Allgemeine Informationen

 

Allgemeines zu ERASMUS

Das Hochschulprogramm ERASMUS fällt als Teilbereich unter das Aktionsprogramm „Lebenslanges Lernen“ (LLP) der Europäischen Union. Dieses ersetzt seit 2007 das SOKRATES-Programm.

LLP-Schema

 

Das Teilprogramm ERASMUS fördert die Zusammenarbeit der Hochschulen in Europa, vor allem im Bereich der Studenten- und Dozentenmobilität. Als Erweiterung des Programms werden nun auch Praktika im europäischen Ausland, sowie die Mobilität des Hochschulpersonals unterstützt.

Die Förderdauer für ein Auslandsstudium und/ oder ein Praktikum (Pflicht- oder freiwillige Praktika) in der EU liegt zwischen drei und zwölf Monaten.
Das EILC-Programm (Erasmus Intensive Language Course) bietet darüber hinaus die Möglichkeit der Teilnahme an einem vorbereitenden Intensivsprachkurs.

Leistungen

  • Möglichkeit eines drei- bis zwölfmonatigen Auslandsaufenthaltes an einer Hochschule oder ein Praktikum in Europa
  • Befreiung von Studiengebühren an der Partnerhochschule
  • Anerkennung von Studienleistungen, die an der Partnerhochschule erbracht werden (in vorheriger Absprache mit Prüfungsausschuss und betreuenden ProfessorInnen)
  • Erhalt eines ERASMUS-Zuschusses zum Ausgleich eines Teils der Mehrkosten während des Auslandsaufenthaltes (ca.120 EURO/Monat)
  • Unterstützung bei der fachlichen und sprachlichen Vorbereitung auf den Auslandsaufenthalt und in der Regel Betreuung durch die Partnerhochschule bezüglich Unterkunft, kulturelle Angebote etc.
  • Behinderte Studierende können zusätzliche Sonderförderung beantragen
  • European Intensive Language Course (EILC): Spezielle Sprachkurse für Sprachen, die innerhalb der Europäischen Union weniger gesprochen und unterrichtet werden.

Bedingungen für Bewerber

  • Der geplante Auslandsaufenthalt ist integrierbarer Teil des Studienganges (anrechenbar)
  • Sie sind mindestens im 3. Semester und regulär eingeschrieben
  • Sie sind Staatsangehörige der EU oder anderer Staaten, die Vertragspartner oder der EU assoziierte Staaten sind, Bildungsinländer oder als asylberechtigt oder staatenlos anerkannt
  • Sie haben bisher noch keine LLP/ERASMUS-Förderung in Anspruch genommen
  • Sie verfügen über ausreichend Sprachkenntnisse, um an Lehrveranstaltungen teilnehmen zu können
  • Es besteht eine Partnerschaft zur gewählten Hochschule: http://www.ia.uni-stuttgart.de/asb/studieren_im_ausland/europa/studenten/erasmus/partnerhochschulen.html