Direkt zu

 

Vortrag zum Zusammenspiel von geisteswissenschaftlichen Projekten und digitaler Infrastruktur am 25.06.

20. Juni 2014; Peggy Bockwinkel

Am Mittwoch, den 25.06.14 von 14-15:30h im KI, M 11.62 findet wieder ein interessanter Digital Humanities-Vortrag statt.

Thomas Kollatz, Historiker vom Salomon Ludwig Steinheim Institut für deutsch-jüdische Geschichte, stellt u.a. anhand der epigraphischen Datenbank „epidat“ vor wie Methoden und Verfahren der Digital Humanities sowie Aspekte der digitalen Infrastruktur in der Praxis aussehen können. Weitere Informationen finden Sie hier.

Alle Interessierte sind herzlich eingeladen.