Forschung

Datenbank PDM

Diese Datenbank umfasst mittlerweile 4212 Datensätze von Maschinenbauern an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, ohne Beschränkung auf eine spezielle Sparte des Maschinenbaus. Sie berücksichtigt dabei auch Grundlagendisziplinen des Maschinenbaus, wie z.B. die Strömungsmechanik oder die Technische Thermodynamik. Mit einem weiterführenden Einblick, welcher je nach Quellenlage über den rein biografischen Grunddatenbestand zu Einzelakteuren hinausgeht, sollen mit dieser prosopographisch angelegten Datenbank, weitergehende Informationen für Recherchen zu Maschinenbauer, vorzugsweise für die historische Netzwerkforschung, für Historiker und Interessenten des deutschen Maschinenbau bereitgestellt werden. Der zeitliche Erfassungsbereich der Datenbank wurde mit den Jahreszahlen 1825 und 1970 begrenzt. Die Datenbank schlüsselt die biographischen Angaben der Maschinenbauer in folgende Teilangaben auf: Vor- und Nachname, Akademischer Titel, Lebensdaten (mit Ortsangaben), Studienfach, Lehraufträge und Assistenzen, weitere berufliche Stationen, sowie Mitgliedschaften in Vereinen, Fachgremien und Parteien. Alle Teilangaben können separat über die jeweiligen Suchfelder abgefragt werden. Nach Auflistung der Suchergebnisse und Auswahl des jeweiligen Akteurs, werden dessen Daten kompakt in einem Ausgabenfeld dargestellt. Die Angaben in der Prosopographischen Datenbank von Maschinenbauern wurden im Rahmen des Dissertationsprojektes: Soziale Netzwerke im Maschinenbau an deutschen Hochschul- und außeruniversitären Forschungseinrichtungen 1920-1970 von Andreas Haka erstellt und seit dem Projektabschluss kontinuierlich erweitert. Die in der Datenbank hinterlegten Daten zu den Maschinenbauern wurden grundlegend den Personal- und Vorlesungsverzeichnissen der im Katalog genannten technischen Ausbildungs-einrichtungen und Hochschulen entnommen. Darüber hinaus wurden biographische Angaben zu verschiedenen Maschinenbauern im Rahmen des Dissertationsprojektes in Hochschul- , Landes- und Akademiearchiven gesichtet und ausgewertet, sowie mit einer Reihe von privaten Nachlässen und gedruckten Quellen verglichen bzw. ergänzend bearbeitet. Perspektivisch ist, neben der Aufnahme weiterer Akteure in die Datenbank, die Bereitstellung bzw. Verknüpfung der Maschinenbauer mit Bilddokumenten, deren wissenschaftlichen Publikationen und Archivquellen, sowie die Darstellung bedeutender technischer Artefakte und maschinentechnischer Wirkprinzipien angedacht.


Hier zur Datenbank.
Hier zu dem Flyer.


Bei Rückfragen oder Vorschlägen für weitere Ergänzungen kontaktieren Sie bitte Dr. phil., Dipl.-Ing. Abdreas Haka M.A. unter hakaandreas@googlemail.com

 

Fenster schliessen