Links

Mediaevum
Bei "Mediaevum" handelt es sich um ein fachwissenschaftlich sehr etabliertes Internetportal zur mediävistischen Germanistik und Latinistik. Es versammelt wissenschaftlich seriöse Datenbanken zu Forschungs-programmen und zu den gängigen Hilfsmitteln des Faches (z.B. Wörterbücher und Bibliographieorgane). Außerdem stellt es ein recht umfangreiches Corpus mittelalterlicher deutscher wie lateinischer Texte in digitalisierter Version bereit.
 
Paderborner und Marburger Repertorium

Diese beiden Repertorien erschließen die deutschsprachige Textüber-lieferung des 8. bis 12. Jahrhunderts (Paderborner Repertorium) wie diejenige des 13./14. Jahrhunderts (Marburger Repertorium) anhand detaillierter Beschreibungen der jeweiligen handschriftlichen Über- lieferungsträger. Der Benutzer kann dazu entweder eine spezifische Handschrift aus dem Verzeichnis auswählen oder aber eine kombinierte Suche mehrerer bestimmter Merkmale (etwas nach Sprache, Über- lieferungstyp, Textform) starten.

 
Manuscripta Mediaevalia
Als Handschriftenforum gibt "Manuscripta Mediaevalia" mithilfe einer groß angelegten Datenbank und vielfältigen Suchkriterien Auskünfte zu ca. 60.000 mittelalterlichen Handschriften. Eine Katalog-Datenbank ermöglicht außerdem Zugriffe auf eine Vielzahl von Handschriftenbeschreibungen deutscher wie ausländischer Bibliotheken. Außerdem kann auch direkt in Handschriftendigitalisaten (etwa der Staatsbibliothek zu Berlin, der UB Heidelberg, der Bayer. Staatsbibliothek München) geblättert werden.
 
Mhd. Wörterbücher im Verbund
Das Projekt "Mittelhochdeutsche Wörterbücher im Verbund" vereint die einschlägigen Fachwörterbücher der Germanistischen Mediävistik: das "Mittelhochdeutsche Wörterbuch von Benecke, Müller und Zarncke", den sog. "Großen Lexer" ("Mittelhochdeutsches Handwörterbuch"), das "Findebuch zum mittelhochdeutschen Wortschatz" wie die Nachträge zum "Großen Lexer". Bei der elektronischen Stichwortsuche in einem dieser Wörterbücher können durch Hyperlinks die entsprechenden Einträge der anderen immer schon mitbenützt werden – ein sehr komfortables lexikographisches Hilfsmittel für Studium wie Forschung.
 
J. und W. Grimm: Deutsches Wörterbuch
Hierbei handelt es sich um die "Retrodigitalisierung" des wohl bekanntesten lexikographischen Großprojektes der deutschen Sprache: des "Deutschen Wörterbuches von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm". Die Online-Version bietet einen äußerst bequemen Zugriff auf die einzelnen Einträge mit der Möglichkeit einer Volltextsuche nach verschiedenen Kriterien; darüber hinaus bestehen Vernetzungsmöglichkeiten intern zu den weiteren Einträgen des DWB wie extern zu Wörterbüchern, die auf das Grimmsche WB zurückverweisen.
 
BDSL online
Die Online-Version der "Bibliographie der deutschen Sprach- und Literaturwissenschaft" ermöglicht eine schnelle und umkomplizierte Suche in der wohl wichtigsten Bibliographie der Germanistik. Sie ist ein unverzichtbares Hilfsmittel für alle bibliographischen Aufgaben.