokulturelle Betrachtungen zur Cena Trimalchionis, in: L. Castagna, E. Lefèvre (Hrsg.), Studien zu Petron und seiner Rezeption – Studi su Petronio e sulla sua fortuna, Berlin/New York 2007, 15–31
  • Der geographische Horizont des Publikums der Dichter Martial und Iuvenal, in: S. Conti, B. Scardigli, M.C. Torchio (Hrsg.), Geografia e viaggi nell’antichità. Atti del Convegno Internazionale di Studi, Certosa di Pontignano, 9–10 ottobre 2005 (Materiali Utili allo Studio dell’Antichità 2), Ancona 2007, 177–183
  • Burgenvorstellungen in der Antike, in: O. Wagner, H. Laß, Th. Kühtreiber, P. Dinzelbacher (Hrsg.), Die imaginäre Burg, Frankfurt a.M. u.a. 2009, 17–25
  • Kulte im Kithairon – Kithairon im Mythos (zusammen mit Vera Sauer), in: E. Olshausen, V. Sauer (Hrsg.), Die Landschaft und die Religion. 9. Internationales Kolloquium zur Historischen Geographie des Altertums 2005, Stuttgart 2009 (Geographica Historica 26), 215–230
  • Aristophanes und sein Athen. Geographisches und Prosopographisches zur Gesellschaftsstruktur des Aristophaneischen Theaterpublikums, in: Sileno 35, 2009, 95–109
  • Strabons historischer Romexkurs – eine Interpretation, in: Th. Brüggemann u.a. (Hrsg.), Studia Hellenistica et Historiographica. FS A. Mehl, Gutenberg 2010, 211–231
  • Warten auf Caesar. Cicero im selbstgewählten Exil, in: A. Schunka, E. Olshausen (Hrsg.), Migrationserfahrungen – Migrationsstrukturen (Stuttgarter Beiträge zur Historischen Migrationsforschung), Stuttgart 2010, 21–33
  • Chalyben: Autonym oder Xenonym?, in: E. Olshausen, V. Sauer (Hg.), Die Schätze der Erde - Natürliche Ressourcen in der antiken Welt. Stuttgarter Kolloquium zur Historischen Geographie des Altertums 10, 2008 (Geographica Historica 28), Stuttgart 2012, 337-344
  • Aristophanes und die Griechen anderer Städte, in: S. Cataldi, E. Bianco, G. Cuniberti (Hg.), Salvare le poleis, costruire la concordia, progettare la pace, Alessandria 2012, 121-131
  • Zu Caesars Selbstverständnis in den Commentarii de bello civili, in: R. Breitwieser, M. Frass, G. Nightingale (Hg.), Calamus. Festschrift für Herbert Graßl zum 65. Geburtstag, Wiesbaden 2013 (Philippika. Marburger altertumskundliche Abhandlungen 57), 341-347
  • Der Griff über die Grenze. Wie Rom seinen Herrschaftsauftrag in der Welt verstand und verwirklichte, in: Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, 25. Ferientagung Alte Sprachen. „Das Eigene und das Fremde“. Gaienhofen, 29.08.2011-02.09.2011. Dokumentation, 120-143
  • Der Periplus zwischen Seehandbuch und Literatur, in: Periplus. Jahrbuch für Außereuropäische Geschichte 23, 2013, 35-57
  • Pontos: Profile of a Landscape, in: T. Bekker-Nielsen (Hg.), Space, Place and Identity in Northern Anatolia, Stuttgart 2014 (Geographica Historica 29), 39-48
  • Die Wissenschaft und das Geld – Eudoxos von Kyzikos, in: Sileno 40.1-2, 2014, 163-184 (atti del convegno internazionale „Tracce di presenza greca fra Etiopia e India“ a cura di S. Bianchetti e V. Bucciantini)
  • Der bewegte Alltag des M. Tullius Cicero, in: E. Olshausen, V. Sauer (Hg.), Mobilität in den Kulturen der antiken Mittelmeerwelt. Stuttgarter Kolloquium zur Historischen Geographie des Altertums 11, 2011, Stuttgart 2014 (Geographica Historica 31), 389-400
  • News from the East? Roman-Age Geographers and the Pontos Euxeinos, in: S. Bianchetti, M. Cataudella, H.-J. Gehrke (eds), Brill’s Companion to Ancient Geography. The Inhabited World in Greek and Roman Tradition, Leiden/Boston 2015, 259-273
  • Die Frauen der Mithradatiden, in: D. Braund, A. Dan, H.-J. Gehrke (Hg.), The Charisma of the King. New insights into Mithradates VI. Eupator's rule and legitimation of rule (im Druck)

 

Beiträge in Lexika

  • RE: ca. 30 Artikel
  • Der Kleine Pauly: ca. 140 Artikel
  • Der Neue Pauly: ca. 210 Artikel
  • Mensch und Landschaft: 17 Artikel
  • Theologie und Kirche: 13 Artikel
  • Rednerbühne, in: G. Ueding (Hrsg.), Historisches Wörterbuch der Rhetorik 7, Tübingen 2005, 1061–1070
  • Ernst Kirsten, in: DNP Suppl. 6, 2012, 656f.

 

Herausgeberschaften

  • Antike Diplomatie (Wege der Forschung 462), Darmstadt 1979 (mit H. Biller)
  • Livius. Werk und Rezeption. Festschrift E. Burck, München 1983 (mit E. Lefèvre)
  • Migrationserfahrungen – Migrationsstrukturen (Stuttgarter Beiträge zur Historischen Migrationsforschung), Stuttgart 2010 (mit A. Schunka)
  • Akten der Stuttgarter Kolloquien zur Historischen Geographie des Altertums (1980–2011, teils mit H. Sonnabend bzw. V. Sauer)
  • Der Neue Pauly, Enzyklopädie der Antike, 1996–2003 (Fachgebiet Historische Geographie)
  • Humanistischen Bildung (1977–2008, seit 1992 mit H. Sonnabend)
  • Orbis Terrarum. Internationale Zeitschrift für Historische Geographie der Alten Welt (1995–2013, mit H. Sonnabend u.a.; seit 2015 ist Michael Rathmann, Universität Eichstätt Herausgeber)
  • Geographica Historica (seit 1990, seit 2014 mit V. Sauer)