unigesund - Unsere gemeinsame Aufgabe

0002094_kleiner_neuWo "unigesund" drauf steht, ist Gesundheitsmanagement drin!

Um die Gesundheit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verstärkt zu fördern, hat die Universität zum 1. Dezember 2010, unterstützt mit Mitteln des Wissenschaftsministeriums, das Gesundheitsmanagement eingerichtet.

"Beteiligung leben" lautet eine wesentliche Erfolgsbedingung für nachhaltige Gesundheitsförderung. Alle Beschäftigten der Universität sind eingeladen und aufgefordert, dieses gemeinschaftliche Vorgehen mitzugestalten und unsere Universität als gesunde Arbeits- und Lebenswelt weiterzuentwickeln.

Systematische Gesundheitsförderung baut auf Vertrauen und gegenseitiger Wertschätzung. Einzelne Aktionen mögen hilfreiche Puzzleteile zu einer gesunden Universität sein. Wenn Gesundheit jedoch zum Dauerthema werden soll, dann muss der Gedanke an die gesundheitlichen Konsequenzen jede Entscheidung begleiten.

Gesundheitsmanagement (GM) ist stark verknüpft mit anderen Aufgabenbereichen der Universität. Wir betrachten das GM als interdisziplinäres Feld mit Schwerpunkten aus der Personal- und Organisationsentwicklung. Angesiedelt ist die Stelle des GM daher im Dezernat Personal, Abteilung Personalentwicklung.

 

logo_unigesund