Termine im Wintersemester 2007/08

 
Mi, 17. Oktober
19.15 Uhr, ESG, Gemeindeabend
 
Mi, 24. Oktober
18.30 Uhr, Johanneskirche (am Feuersee, Gutenbergstr. 11), Semestereröffnungsgottesdienst
Anschließend "Einweihung" der neuen ESG-Räume
 
Sa, 27. Oktober
14.30 Uhr, Treffpunkt vor der ESG, Vom "Bosch-Areal" bis Staatsgalerie
Praktische Stadtführung für neue und alte Stuttgarter
 
Mi, 31. Oktober
19.15 Uhr, ESG, Nächtliche Kirchenführungen am Reformationstag mit Geschichte/n, Kunst, Musik und Spiritualität
Start mit Abendessen in der ESG. Näheres siehe unten.
 
Di, 06. November
19.30 Uhr, Ökumenisches Zentrum (ÖZ), "10 Jahre Sozialwort der Kirchen"
1997 erschien unter dem Titel "Für eine Zukunft in Solidarität und Gerechtigkeit" ein gemeinsames Wort der beiden Kirchen zur sozialen Lage in Deutschland. Was ist nach einem Jahrzehnt aus den damaligen Vorschlägen geworden?
Referentin: Pfarrerin Dr. Susanne Edel, Esslingen
 
Do, 08. November
19.30 Uhr, ESG, Bibeltreff I: Das Buch der Albträume
 
Mi, 14. November
20.15 Uhr, ESG, Kirche im Radio – Von der Planung zur Sendung
Referentin: Pfarrerin Dr. Karoline Rittberger-Klas, Rundfunkpfarrerin
 
So, 18. November
10 Uhr, Hospitalkirche, Hochschulgottesdienst
 
Mi, 21. November
20.15 Uhr, ESG, "Himmelsbilder" – Eine kleine Geschichte und kleine Geschichten vom Himmel.
Referent: Martin Winandy und Team
 
Do, 22. NOvember
19.30 Uhr, ESG, Bibeltreff II: Das Buch der Albträume
 
Sa, 24. November
19.30 Uhr, Esperanza – Lieder wider den Luxus der Johanneskirche Hoffnungslosigkeit
Mit Fulbert Steffensky und Grupo Sal. Näheres siehe unten.
 
Mi, 28. November
20.15 Uhr, ESG, "Höllenbilder"
– Eine kleine Geschichte der Hölle.
Referent: Dr. Tilman Schröder
 
Mi, 05. Dezember
20.15 Uhr, ESG, "Afrika findest Du überall" – Ein Blick in den Haushalt, den Alltag und sonstwohin.
Referent: Dr. Günther Rusch, Afrikaexperte
 
Do, 06. Dezember
19.30 Uhr, ESG, Bibeltreff III: Das Buch der Albträume
 
Mi, 12. Dezember
20.15 Uhr, ESG, "Leben auf dem Dach der Welt" – Länderabend Nepal mit Prabin Byanjankar
 
So, 16. Dezember
19 Uhr, EJS-Kapelle, Hochschulgottesdienst
 
Mi, 19. Dezember
19.15 Uhr, ESG, Vorweihnachtliches, Schmackhaftes, Erzählerisches
Es kommt darauf an, was Ihr alles mitbringt.
 
Mi, 09. Januar
19 Uhr Kegelabend
Mitzubringen sind Schuhe mit hellen Sohlen (können auch geliehen werden). Näheres in der ESG.
 
Do, 10. Januar
19.30 Uhr, ESG, Bibeltreff IV: Das Buch der Albträume
 
Mi, 16. Januar
20.15 Uhr, Einladung zu Sektempfang mit Imbiss in den Tiefenhörsaal
Vorher: öffentlich-feierliche Antrittsvorlesung unseres Studentenpfarrers. Keine Angst: Er darf nur 45 Minuten lang reden.
 
Mi, 23. Januar
20.15 Uhr, Ökumenisches Zentrum (ÖZ), Wa(h)r was? – Kabarett mit Mike Jörg.
Mike Jörg bürstet die Ereignisse des Jahres gegen den Strich. Es geht um die Entlarvung der Mächtigen, egal in welchem Gesellschaftsbereich und um die Erinnerung an diejenigen, die dabei unter die Räder gekommen sind.
 
Do, 24. Januar
19.30 Uhr, ESG, Bibeltreff V: Das Buch der Albträume
 
So, 27. Januar
19 Uhr, EJS-Kapelle, Hochschulgottesdienst
 
Mi, 30. Januar
19.15 Uhr, ESG, Spiel, Spaß, Spannung – Der große ESG- Spieleabend.
 
Mi, 06. Februar
19.15 Uhr, ESG, Der Blick nach vorne – Die Suche nach dem Programm für das nächste Semester
 
Do, 07. Februar
19.30 Uhr, ESG, Bibeltreff VI: Das Buch der Albträume
 
13. Februar
18.30 Uhr, Hospitalkirche, ESG-KHG- Semesterabschlussgottesdienst
Anschließend Semesterausklang in der ESG
Nächtliche Kirchenführungen am Reformationstag
Reformationstag einmal anders: Geschichten, Kunst, Musik, Spiritualität im Rahmen eines Besuches der drei Innenstadtkirchen Leonhardt, Stift und Hospital. Begleitet werden wir von Pfarrer Christoph Hildebrandt-Ayasse, Diakon Wolfgang Nebel, Pfarrer Eberhard Schwarz und anderen Interessierten. Wir treffen uns wie gewohnt um 19. 15 Uhr in der ESG und essen nach "An(ge)dacht" gemeinsam zu Abend. Anschließend gehen wir zur Leonhardskirche, wo um 21 Uhr der erste Teil der Kirchenführung beginnt. Ende gegen 23 Uhr in der Hospitalkirche.
Esperanza – Lieder wider die Hoffnungslosigkeit – Fulbert Steffensky und Grupo Sal
Ein Highlight in jeder Hinsicht, eine Veranstaltung mit mittlerweile legendärer und weltweiter Tradition. Seit 25 Jahren spielt Grupo Sal virtuos Lieder aus Lateinamerika, die gleichermaßen die Spannung zwischen Hoffnung und Erlösung thematisieren. Selbst dort, wo die Liedtexte auf die Misere der Besitzlosen und Ausgegrenzten Bezug nehmen, ist die Musik Ausdruck von Energie und Lebensfreude. In den Liedern äußert sich die ungebrochene Würde von Menschen, für die ihre Musik zugleich die Sprache der Hoffnung spricht. Begleitet wird Grupo Sal von Fulbert Steffensky, einem der "großen alten" Theologen unserer Zeit, mit Lesungen aus seinen Texten.

Samstag, 24. November, 19.30 Uhr, Johanneskirche (am Feuersee).
Eintritt für Studierende: 12.- Euro