FrideL – Die Erste

Tagungsprogramm im Rahmen der studentischen Tagung Sprachwissenschaft.

Donnerstag, 17. Mai 2012

Raum 17.24

11:00 – 11:15 Begrüßung durch PD Dr. Annette Bühler-Dietrich, Altina Mujkic und Friederike Ehwald
11:15 – 11:45 Eröffnungsvortrag
PD Dr. Annette Bühler-Dietrich, Uni Stuttgart: Schreiben und Schneidern. „Weibliche“ Tätigkeiten als poetologische Metaphern im Gegenwartsroman
Mittelalter und 18. Jahrhundert
Moderation: Altina Mujkic
11:45 – 12:15 Lena Schwelling, Uni Stuttgart: Frauen und Frauenbild im “Nibelungenlied”
12:15 – 12:45 Giovanna-Beatrice Carlesso, Uni Stuttgart: Die Bedeutung des Netzwerks schreibender Frauen um 1800 am Beispiel von Sophie Mereau und Wilhelmine Müller
12:45 – 14:00 Mittagspause
19. Jahrhundert
Moderation: Friederike Ehwald
14:00 – 14:30 Annabell Knoll, Uni Stuttgart: Anna Krummhardt – Eine Frauenrolle. Repräsentativ für den sozialen Wandel des 19. Jahrhunderts?
14:30 – 15:00 Claudia Klank, Uni Stuttgart:Frauen lieben Frauen”. Zur Tabuisierung weiblicher Homosexualität in der Literatur des 19. Jahrhunderts
15:00 – 15:30 Altina Mujkic, Uni Stuttgart:Zwei sind nur dann Eins, wenn sie Zwei bleiben“. Der Konflikt zwischen Liebe und weiblicher Autonomie in Lou Andreas-Salomés „Fenitschka“
15:30 – 16:00 Kaffeepause
20. Jahrhundert
Moderation: PD Dr. Annette Bühler-Dietrich
16:00 – 16:30 Viktoria Rein, Uni Stuttgart: Das selbstbewusste Aschenbrödel und die demütige Cinderella – Die zwei Darstellungen des Aschenputtel in den filmischen Adaptionen
16:30 – 17:00 Peggy Bockwinkel, Uni Stuttgart: Wo das Ich zum Er wird: Käte Hamburgers „Logik der Dichtung“
17:00 – 17:30 Prof. Dr. Eva Kormann, Uni Karlsruhe: Wie viel Sprachkunst verträgt die Darstellung des Schreckens?
Überlegungen zu Herta Müllers „Atemschaukel“
17:30 – 18:00 Kaffeepause
18:00 – 19:00 FrideL-Versammlung
19:00 – 20.00 Autorenlesung: Lea Melcher, Fata Morgana
Moderation: PD Dr. Annette Bühler-Dietrich

Freitag, 18. Mai 2012

Raum 17.11

Ingeborg Bachmann und Christa Wolf
Moderation: Eva Raschke
09:30 – 10:00 Paula Kohlmann, Uni Stuttgart: Bachmanns Utopie der Sprache am Beispiel ihrer Erzählung „Undine
geht“
10:00 – 10:30 Evelyn Pal, Uni Stuttgart: Auswirkungen der Liebesbeziehung zwischen Ingeborg Bachmann und Paul Celan auf Bachmanns literarisches Schaffen
10:30 – 11:00 Birgitt Reiß, Uni Stuttgart: Weibliche (?) Subjektivität? Die Kassandra der Christa Wolf
Exil und Fremde
Moderation: Evelyn Pal
11:00 – 11:30 Kaffeepause
11:30 – 12:00 Katrin Wilhelm, Uni München: „Zwischen fremder Heimat und heimatlicher Fremde.“ Das Vergessen weiblicher Exilliteratur am Beispiel von Mimi Grossberg (1905-1997)
12:00 – 12:30 Eva Raschke, Uni Bremen: Ist der „Tod des Autors“ auch der Tod der Autorin?
12:30 – 13:00 Rajkumar Eligedi, Uni Dresden: Women Representation in India
13:00 – 14:00 Möglichkeit zu gemeinsamem Mittagessen und Abschlussdiskussion

Die 51. Studentische Tagung Sprachwissenschaft (StuTS) vom 16. bis 20. Mai 2012 an der Uni Stuttgart. Tagungsprogramm der ganzen studentischen Sprachwissenschaft finden Sie hier.

Nähere Auskünfte zur StuTS 2012 hier