Dr.-Eugen-Ebert-Stiftung

Der verstorbene Dr. Eugen Ebert hat sein Vermögen einer Stiftung zugeführt, deren Erträge zur Förderung begabter unterstützungsbedürftiger Studenten und Studentinnen der Universität Stuttgart verwendet werden müssen. Die Antragsstellerinnen und Antragssteller müssen die Hochschulzugangsberechtigung an einer höheren Schule im Landesteil Württemberg (Gebietsstand 1963) erworben haben und die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen. Aus dieser Stiftung können Studierende aller Studiengänge Stipendien erhalten.

Die Beihilfen müssen nicht zurückgezahlt werden. Der Beurteilungsmaßstab ist in den ersten beiden Semestern das Reifezeugnis, ab dem dritten Semester die schriftliche Beurteilung eines Hochschullehrers/einer Hochschullehrerin und der Nachweis über die bisher erbrachten Prüfungsleistungen. Die Stiftung fördert in der Regel erst nach Ablauf der Förderungshöchstdauer nach BAföG, wenn BAföG aus besonderen Gründen - z.B. Studiengangwechsel - nicht (mehr) gewährt wird oder für besondere Vorhaben. Bewerbungen sind auch bei bestehendem Anspruch auf Studienabschlussförderung möglich.


Auskünfte und Antragsformulare:

Wilfried Roth
Zentrale Verwaltung, Dezernat III
Geschwister-Scholl-Str. 24C, Zimmer 1/133
70174 Stuttgart

Tel.: 0711/ 685-82232
E-Mail: wilfried.roth@verwaltung.uni-stuttgart.de