Historisches Institut
Geschichte der Naturwissenschaften und Technik &
Wirkungsgeschichte der Technik
Aktuelles
Workshop- und Vortragsankündigung
12.04.2017 KF
Workshop Innovatorisches Scheitern als Regelfall? Fallbeispiele und Strategien aus der Wirtschaft.
Stuttgart 04.-05.05.2017
Utz-Hellmuth Felcht: Innovatorisches Scheitern als Regelfall? Fallbeispiele und Strategien aus der Wirtschaft
Vortrag 4. Mai 2017 / 19.30 Uhr
Vortragshinweis
20.04.2017 KF
Vortrag von Dr. Julia Zons: "Patente als Ego-Dokumente".
Der Vortrag findet statt auf dem Workshop "Das dokumentierte Ich" der Professur für Technikgeschichte der ETH-Zürich, am 20./21.4.2017.
Das Semesterprogramm vom DIALOGO und GNT-Oberseminar im SoSe 2017
06.04.2017 KF
Sie können es hier als PDF herunterladen.
Sprechstunden für die Vorlesungszeit
06.04.2017 KF
Die Sprechzeiten der Abteilung GNT für die Vorlesungszeit im SoSe 2017 finden sie ab sofort hier als PDF.
GNT-Vorlesungsverzeichnis
06.04.2017 KF
Das Vorlesungsverzeichnis für das Sommersemester 2007 ist da. Sie können es hier als PDF herunterladen.
Vortragshinweis
01.03.2017 KF
Vortrag von Dr. Julia Zons: „Von gewaltsamen Bewegungen“. Nützliche und lustige Maschinen bei Salomon de Caus.
Der Vortrag findet statt im Forschungskolloquium zur Technikgeschichte, Technische Universität Berlin, am 03.02.2017.
Neuer Vortrag im DIALOGO
25.01.2017 KF
Dr. Johannes-Geert Hagmann (Deutsches Museum, München)
Interferenzen: Über die wissenschaftliche Zusammenarbeit von Ernst Mach und Ludwig Mach
Dienstag, 31.01.2017 um 17.30 Uhr im KII (Stadtmitte), Raum M 17.17
Vortragshinweis
19.01.2017 KF
Vortrag von Dr. Andreas Haka auf der Jahrestagung in Bochum, 02.‐03. März 2017, des VDI Ausschuss Technikgeschichte: Frontiertechnologien – Technik in extremen Umwelten HALO – SOFIA Grenzräume erkunden. Hybride Werkstoffsysteme eröffnen Welten
Beitrag über den GNT-Mitarbeiter Dr. Andreas Haka
09.12.2016 KF
In der November-Ausgabe von „FORSCHUNG LEBEN“, dem Magazin der Universität Stuttgart, erschien ein Beitrag über den GNT-Mitarbeiter Dr. Andreas Haka und sein Projekt zur Geschichte der Materialforschung.
Vortragshinweis
09.11.2016 KF
Vortrag von Dr. Andreas Haka zur 39. Technikgeschichtlichen Tagung der Eisenbibliothek mit dem Thema: Künstliche Stoffe. Die synthetische Umformung der Welt. Visionäre "beflügeln" Polymere. Verkannte Potentiale? Hybride Werkstoffe in der ersten Hälfte des 20. Jh. 18. und 19.11.2016, Klostergut Paradies.
Gustav Robert Kirchhoff's Treatise “On the Theory of Light Rays” (1882) English Translation, Analysis and Commentary
12.10.2016 KF
Im Sommer 2016 wurde der Sammelband von Klaus Hentschel (GNT) und Ning Yan Zhu (Institut für Hochfrequenztechnik, Univ. Stuttgart) herausgegebenen, und ist bei World Scientific in Singapur erschienen. Das Inhaltsverzeichnis und die biographische Einführung von Klaus Hentschel zu Kirchhoff können auf der Homepage des Verlags hier kostenfrei heruntergeladen werden.
Qualikiss-Projekt
16.08.2016 KF
Qualikiss-Projekt „Geschichte des Ingenieurs" für vier weitere Jahre verlängert. Regelmäßig im Wintersemester findet ein gemeinsames Seminar von Dr. Julia Zons (WGT) und Dipl.-Ing. (FH) Peter Müller (IMA) mit dem Titel „Der Ingenieurberuf zwischen Fortschrittsoptimismus und Selbstreflexion“ statt.
Qualikiss-Projekt
04.07.2016 KF
Qualikiss-Projekt "Geschichte der Materialforschung" für vier weitere Jahre verlängert. Zusätzlich zu dem regelmässig jedes Sommersemester stattfindenden SQ-Modul "Geschichte und Praxis der Materialforschung" wird ab dem WS 2016/17 von Dr. Haka auch ein neues SQ-Modul "Geschichte und Praxis von Forschungstechnologien" angeboten werden.
Neues Suchportal für Studiengangsinformationen
01.06.2016 KF
Informationen zu unseren Studiengängen finden Sie auch im Suchportal für Studiengangsinformationen studium.org. Mehr Informationen finden Sie hier.
Buch von Klaus Hentschel
März 2016 KF
Buch von Klaus Hentschel über "Visual Cultures in Science and Technology - A Comparative History" in der shortlist für den Pickstone Prize der British Society for the History of Science.
Interview zu "Visual Cultures in Science and Technology"
24.01.2015 MY
Ein Interview von Daniel Völpel mit Klaus Hentschel über dessen neues Buch zu "Visual Cultures in Science & Technology" (Oxford Univ. Press 2014) erschien unter dem Titel "Kulturhistorische Mustersuche" in Forschung Leben, Heft 3(2014). Die Onlineversion ist hier abrufbar , dort S. 44-46.
Information für Gasthörer
29.09.2014 MY
Ab dem Sommersemester 2014 gibt es für Gasthörer/-innen ein neues Verfahren für die Einrichtung des ILIAS-Accounts. Die wichtigsten Infos dazu finden Sie hier .
Zentrum für Lehre und Weiterbildung der Universität Stuttgart | zlw
Azenbergstraße 16, 70174 Stuttgart
Tel.: +49 (0) 711/685-8 20 36 u. -8 20 35
E-Mail: studium.generale@zlw.uni-stuttgart.de
Antiplagiatserklärung
20.08.2014 DO
Aus aktuellem Anlass weisen wir auf die neue Antiplagiatserklärung des Historischen Instituts hin, welche ab sofort von den Studierenden ausgefüllt und eigenhändig unterschrieben allen Hausarbeiten beizulegen ist. Zu finden ist sie sowohl auf der Homepage des HI, als auch hier.
Vorträge
Dr. Julia Zons: "Patente als Ego-Dokumente".
Vortrag auf dem Workshop "Das dokumentierte Ich" der Professur für Technikgeschichte der ETH-Zürich, 20./21.4.2017.
Dr. Julia Zons: „Von gewaltsamen Bewegungen“. Nützliche und lustige Maschinen bei Salomon de Caus.
Vortrag im Forschungskolloquium zur Technikgeschichte, Technische Universität Berlin, 03.02.2017.
Dr. Andreas Haka: HALO – SOFIA Grenzräume erkunden. Hybride Werkstoffsysteme eröffnen Welten.
Vortrag auf der Jahrestagung Bochum, am 02.-03. März 2017, des VDI Ausschuss Technikgeschichte: Frontiertechnologien – Technik in extremen Umwelten.
Dr. Andreas Haka: Visionäre "beflügeln" Polymere. Verkannte Potentiale? Hybride Werkstoffe in der ersten Hälfte des 20. Jh.
Vortrag zur 39. Technikgeschichtlichen Tagung der Eisenbibliothek mit dem Thema: Künstliche Stoffe. Die synthetische Umformung der Welt. Klostergut Paradies, 18. und 19.11.2016.
Dr. Julia Zons: Lustige Maschinen in Gärten.
Vortrag im Oberseminar: Neue Beiträge zur Geschichte der Naturwissenschaften und Technik, Historisches Institut, Universität Stuttgart, 18.10.2016.
Prof. Dr. Klaus Hentschel: Der Plan einer Ernst-Mach online Briefedition
Vortrag im Studienzentrum der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina in Halle, 06.10.2016.
Dr. Thomas Schuetz: Max Eyth. Schriftsteller, Ingenieur, Pionier der Landwirtschaftstechnik.
Freilichtmuseum Beuron, 04.09.2016.
Dr. Julia Zons: Der Körper des Arbeiters als Argument für Salomon de Caus‘ „nützliche machiner“.
15. Jahrestreffen des Wolfenbütteler Arbeitskreises für Barockforschung. Kongress in der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, 28.07.2016
Dr. Thomas Schuetz: The Development of Filtration Technologies and their Impact on the Relationship between Characteristics of Wine and Costumers Expectations in a Historic Perspective.
ICOHTEC annual meeting Porto, Panel: The Wine in the History: Between Technology, Science and Transfer of Knowledge from 17th to 19th centuries, Porto (Portugal), 28.07.2016.
Prof. Dr. Klaus Hentschel: Strukturell-vergleichende Wissenschafts- und Universitätsgeschichte als Integrator.
Impulsvortrag in einem hearing der Universität Tübingen, 05.07.2016.
Prof. Dr. Klaus Hentschel: The plan of a complete online-edition of Ernst Mach's correspondence.
Eingeladener Vortrag für die Internationale Konferenz von Ernst Mach, Univ. of Vienna, 16-19.06.2016
Prof. Dr. Klaus Hentschel: „Genie, Grundlagenforschung und das gute Geld: Hätte Einstein heute eine Chance?“.
Talkrunde mit Gravitationswellenforscher Karsten Danzmann, Quantenphysiker Tommaso Calarco, Wissenschaftshistoriker Klaus Hentschel und DFG-Vizepräsident Frank Allgöwer sowie Moderator Ingolf Baur:, Haus der Wirtschaft, Herta Benz-Saal, Stuttgart, 06.06.2016.
Prof. Dr. Klaus Hentschel: Die Entstehung des Konzepts der Lichtquanten.
Eingeladener Vortrag im Physik-Kolloquium der TU Dresden, 31.05.2016.
Dr. Julia Zons: Wie studiert man die Geschichte der technischen Bildmedien?. Ein Vorschlag.
Institut für Medienkultur und Theater, Universität Köln, 10.05.2016.
Dr. Sonja Peteren: "... anner Tanke". Eine Kultur- und Technikgeschichte der Tankstelle im 20. Jahrhundert.
Nachwuchsform der GTG im Rahmen der Tagung Künstliche Stoffe, Jahrestagung der Gesellschaft für Technikgeschichte GTG und der Gesellschaft für Designgeschichte GfDg, Düsseldorf, NRW-Forum, 29.04.-1.05.2016.
Dr. Thomas Schuetz: „Die Ungläubigen haben […] unser Wissen gestohlen!“. Wissenschafts- und Technologietransfer Orient – Okzident.
Ringvorlesung Kulturgeschichte: „Fremde Früchte / Wirkungen des interkulturellen Austausches“ TU Bergakademie Freiberg, 19.04.2016.
Dr. Sonja Petersen: Stadt-Land-Tanke. Eine Kultur- und Technikgeschichte der Tankstelle.
Oberseminar: Neue Beiträge zur Geschichte der Naturwissenschaften und Technik, Historisches Institut, Universität Stuttgart, 12.04.2016 u. für Forschungs-/Oberseminar Neuere Geschichte/Technikgeschichte, Institut für Geschichte, Technische Universität Darmstadt, 15.12.2015.
Dr. Dipl.-Ing (FH) Andreas Haka: Historische Netzwerkanalyse am Beispiel von Forschungsvorhaben aus dem Bereich der Technischen Thermodynamik im 20. Jahrhundert.
Workshop: Wissenschafts¬geschichte und Digital Humanities in Forschung und Lehre, Fachverbandes Wissenschaftsgeschichte (FVWG) und Centre for Digital Humanities (GCDH), Historischen Sternwarte Göttingen, 07.-09. 04.2016.
Dr. Dipl.-Ing (FH) Andreas Haka: Podiumsdiskussion: Perspektiven der Wissenschaftsgeschichte und der Digital Humanities.
Historischen Sternwarte Göttingen, 07.04.2016.
Prof. Dr. Reinhold Bauer: Vom Agrar- zum Industriestaat?. Zur Heterogenität der Schweizer Industrialisierungsgeschichte.
Prättigauer Industriereferate 2016, Grüsch (Schweiz), 20.11.2015.
Dr. Eike-Christian Heine: „Wir streben zur Einheit seelischer Verantwortung“. Walther Rathenau, die „Mechanisierung“ und die Vieldeutigkeit von Verantwortung.
Technik – Techniker – Verantwortung. Stuttgart, 12.11.2015.
PD Dr. Beate Ceranski: „… dass der interessanteste Vortrag an Wirkung verliert, wenn er zu lange dauert…“ Erkundungen zur Geschichte der Wissenschafts- und Medizingeschichte in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.
TU Berlin, 11.11.2015.
Dr. Thomas Schuetz: Die nicht erfolgte Rezeption des „trace italienne“ innerhalb des Osmanischen Reiches. Burg, Stadt und Kriegführung im 17. Jahrhundert - kulturgeschichtliche Betrachtungen einer Epoche des Umbruchs.
Freundeskreis Bleidenberg e.V., Wartburg-Gesellschaft zur Erforschung von Burgen und Schlössern e.V. mit der Ortsgemeinde Oberfell, 06.11.-08.11.2015.
Dr. Eike-Christian Heine: Praktiken archäologischer Grabungen im 19. Jahrhundert.
Gemeinsame Jahrestagung von DGGMNT und GWG, "Praktisches Wissen“, TU Berlin, 25.-27.09.2015.
Dr. Dipl.-Ing (FH) Andreas Haka: Einblicke in soziale Netzwerke und Visualisierungskonzepte bei Forschungsvorhaben des konstruktiven Maschinenbaus in Deutschland.
Jahrestagung der Georg-Agricola-Gesellschaft für Technikgeschichte und Industriekultur, Lauf a.d. Pegnitz, 28.-30.08.2015.
Dr. Eike-Christian Heine: Vom großen Graben. Anmerkungen zur Infrastrukturgeschichte.
Jahrestagung der Georg-Agricola-Gesellschaft für Technikgeschichte und Industriekultur, Lauf a.d. Pegnitz, 28.-30.08.2015.
Dr. Eike-Christian Heine: Shovel Work. The Production Process of Earthwork and the Body of the Navvy in the 19th Century.
42nd ICOHTEC symposium. History of High-Technologies and their socio-cultural contexts, Tel Aviv, 16.-21.08.2015.
Dr. Dipl.-Ing (FH) Andreas Haka: „Pulverrezepte“ zwischen Schullabor und Felsengebirge – Wege, Umwege und Netzwerke in der deutschen Maschinenbauforschung zwischen 1930 und 1950.
Württembergischer-Ingenieurverein, Arbeitskreis Technikgeschichte, VDI-Haus, Stuttgart-Österfeld, 20.07.2015.
Prof. Dr. Klaus Hentschel zsm. mit Myles Jackson: Habitus von Instrumentenmachern, Instituts-Mechanikern u.a. unsichtbaren Händen in der Wissenschaftspraxis des 19. u. frühen 20. Jhs..
(Myles Jackson, New York Univ., was guest in the section for GNT in the summer term 2015), Stuttgart, 07.07.15.
Dr. Sonja Petersen: Publikationstraining. Publizieren in wissenschaftlichen Zeitschriften.
Vortrag für: Oberseminar, Graduiertenkolleg Topologie der Technik, Technische Universität Darmstadt, 30.06.2015.
PD Dr. Beate Ceranski: Buch der Natur – Buch der Offenbarung. Glaube und Naturwissenschaft in historischer Perspektive.
35. Deutscher Evangelischer Kirchentag, Stuttgart, 06.06.2015.
Dr. Julia Zons: Qui a tué le pantélégraphe?“.
Tagung ,Machines à percevoir, Genf.
Prof. Dr. Reinhold Bauer: Eine neue Kultur im Umgang mit dem Scheitern.
12. Innovationsforums der Daimler und Benz Stiftung Berlin, 20.04.2015.
Dr. Sonja Petersen: Proseminar Methode und Theorie. Einführung in die Kulturgeschichte der Technik.
Vortrag für: Werkstattgespräch Lehre in der Technik- und Wissenschaftsgeschichte, Technische Universität Berlin, 05.-06.03.2015.
Dr. Sonja Petersen: Wissens- und Techniktransfer im Handwerk.
Vortrag für: Alles nur geklaut? Innovationsfähigkeit im Kontext von Technologietransfer und Industriespionage, Symposium des Internationalen Zentrums für Kultur- und Technikforschung, Stuttgart, 26-27.02.2015.
Dr. Thomas Schuetz: Die nachholende Industrialisierung am Beispiel der württembergischen Leinwandherstellung.
Symposium des Internationalen Zentrums für Kultur- und Technikforschung, Stuttgart, 26.-27.02.2015.
Prof. Dr. Reinhold Bauer: Die Öffnung der Zeitfenster. Kontextbedingungen von Mobilitätsinnovationen.
Tagung Dynamischer Technologiewandel und kommunale Planungshorizonte – Elektromobilität als Beispiel für die Implementierung von Innovationen, Deutsches Institut für Urbanistik, 16.02.2015.
Prof. Dr. Reinhold Bauer: Gescheiterte Innovationen. Fehlschläge und technologischer Wandel.
Ringvorlesung Technische Hochschule Nürnberg, 22.12.2014.
Dr. Thomas Schuetz: „… unterstützt von dem unermüdetem Fleiß und der pünktlichen Sorgfalt“. Die Industrialisierung der Leinenindustrie im Königreich Württemberg.
Kolloquium zur Sozial-, Wirtschafts- und Technikgeschichte, Universität Bochum, 16.12.2014.
Dr. Eike-Christian Heine: Vom Schaufeln und Zotteln. Die Körper der Erdarbeiter.
Forum Architekturwissenschaft, Berlin, 12.-13.12.2014.
Prof. Dr. Klaus Hentschel: Carl Friedrich von Weizsäckers Rhetorik: Gedankenführung im „Kreisgang“?.
Eröffnungsvortrag der conference of the history of physics section in the German Physical Society (DPG), the working group for Philosophy of Physics in the DPG, and the Erlangen Center ELINAS, „Argumente und Rhetorik in der Physik“, Orangerie, Erlangen, 12.-14.12.2014.
Prof. Dr. Reinhold Bauer: Gescheiterte Innovationen und technologischer Wandel. Zu Inhalt und Ertrag einer historischen Fehlschlagforschung.
Kolloquium des Forschungsinstituts des Deutschen Museums München, 01.12.2014.
Prof. Dr. Reinhold Bauer: Wenn das Neue erfolglos bleibt. Einige Überlegungen zum Scheitern von Produktinnovationen.
37. Technikgeschichtliche Tagung der Eisenbibliothek Schaffhausen: Produkte und Produktinnovationen, 14.-15.11.2014.
PD Dr. Beate Ceranski: Prolegomena zur Wissenschaftsgeschichte.
Universität Regensburg, 15.10.2014.
Dr. Julia Zons: Was erzählt ein Patent?.
Jahrestagung ‚Medien der Wissenschaften‘ der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM), Lüneburg, 04.10.2014.
Dr. Julia Zons: Lustige Apparate in action. Überlegungen zur Dynamisierung der Natur in Salomon de Caus‘ Diagramm der ‚Vogel-Kautz-Maschine‘.
Tagung ‚Raum und Bewegung', Tübingen, 25.09.2014.
Prof. Dr. Reinhold Bauer: Die Produktivität des Scheiterns.
Eröffnungsvortrag. 11. Innovationsforums der Daimler und Benz Stiftung Berlin, 15.09.2014.
Prof. Dr. Klaus Hentschel (zsm. mit Torsten Himmel): The Stuttgart-based Database of Scientific Illustrators 1450-1950 (DSI).
Vortrag gehalten am International Congress of the European Society for the History of Science, Lisbon, 06.09.2014.
Dr. Eike-Christian Heine: Unintended yet Unignorable Change. Technological Interventions into the River Eider.
41st ICOHTEC symposium. Technology in Times of Transition, Brasov (Rumänien), 29.07.- 02.08.2014.
Dr. Sonja Petersen: The All-Electric-Kitchen as a Symbol of Modern Housework and Technological Progress in Germany.
Beitrag für: Technology in Times of Transition. The International Committee for the History of Technology’s (ICOHTEC) 41th Symposium, Braşov (Rumänien), 29.07.-02.08.2014.
Dr. Julia Zons: Literatur am Bodensee.
Vorlesungsreihe der IBH-Summerschool, Konstanz, 31.07.2014.
Dr. Dipl.-Ing (FH) Andreas Haka: Von der „Zigarre” zum Alpha Jet – Lumpen, Draht und Polymere – die Entwicklung hybrider Werkstoffe in der Luftfahrt.
Württembergischer-Ingenieurverein, Arbeitskreis Technikgeschichte, VDI-Haus, Stuttgart-Österfeld, 28.07.2014.
Dr. Dipl.-Ing (FH) Andreas Haka: Aluminium, Pulver und Raketen – Ein Einblick in soziale Netzwerke der deutschen Maschinenbauforschung im 20. Jahrhundert.
Nachsemester-Akademie, Historisches Institut, Universität Stuttgart, 23.07.2014.
PD Dr. Beate Ceranski: Marie Curie and her Laboratory. Obsession or genius? Role model or obstacle for women's participation in science?.
Max-Planck-Institut für Molekulare Zellbiologie und Genetik, Dresden, 04.07.2014.
Prof. Dr. Klaus Hentschel: Die allmähliche Herausbildung des Konzepts von ,Lichtquanten‘.
Vortrag gehalten am Jahrestreffen der Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte, Heidelberg, 29.05.2014.
Dr. Thomas Schuetz: The Medieval Arms Race. The Confrontation of Orient an Occident in the Crusades and the Reconquista.
Interdependenz von Krieg und Technik, Würzburg, Julius-Maximilians-Universität, 31.03.-01.04.2014.
Prof. Dr. Klaus Hentschel: Carl Friedrich von Weizsäckers Rhetorik und Evidenz-Suggestion.
Vortrag gehalten in der International Conference „Rhetorik der Evidenz. Epistemologische Modelle und rhetorische Praxis in Wissenschaft, Unterricht und Kultur“, Curt und Heidemarie Engelhorn Palais, Heidelberg, 12.-15.03.2014.
Dr. Thomas Schuetz: Reinen Wein einschenken. Vertrauen in den Kellermeister?.
Jahrestagung des Arbeitskreises für Technikgeschichte im VDI „Vertrauen in Technik“, Deutsches Bergbaumuseum, Bochum, 06.03.- 07.03.2014.
Dr. Thomas Schuetz: Baumeister und Muhandis. Technologietransfer zwischen Orient und Okzident am Beispiel der Bautechnik.
Kolloquium des Stuttgarter Arbeitskreises für historische Migrationsforschung, Alphabet und Döner. Wissenstransfer im Kontext von Migration. Universität Stuttgart, 17.01.2014.
Dr. Eike-Christian Heine: Under Construction.
Construction Sites: Building the Material and the Imaginary World – Internationale Tagung, Stadtbibliothek Stuttgart, 15.-16.11.2013.
Publikationen
From the Greenhouse into the Fighter Bomber. How ‘Metal Paper’ Became the World’s Thermal Insulator.
Andreas Haka In: The International Journal for the History of Engineering and Technology, 2016, Volume 86, Issue 2, pages 161-177.
Gustav Robert Kirchhoff’s Treatise “On the Theory of Light Rays” (1882) English Translation, Analysis and Commentary.
Klaus Hentschel / Ning Yan Zhu (Hrsg.) Singapure 2016.
Geschichte und Praxis der Materialforschung an den Beispielen Materialprüfung und Materialprüfungsanstalt (MPA) Stuttgart, Flüssigkristalle und Bildschirmtechnik sowie Supraleitung. Ein interdisziplinäres Lehrprojekt der Universität Stuttgart.
Klaus Hentschel / Josef Webel (Hrsg.) Diepholz 2016.
Under Construction. Building the Material and the Imagined World.
Eike-Christian Heine (Hg.) Berlin 2016.
Soziale Netzwerke im Maschinenbau an deutschen Hochschul- und außeruniversitären Forschungseinrichtungen 1920-1970.
Andreas Haka. Berlin 2014.
Der Erste Weltkrieg und die Technik - Technikhistorische Perspektiven
Eike-Christian Heine, Sonja Petersen u. Thomas Schuetz. In: Deutsches Technikmuseum Berlin. Zeitschrift der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin und der Freunde und Förderer des DTMB e.V. 29 (53), 2014, S. 4-9.
Visual Cultures in Science and Technology. A Comparative History.
Klaus Hentschel. Oxford 2014.
Historischer Campusführer der Universität Stuttgart, Teil III: Vaihingen-West und Süd.
Klaus Hentschel (Hg.) Stuttgart 2014.
Historischer Campusführer der Universität Stuttgart, Teil II: Vaihingen-Nord.
Klaus Hentschel (Hg.) Stuttgart 2014.
Geschichte der Bildschirmtechnik 1970 - 2000. Synergien, Netzwerke und Innovationssysteme in Baden-Württemberg
Josef Webel. (Stuttgarter Beiträge zur Wissenschafts- und Technikgeschichte, Bd. 3) Berlin, 2013.
Otto Graf - Der Baumaterialforscher
Henryk Ditchen. (Stuttgarter Beiträge zur Wissenschafts- und Technikgeschichte, Bd. 2) Berlin, 2013.
„Ich hab da noch ein Bild vom Natoplastikbomber…“ Erinnerungsobjekte – Ein technikhistorisches Projektseminar.
Robin Augenstein, Maria Niklaus und Sonja Petersen. Stuttgart 2013.
Zur Geschichte von Forschungstechnologien: Generizität, Interstitialität und Transfer.
Klaus Hentschel (Hg.) Stuttgart 2012.
Historischer Campusführer, Teil I: Stadtmitte, verfaßt von Studierenden der Univ. Stuttgart.
Klaus Hentschel (Hg.) Stuttgart 2010.
Die Beteiligung Stuttgarter Ingenieure an der Planung und Realisierung der Reichsautobahnen unter besonderer Berücksichtigung der Netzwerke von Fritz Leonhardt und Otto Graf.
Henryk Ditchen. (Stuttgarter Beiträge zur Wissenschafts- und Technikgeschichte, Bd. 1) Berlin, 2009.

Weitere Publikationen:
Prof. Dr. Reinhold Bauer
PD Dr. Beate Ceranski
Dr. Dipl.-Ing. Henryk Ditchen
Dr. Dipl.-Ing (FH) Andreas Haka
Prof. Dr. Klaus Hentschel
Dr. Sonja Petersen
Dr. Thomas Schuetz
Dr. Dipl.-Ing. Josef Webel
Dr. Julia Zons
Stuttgarter Beiträge zur Wissenschafts- und Technikgeschichte

Stuttgarter Beiträge zur Wissenschafts- und Technikgeschichte
Die Buchreihe wird herausgegeben von Prof. Dr. Klaus Hentschel auf dem Stuttgarter Lehrstuhl für Geschichte der Naturwissenschaften und Technik (GNT) und Herrn Prof. Dr. Reinhold Bauer auf dem 2011 eingerichteten Stiftungslehrstuhl für Wirkungsgeschichte der Technik (WGT). Stuttgarter Beiträge zur Wissenschafts- und Technikgeschichte, ISSN: 2199-403X. Weiterführende Informationen siehe HIER.
Projekte

Dr. Andreas Haka

Geschichte und Praxis von Forschungstechnologien
— Haka
In dem Seminar sollen an vier ausgewählten Themenbereichen in einem Zyklus von Lehrveranstaltungen, die Vorlesungen, lektürekursartige Seminare und Laborbesichtigungen einschließen, ein Verständnis für die Fragestellungen und Modellvorstellungen von Forschungstechnologien geschaffen werden.
Datenbank PDM
— Hentschel
Die Datenbank Prosopographie von Maschinenbauern (PDM) an dt. Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen des 19. und 20.Jahrunderts ist ab sofort hier online abrufbar.

Prof. Dr. Klaus Hentschel

Online Mach-Briefedition
— Hentschel
A complete edition of the correspondence of the world-famous physicist, physiologist, philosopher, and pioneer historian of science, Ernst Mach (1838–1916) is planned by Klaus Hentschel in Stuttgart.
Datenbank DSI
— Hentschel
Die von der GNT aufgebaute Database of Scientific Illustrators 1450-1950 (DSI) hat mittlerweile über 11500 Einträge von Zeichnern und Malern, Kupferstechern und Lithographen, Moulageuren und 3D-Modellmachernaus über 95 Ländern beisammen.
Historischer Campusführer
— Hentschel, SS 06,07,09,10,14
In den Sommersemestern fand an der Universität Stuttgart ein Projektseminar statt, in dem Studierende der Universität Stuttgart Informationen über die markantesten Gebäude und sonstigen Sehenswürdigkeiten der beiden universitären Gelände in Stuttgart recherchiert haben, um daraus eine praktische Anleitung für einen Rundweg durch die Areale von der Keplerstraße bis zur Azenbergstraße in der Stadtmitte bzw. um Pfaffenwaldring, Allmandring und Nobelstraße in Vaihingen zu erstellen.
Hiroshima in der Vitrine
— Hentschel, WS 11/12
Von der ‚Association of Hiroshima University for sending an atomic-bombed roof tile’ wurde dem Historischen Institut (wie ähnlichen Einrichtungen weltweit) Ausstellungsmaterial (angeschmolzene Dachziegel und Dokumentationen) zum Gedenken an den Atombombenabwurf auf Hiroshima überlassen. Sinn und Zweck dieses Projektseminars wird es sein, mit diesem Material Ausstellungsvitrinen zu gestalten unter Berücksichtigung aller Aspekte, die mit einer solchen Aufgabe zusammenhängen: Auswahl der Ausstellungsobjekte, Erläuterungen, Schilderung der Hintergründe, Öffentlichkeitsarbeit etc.

Dr. Sonja Petersen

Weißbluten - Der Erste Weltkrieg und die Technikgeschichte / Bleed White - The First World War and the History of Technology
— Schuetz/Petersen, WS 14/15
Im Folgenden werden die Ergebnisse von Projektgruppen präsentiert, die sich mit der Bereitstellung von Lehrmaterialien zur Technikgeschichte des Ersten Weltkrieges beschäftigt haben. Ziel war es, Lernende im Umgang mit den Neuen Medien zu schulen und gleichzeitig Lehrende in ihrer Arbeit zu unterstützen, um so die Auseinandersetzung mit diesem vielschichtigen Fragenkomplex zu fördern.
Geschichte im A0-Format: Darstellung von Technik- und Wissenschaftsgeschichte auf Postern
— Petersen, WS 14/15
In diesem Seminar wurde von Studierenden Poster zur Darstellung der Lehrstühle "Wirkungsgeschichte der Technik" und "Geschichte der Naturwissenschaften und Technik" für öffentliche Veranstaltungen, etwa den Uni-Tag oder den Tag der Wissenschaft erstellt.
Technik- und Kulturgeschichte der Tankstelle
— Petersen, SS 13
Tankstellen dienen der Versorgung mit Kraftstoff. Neben dieser offensichtlichen Funktion sind sie auch soziale beziehungsweise kulturelle Treffpunkte und Nahversorger: Sie sind in vielerlei Hinsicht unverzichtbarer Teil der ländlichen und städtischen Infrastruktur.
Technische Artefakte als Erinnerungsobjekte
— Petersen, WS 12/13
Wir erinnern uns täglich an persönliche, gesellschaftliche und politische Ereignisse. Oft werden diese Erinnerungen durch visuelle und auditive Wahrnehmungen, aber auch durch Gegenstände hervorgerufen. Das Projektseminar „Technische Artefakte: Individuelle und gemeinsame Erinnerungsobjekte“ hatte zum Ziel, zu untersuchen, inwieweit Erinnerungen mit technischen Objekten verknüpft sind.

Dr. Thomas Schuetz

Weißbluten - Der Erste Weltkrieg und die Technikgeschichte / Bleed White - The First World War and the History of Technology
— Schuetz/Petersen, WS 14/15
Im Folgenden werden die Ergebnisse von Projektgruppen präsentiert, die sich mit der Bereitstellung von Lehrmaterialien zur Technikgeschichte des Ersten Weltkrieges beschäftigt haben. Ziel war es, Lernende im Umgang mit den Neuen Medien zu schulen und gleichzeitig Lehrende in ihrer Arbeit zu unterstützen, um so die Auseinandersetzung mit diesem vielschichtigen Fragenkomplex zu fördern.
History-Marketing als Berufsfeld für Historiker am Beispiel Porsche
— Schuetz, WS 13/14
History-Marketing und Öffentlichkeitsarbeit sind in zunehmendem Maße Betätigungsfeld von Wissenschafts- und Technikhistorikern und es herrscht Konsens über das Wachstumspotential dieses Arbeitsfeldes.

Projekte ehemaliger Mitarbeiter

Dr. Eike-Christian Heine

Under Construction. Construction Sites: Building the Material and the Imaginary World –
— Heine, Internationale Tagung: 15. bis 16. November 2013, Stadtbibliothek Stuttgart
Abschlussarbeiten
Laufende Bachelor-Abschlussarbeiten
Laufende Master-Abschlußarbeiten mit wissenschafts- oder technikhistorischem Schwepunkt (Masterstudiengänge Geschichte, Wissenskulturen, Digital Humanities)
Laufende Promotionen in GNT
Popularisierungsstrategien , -mittel und -wirkungen beim CERN in wissenschafts-, kommunikations- und medienhistorischer Perspektive
(Promotionsprojekt von Dipl. biol. Anna Brocke (Zeiss, Oberkochen); Betreuer: Prof. Dr. Klaus Hentschel).
Verwissenschaftlichung, Institutionalisierung und Professionalisierung in der Automobilindustrie am Beispiel der Akustik- und Schwingungskomfortentwicklung bei der Daimler-Benz AG
(Promotionsprojekt von Claus-Carsten Andresen; Betreuer: Prof. Dr. Reinhold Bauer. Weitere Informationen finden Sie hier.
Geschichte der Bionik, unter besonderer Berücksichtigung der Entwicklungen in Deutschland
(Promotionsprojekt. Dr. rer. nat. MBA Oliver Schwarz; Betreuer: Prof. Dr. Klaus Hentschel)
Wilhelm Bader (1900-1984), Professor für Theorie der Elektrotechnik an der TH Stuttgart. Eine Biographie
(Promotionsprojekt von Dipl.-Ing. Raimund Grunewald; Betreuerin: PD Dr. Beate Ceranski) e-mail:rai.gru@web.de
Frauenstudium, insbesondere ingenieurwissenschaftlicher Fächer, an der Technischen Hochschule Stuttgart von den Anfängen bis in die 1960er Jahre
(Promotionsprojekt von Dipl.-Ing. Petra Mayerhofer; Betreuerin: PD Dr. Beate Ceranski)
Beiträge des Chemikers Friedrich A. Paneth (1887-1958) zu zeitgenössischen Debatten zum Elementbegriff und zum Konzept der Isotopie
(Zulassungsarbeit für eine spätere GNT-Promotion von Dipl.-Biol. Christoph Maulbetsch; Betreuer Prof. Dr. Klaus Hentschel)
Zu den Anfängen der Molekularstrahlepitaxie (MBE) am Beispiel der Beiträge von Klaus Ploog und seiner Arbeitsgruppe am MPI für Festkörperforschung in Stuttgart 1974-1983
(Zulassungsarbeit für eine spätere GNT-Promotion von Frau Dipl.chem. Christina Diblitz, betreut von Prof. Dr. Klaus Hentschel)
Aluminium in der DDR. Eine Fallstudie zur ostdeutsche Ersatzstoffforschung und -wirtschaft.
(Promotionsprojekt von Giovanni Brullo M.A., Betreuer: Prof. Dr. Reinhold Bauer)
Technik und Kultur. Technische Intelligenz und bildungsbürgerlicher Kulturbegriff im Kaiserreich und der Weimarer Republik
(Promotionsprojekt von Christian Schmidt M.A., Betreuer: Prof. Dr. Reinhold Bauer)
Automatisierungstechnik in Deutschland in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts unter besonderer Berücksichtigung der Baden-Württembergischen Werkzeugmaschinenindustrie
(Promotionsprojekt von Dipl.-Ing. Thomas Wissert; Betreuer: Prof. Dr. Reinhold Bauer)
Zur Geschichte der Laseranwendungen in der Zahnmedizin
(Promotionsprojekt; Betreuer Prof. Dr. Klaus Hentschel)
Dr. med. Thilo Munz
Die Geschichte des Höchstleistungsrechnens unter besonderer Berücksichtigung der Beiträge aus dem Großraum Stuttgart und Karlsruhe
(Promotionsprojekt; Betreuer: Prof. Dr. Klaus Hentschel)
Wolfgang Brand
wolfgang.brand@studenten.ims.uni-stuttgart.de
Das Bild der Zukunft im Science Fiction Film
(Promotionsprojekt am Kunsthistorischen Institut in Kooperation mit der Abteilung GNT)
Claus Spiecker
e-mail: claus.spiecker@po.hi.uni-stuttgart.de
Netzwerke frühneuzeitlicher Astronomen
(Promotionsprojekt; Betreuer: Prof. Dr. Klaus Hentschel)
Hartmut Knopp M.A.
hartmut-knopp@gmx.de
Laufende Habilitationen in GNT
Konstruierte Stabilität - werkstofftechnische Entwicklung und konstruktive Anwendung von Hybridwerkstoffen im 20. Jahrhundert.
(Habilitationsprojekt in Vorbereitung von Dr. phil. Dipl.-Ing. Andreas Haka. Weitere Informationen finden Sie hier.
Abgeschlossene Bachelor-Abschlussarbeiten
Die Einsteine des Einsteinjahres 2005. Zur vielstimmigen Darstellung Albert Einsteins in populären Zeitschriften.
(Im Sept. 2016 abgeschlossene Bachelorarbeit von Jonas Keck; Betreuer: Prof. Dr. Klaus Hentschel). Ein Abstract der Arbeit finden Sie hier
Die industrielle Anwendung des Festkörperlasers durch Paul Seiler und die Firma Haas
(Im Sept. 2016 abgeschlossene Bachelorarbeit von Martin Gutmann; Betreuer: Prof. Dr. Klaus Hentschel).
Forschungsmotor Mangel? Die Forschungsanstalt Graf Zeppelin 1943-1945
(Im Sept. 2016 abgeschlossene Bachelorarbeit von Christian Elsässer; Betreuer: Prof. Dr. Klaus Hentschel).
Ernst Mach als Wissenschaftspopularisator
(Im Sept. 2016 abgeschlossene Bachelorarbeit von Norman Philippen; Betreuer: Prof. Dr. Klaus Hentschel). Weitere Informationen zu Ernst Mach finden Sie hier.
Krisenwahrnehmung und Krisenreaktion. Der württembergische Garnproduzent J.F. Adolff AG in den „langen“ 1970er Jahren
(Bachelorarbeit-Projekt von Cassandra Klein; Betreuer: Prof. Dr. Reinhold Bauer)
Wohin mit dem Hausmüll? Stuttgarter Abfallentsorgung Ende des 19. Jahrhunderts bis 1914.
(Im Dez. 2015 abgeschlossene Bachelorarbeit von Heike Funk, Betreuerin: PD Dr. Beate Ceranski) Ein Abstract der Arbeit können Sie hier herunterladen.
Manfred Zippel: Zwischen Turbotriebwerken und universeller Ähnlichkeit – Polyphones Portrait einer facettenreichen Persönlichkeit
(Im Okt. 2015 abgeschlossene Bachelorarbeit von Marius Penz, Betreuer: Prof. Dr. Klaus Hentschel) Ein Abstract der Arbeit können Sie hier herunterladen.
Wissensformen und Wissensvermittlung in der Gleit- und Segelflugausbildung.
(Im Sept. 2015 abgeschlossene Bachelorarbeit von Maria Niklaus, Betreuerin: PD Dr. Beate Ceranski)
Die Anfänge des Frauenstudiums an den Universitäten Zagreb und Belgrad. Geschichte und Geschichtsschreibung.
(Im Jun. 2015 abgeschlossene Bachelorarbeit von Melanie Schmid, Betreuerin: PD Dr. Beate Ceranski) Ein Abstract der Arbeit können Sie hier herunterladen.
Leben und Werk von Wolfgang Weidlich - Entstehung und Rezeption einer Brückentheorie zwischen Physik und Sozialwissenschaften
(Im Febr. 2015 abgeschlossene Bachelorarbeit von Fabian Lehnhoff; Betreuer Prof. Dr. Klaus Hentschel); e-mail: Fabian.Lehnhoff@web.de
Von der Werkstattfertigung zur elastischen Fließfertigung. Rationalisierung und Arbeitsbedingungen bei Daimler-Benz im Werk Untertürkheim
(Im Dez. 2014 abgeschlossene Bachelorarbeit von Jana Klee, Betreuer: Prof. Dr. Reinhold Bauer)
Pionierinnen im Arztberuf. Eine Parallelbiographie von Varvara Kaschevarova-Rudneva (1844-1899) und Franziska Tiburtius (1843-1927).
(Im Nov. 2014 abgeschlossene Bachelorarbeit von Julia Bubenova, Betreuerin: PD Dr. Beate Ceranski)
Holz als Energieträger im "Dritten Reich"
(Im Aug. 2014 abgeschlossene Bachelorarbeit von Melissa Schrödter, Betreuer: Prof. Dr. Reinhold Bauer)
Holzprüfungen an der Stuttgarter Materialprüfungsanstalt 1930-60 unter besonderer Berücksichtigung von Holz-Flugzeugen und -Bauten
(Im Jun. 2014 abgeschlossene Bachelorarbeit von Felix Wetzel, Betreuer: Prof. Dr. Klaus Hentschel) Ein Abstract der Arbeit können Sie hier herunterladen. e-mail: felix_wetzel@yahoo.de
Die Vorgeschichte des Lasers in der Ophthalmologie unter besonderer Berücksichtigung der Beiträge von Gerhard Meyer-Schwickerath in Deutschland
(Im Jun. 2014 abgeschlossene Bachelorarbeit von Dominique Winter; Betreuer: Prof. Dr. Klaus Hentschel) e-mail: dominique.winter@web.de
Netzwerke von Autoren, Sammlerkollegen, Verlegern und Illustratoren am Beispiel der Kupferbibel von Johann Jakob Scheuchzer (1672-1733)
(Anfang 2014 abgeschlossene Bachelorarbeit von Torsten Himmel; Betreuer: Prof. Dr. Klaus Hentschel) e-mail: thimmel@gmx.net
Die Kontroverse um das Insektizid DDT in Deutschland
(Im Sept. 2013 abgeschlossene Bachelorarbeit von Sarah Maier; Betreuer: Prof. Dr. Klaus Hentschel)
Vom technischen Abenteuer zum Massenphänomen: Automobile Passfahrten
(Im Mai 2013 abgeschlossene Bachelorarbeit von Wolfgang Küppers, Betreuerin: PD Dr. Beate Ceranski)
Die Wiedergründung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft nach dem zweiten Weltkrieg unter bes. Berücksichtigung des deutschen Südwestens
(2012 abgeschlossene Bachelorarbeit von Ruben Epperlein, Betreuerin PD Dr. Beate Ceranski)
Die Frühgeschichte des Rechenzentrums der Universität Stuttgart
(2011 abgeschlossene Bachelorarbeit von Christian Lehmann, Betr. Prof. Dr. Klaus Hentschel)
Hochschulpolitische Entscheidungsfindung zwischen Tradition und Reform
(2011 abgeschlossene Bachelorarbeit von Matthias Göggerle B.A.; Betreuerin PD Dr. Beate Ceranski)
Friedrich Förster - Erfinder, Forscher, Firmengründer. Revolutionäre Entwicklungen für die zerstörungsfreie Werkstoffprüfung
(2011 abgeschlossene Bachelorarbeit von Andreas Hempfer, Betreuer Prof. Dr. Klaus Hentschel)
Ein Torfkraftwerk als Motor der Regionalentwicklung. Die Entstehung des industriell geprägten Wiesmoor im Vergleich zum Marcardsmoor
(2011 abgeschlossene Bachelorarbeit von Jann Raveling B.A.; Betreuerin PD Dr. Beate Ceranski) e-mail: jannraveling@gmx.de
Das Radium und das Blut. Messmethoden, Validierungsstrategien und Ergebnisse der frühen Radiumschwachtherapie im Spiegel der Berliner Radiumdebatte 1911-1913
(Bachelorarbeit von Ralph Hägele, Betreuerin PD Dr. Beate Ceranski)
Geschichte der Gründung des Instituts für Strahlwerkzeuge der Universität Stuttgart
(Bachelorarbeit von Kateryna Schliefer (vormals Shytyuk), Betreuer: Prof. Dr. Klaus Hentschel)
Silberwarenproduktion in Schwäbisch Gmünd. Die Firma Gebrüder Kühn 1860-1984.
(2010 abgeschlossene Bachelorarbeit von Carmen Senger, Betreuerin PD Dr. Beate Ceranski)
Die Entwicklung des modernen Schwerlasttransportes unter besonderer Berücksichtigung der Firma Kaelble und des Culemeyer-Rollers
(2010 abgeschlossene Bachelorarbeit von Marco Secci B.A.; Betreuerin: PD Dr. Beate Ceranski) e-mail: marco-secci@web.de
Das Kuppelmodell des Münchener Hauptbahnhofs geprüft von der Materialprüfungsanstalt Stuttgart ca. 1940 - 1945
(2010 abgeschlossene Bachelorarbeit von Hanna Reiss, Betreuer: Prof. Dr. Klaus Hentschel)
Die Geschichte der Lederfabrik Christian Breuninger in Schorndorf unter besonderer Berücksichtigung der Produktionstechniken
(Bacherlorarbeit von Bettina Wagner; Betreuer: Prof. Dr. Klaus Hentschel)
Abgeschlossene Master- und Magister- Abschlussarbeiten seit 2006 bzw. im MA-Wissenskulturen (seit 2014)
Lehrspielkarten mit naturwissenschaftlichen Themen: Geschichte, Ästhetik, Klassifikation
(Im Okt. 2016 abgeschlossene Abschlussarbeit im Masterstudiengang Wissenskulturen von Anna Stützle B.A.; Betreuer: Prof. Dr. Klaus Hentschel).
Der Exner-Becher - ein nicht-menschlicher Akteur? Eine netzwerktheoretische Annäherung an den ‚Exner-Kreis‘.
(Im Jan. 2016 abgeschlossene Masterarbeit im MA-Studiengang Wissenskulturen von Shalini Spätling B.A., Betreuerin: PD Dr. Beate Ceranski).
„… noch andere Eisen ins Feuer…“ Diversifikations- und Innovationsstrategien bei der Robert Bosch GmbH
(Im Mai 2015 abgeschlossene MA-Arbeit von Dominik Schmitt, Betreuer: Prof. Dr. Reinhold Bauer)
Von der "Schüttelmaschine" zum "Pullman-Wagen der Landstraße". Die Komfortdiskurse in der Frühphase des Automobils (1886-1914)
(Im Dez. 2014 abgeschlossene MA-Arbeit von Claus-Carsten Andresen; Kooperationsprojekt mit der Daimler AG: Betreuer: Prof. Dr. Reinhold Bauer)
"yet an ardent alchemist" - Die historiographische Alchemierezeption im 20. Jahrhundert am Beispiel von Paracelsus und Boyle
(im Nov. 2014 abgeschlossene MA-Arbeit (MA Wissenskulturen) von Dennis Old, , Betreuerin: PD Dr. Beate Ceranski) e-mail:dennis.old@hotmail.de
Von der Hühnerfarm zum öffentlichen Stromnetz. Die Forschungsarbeiten Ulrich Hütters zur Windenergie in den 1950er-1960er Jahren
(MA-Projekt von Christian Schichl, Betreuer: Prof. Dr. Reinhold Bauer)
Die Wahrnehmung des Atombombenabwurfs auf Hiroshima in ausgesuchten westdeutschen Printmedien im diachronen Vergleich von 1945 bis 2000
(2012 abgeschlossene Magisterarbeit von Adam Maslanka) e-mail: adam.maslanka@gmx.net
Entwicklungen in Krisenzeiten. Neue (west-)deutsche PKW-Konzeptionen als Reaktion auf die Krisenphänomene der 1970er Jahre
(2012 abgeschlossene Magisterarbeit von ; Betreuer: Prof. Dr. Reinhold Bauer)
Flexibilität als Unternehmensstrategie. Differenzierung und Mechanisierung in der Geschichte der Bauunternehmung Wilhelm Dennig 1924-2010
(2012 abgeschlossene Magisterarbeit von Holger Fricke, M.A.; Betreuer: Prof. Dr. Klaus Hentschel)
Wilhelm Schickards Cometenbeschreibung von 1619
(2012 abgeschlossene Magisterarbeit von Michael Frankenberger, Betreuer Prof. Dr. Klaus Hentschel) e-mail: michael_frankenberger@web.de
Die Geschichte des Stuttgarter Spezialgeschäfts Krauss für Photoartikel
(2012 abgeschlossene Magisterarbeit von Renata Naminova; Betreuer Prof. Dr. Klaus Hentschel)
Die Maschinenfabrik J.M.Voith um 1900 und das Niagaraprojekt.
(2012 abgeschlossene Magisterarbeit von Sebastian Trick; Betreuerin PD Dr. Beate Ceranski)
Faktoren für Innovationsbestrebungen, Aufgabe und Wiederaufnahme von Entwicklungen in der Geschichte alternativer Antriebarten im Automobil
(2011 abgeschlossene Magisterarbeit von Dang-Stefan La Hong, Betreuung: PD Dr. Beate Ceranski, Prof. Dr. Reinhold Bauer) e-mail: dang-stefan.lahong@imail.de
Die Mühlen in Stuttgart
(Magisterarbeit von Achim Bonenschäfer, Betreuerin PD Dr. Beate Ceranski)
Auer von Welsbach und die Suche nach dem Element 61 im Spiegel seiner wissenschaftlichen Korrespondenz
(Magisterarbeit von Philipp Kömle M.A.; Betreuerin: PD Dr. Beate Ceranski)
Leben und Werk des polnischen Physikers Wladyslaw Natanson (1864-1937)
(Magisterarbeit von Magda Waniek; Betreuer Prof. Dr. Klaus Hentschel)
Zur Geschichte und Nutzung der Stuttgarter Kreiselsammlung
(2010 abgeschlossene Magisterarbeit von Giovanni Brullo; Betreuer: PD Dr. Beate Ceranski, GNT, und Prof. Dr. Jörg Wagner, SOFIA)
Floras Deutsche Töchter. Deutschsprachige Botanikerinnen im 19. Jahrhundert.
(Magisterarbeit von Katja Böhne M.A.; Betreuerin: PD. Dr. Beate Ceranski)
Die erfolgreich gescheiterte Windenergieanlage Growian
(Magisterarbeit von Thilo Köller; Betreuer: Prof. Dr. Klaus Hentschel) e-mail: thilo.koeller@gmx.de
Die Gründungsgeschichte des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung
(Magisterarbeit von Hubert Hügel M.A.; Betreuerin: PD Dr. Beate Ceranski) e-mail: huegel.hubert@gmx.de
Die Entwicklung des IBM Systems /360 und seine Akzeptanz bei Kunden
(Magisterarbeit von Peter Bellof M.A.; Betreuer: Prof. Dr. Klaus Hentschel) e-mail: pbellof@t-online.de
Die Geschichte der Maschinenfabrik Gustav Wagner in Reutlingen
(Magisterarbeit von Anton Jenke M.A. an der Abt. GNT, Betreuer: Prof. Dr. Klaus Hentschel, Stuttgart, und Anke Baechtiger M.A. Reutlingen) e-mail: antonjenke@gmx.de
"Die Geschichte der Gaschromatographie"
(Magisterarbeit von Sebastian Lares; Betreuer: Prof. Dr. Klaus Hentschel)
Simulationen. Begriffsgeschichte, Abgrenzung und Darstellung in der wissenschafts- und technikhistorischen Forschungsliteratur"
(Magisterarbeit von Christiane Spath; Betreuer: Prof. Dr. Klaus Hentschel)
"Leben und Werk von Johann Jakob Zimmermann, ein Theologe, Mathematiker und Astronom der frühen Neuzeit"
(Magisterarbeit von Hartmut Knopp; Betreuer: Prof. Dr. Klaus Hentschel) e-mail: hartmut-knopp@gmx.de
Abgeschlossene Promotionen und Zulassungsarbeiten
Informationstechnologie im Landkreis Böblingen – Widerhall einer globalen Entwicklung
(Im Sommer 2015 abgeschlossene Zulassungsarbeit für eine spätere GNT-Promotion von Dipl.math. Horst Schivelbein; Betreuer: Prof. Dr. Klaus Hentschel)
„Personelle Strukturen und Netzwerke in der Maschinenbauforschung zwischen 1920 und 1970 in Deutschland“
(Im Jul. 2014 abgeschlossene Promotion von Andreas Haka, M.A.; Betreuer: Prof. Dr. Klaus Hentschel) Ein Abstract der Arbeit können Sie hier herunterladen. e-mail: andreashaka@web.de
Zur Geschichte von Heuristiken: Ein asymmetrischer Vergleich zentriert um Altschuller und TRIZ
(Im März 2014 abgeschlossene Promotion von Kateryna Serebryakova M.A., Betreuer: Prof. Dr. Klaus Hentschel) e-mail: kateryna.serebryakova@gmail.com
Reforming Separation: Chromatography from Liquid to Gas to High Performance Liquid
(Im Jan. 2014 abgeschlossenes Promotionsprojekt von Ph.D. Dipl. Chem. Apostolos Gerontas. Betreuer: Prof. Dr. Annette Lykknes, Department of Chemistry, Norwegian University of Science and Technology, Trondheim und Prof. Dr. Klaus Hentschel, Abteilung GNT, Universität Stuttgart) e-mail: a_gerontas@yahoo.de
Leben und Werk von Hermann Haken (inkl. der Frühgeschichte der Synergetik)
(Im Okt. 2013 abgeschlossenes Promotionsprojekt von Dr.rer.nat. Bernd Kröger; Betreuer: Prof. Dr. Klaus Hentschel) e-mail: drberndkroeger@t-online.de
Die Geschichte des Tonmischpults. die technische Entwicklung von den 1920er Jahren bis heute und der resultierende Wandel der medialen Produktionsverfahren
(Anfang 2013 abgeschlossene Dissertation von Volker Smyrek M.A., betreut von Prof. Dr. Klaus Hentschel (GNT) und Dr. Roland Wittje, Univ. Regensburg; Zweitgutachter Prof. Dr. Hans-J. Braun, Hamburg) Für eine Kurzzusammenfassung und ein Abstract der noch im Frühjahr 2013 im LOGOS-Verlag erscheinenden Dissertation siehe hier. Für Details zur veröffentlichten Fassung vgl. hier. e-mail: volker.smyrek@gmx.net
"Universitätsmechaniker, Hofmechaniker und Mechaniker in Württemberg im frühen 19. Jahrhundert (1793-1848)"
(Anfang 2013 abgeschlossene Dissertation von Dr. phil. Andor Trierenberg, M.A.; Betreuer: Prof. Dr. Klaus Hentschel) Das Abstract zur Arbeit können Sie hier herunterladen. Die Dissertation ist ab sofort auch online hier verfügbar. e-mail: Andor.Trierenberg@gmx.de
Geschichte der Bildschirmtechnik 1970 - 2000. Synergien, Netzwerke und Innovationssysteme in Baden-Württemberg
(Ende 2012 abgeschlossene Dissertation von Dr. phil. Dipl.-Ing. Josef Webel; Betreuer: Prof. Dr. Klaus Hentschel) e-mail: josef.webel@t-online.de
Von der "Internationalen Uhrenfabrik" zur Manufaktur für Luxusuhren. Uhrenfertigung in Schaffhausen am Beispiel der Unternehmensgeschichte der INTERNATIONAL WATCH CO. 1868 - 1978"
(Ende 2012 abgeschlossene Dissertation von David Seyffer, M.A.; Betreuer: Prof. Dr. Klaus Hentschel) e-mail: d.seyffer@gmx.de
Zur Geschichte der Aneurysmen unter besonderer Berücksichtigung der Beiträge von Hans Kilian
(Dissertation von Dr. phil. Dr. rer. nat. Dieter Eckhardt; Betreuer Prof. Dr. Klaus Hentschel und Prof. Dr. Hans-Joachim Winckelmann, Univ. Ulm)
"Die Beteiligung Stuttgarter Ingenieure an der Planung und Realisierung der Reichsautobahnen unter besonderer Berücksichtigung der Netzwerke von Fritz Leonhardt und Otto Graf"
(Dissertation von Dr. phil. Henryk Ditchen; Betreuer: Prof. Dr. Klaus Hentschel) e-mail: hditchen@gmx.de
Die Entwicklung der Lasertheorie im Wettstreit zwischen den USA und Deutschland in den Jahren 1960 bis 1970
(Zulassungsarbeit von Dr.rer.nat. Bernd Kröger; Betreuer: Prof. Dr. Klaus Hentschel) e-mail: drberndkroeger@t-online.de
Mischpulte basierend auf der Röhrentechnik. Von den ersten Mischapparaturen in den 1920er Jahren bis zu den Mischpulten der 1960er Jahre
(Zulassungsarbeit von Volker Smyrek M.A.; Betreuer Prof. Dr. Klaus Hentschel) e-mail: volker.smyrek@gmx.net
Forschung in der Franz. Zone 1945-55
(Promotionsprojekt 2006 von Alfred Celestin, Betreuer: Hermann)
Geschichte der Messung und Verrechnung elektrischer Arbeit in Deutschland (ca. 1880 - 1930)
(Promotionsprojekt 2006 von Kurt Schneider-Winden, Betreuer: Epple (1), Hard (2))
Die Entwicklung der Sicherheitstechnik für Kernkraftwerke im politischen und technischen Umfeld der Bundesrepublik Deutschland seit dem Jahr 1955
(Promotionsprojekt 2006 von Paul Laufs, Betreuer: Epple (1), Albrecht (2))
Einstein als Erfinder in den Jahren 1907 - 1933
(Promotionsprojekt 2005 von Karl Wolfgang Graff, Betreuer: Hermann, Epple)
Für die Mathematik begabt - Zum Lehren berufen - Von der Musik begeistert. Der Mathematiker und Musikwissenschaftler Bernhard von Gugler
(Promotionsprojekt 2005 von Klaus Wendel, Betreuer: Hermann (1), Quarthal (2))
Solvay-Prozess
(Promotionsprojekt 2004 von Christel Dauster, Betreuer: Hermann, Pyta)
Umfeld-Technik-Politik. Gasturbinen und Flugbetriebwerke bei der Daimler Benz AG 1952-1960 - Aera Könecke
(Promotionsprojekt 2003 von Herbert Brandl, Betreuer: Hermann)
Observatio huius Novae Stellae: Die Bedeutung von Beobachtung und Hypothese für Keplers Kosmologie der Fixsternsphäre
(Promotionsprojekt 2003 von Karsten Gaulke, Betreuer: Epple, Hermann)
Ferdinand Julius Cohn 1828-1898. Pflanzenphysiologe, Mikrobiologe, Begründer der Bakteriologie, Gründer des ersten pflanzenphysiologischen Instituts in Preu?en
(Promotionsprojekt 2002 von Margot Klemm, Betreuer: Hermann, Adolf Martin Steiner)
Die Famile Jobst und das Chinin. Materialwarenhandel und Alkaloidproduktion in Stuttgart 1806-1927
(Promotionsprojekt 2002 von Volker Ziegler, Betreuer: Krätz)
Der Wasserturbinenbau bei Voith zwischen 1913 und 1939 und die Geschichte der Eingliederung neuer Strömungsmaschinen
(Promotionsprojekt 2002 von Joachim Peterke, Betreuer: Hermann)
Jenaer Lasertechnik: zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Staatssicherheit
(Promotionsprojekt 2001 von Reinhard Neunhöffer, Betreuer: Hermann, Albrecht)
Die Geschichte des Quecksilberdampf-Gleichrichters bei BBC Deutschland 1913-1963
(Promotionsprojekt 2001 von Peter R. Wetzel, Betreuer: Hermann, Adolf J. Schwab)
Wafer-Stepper und Megabit-Chip. Die Rolle des Kombinats Carl-Zeiss-Jena in der Mikroelektronik der DDR
(Promotionsprojekt 2000 von Otto Bernd Kirchner († 27.03.2003), Betreuer: Hermann, Bernd Höfflinger)
Max Fremery. Chemiker und Unternehmer. Wegbereiter der deutschen Chemiefaserindustrie
(Promotionsprojekt 2000 von Willi Stucke, Betreuer: Hermann)
Theodor Kaluza. Leben und Werk (1885-1954)
(Promotionsprojekt 2000 von Daniela Wünsch, Betreuer: Hermann, Eckehart Mielke)
Jonathan Zenneck 1871-1959. Eine technisch-wissenschaftliche Biographie
(Promotionsprojekt 1999 von Georg Schmucker, Betreuer: Hermann)
Abgeschlossene externe Promotionen
Reforming separation: chromatography from liquid to gas to high performance liquid
(Im Jan. 2014 an der Norwegian University of Science and Technology (NTNU); Trondheim, abgeschlossene Dissertation von Apostolos Gerontas; Betreuer: Associate Professor Annette Lykknes, Trondheim, Prof. Dr. Klaus Hentschel, Stuttgart)
Körper-Projektion-Bild - Eine vergleichende Untersuchung zu Schattenbildern
(Tim Otto Roth, Kunsthochschule der Medien, Köln (erfolgreiche Verteidigung mit summa cum laude am 31.1.2014))
Abgeschlossene Habilitationen
Die Arbeit mit dem Radium. Radioaktivitätsforschung 1896-1914. Universität Stuttgart 2006 (Veröff. in Vorb.)
(PD Dr. Beate Ceranski, Universität Stuttgart)
Berufsfelder
Wissenschaftsjournalismus
Wissenschaftsmanagement
Unternehmensarchive und -dokumentation
Firmenmuseen
Technik- u. wissenschaftshistorische Museen
Staatliche und kommunale Archive
Hochschularchive
Öffentlichkeitsarbeit: Firmen, Organisationen, staatliche Stellen