Interesse an Chemie?
Informationen für Studierende
Direkt zu


 

Forschungspraktikum im MSc

Voraussetzung für die Verbuchung von abgeleisteten Forschungspraktika im LSF ist die vorherige Anmeldung der Prüfungsleistung im LSF. Solange diese nicht erfolgt ist, kann auch keine Leistung verbucht werden. Jede(r) Studierende trägt selbst die Verantwortung für die rechtzeitige Anmeldung zu sorgen.

Hier finden Sie einen Laufzettel zur Durchführung der Forschungspraktika I/II. Bitte drucken Sie das Formular aus und tragen Sie die geforderten Informationen (handschriftlich oder online) ein. Lassen Sie den Laufzettel nach erfolgreicher Beendigung Ihrer Praktika jeweils von den Prüfern bzw. Prüferinnen unterschreiben und abstempeln. Geben Sie den fertig ausgefüllten Laufzettel nach Beendigung Ihres 2. Forschungspraktikums bei Frau Sperrfechter (Zi. 3.103) ab; bitte beachten Sie deren Sprechzeiten. Frau Sperrfechter veranlasst nach ordnungsgemäßer Beendigung beider Forschungspraktika den Eintrag ins LSF.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Für Forschungspraktika, die in der Fakultät Chemie der Universität Stuttgart absolviert und von einem Mitglied der Fakultät Chemie als Prüfer(in) betreut werden, ist keine vorherige Genehmigung durch die Modulverantwortliche oder den Modulverantwortlichen (Studiendekanin/Studiendekan) nötig.
  • Als Prüfer(in) darf in diesem Fall jede/r (Junior)professor(in), apl. Professor(in) oder Privatdozent(in) der Fakultät auftreten. Diese(r) darf die eigentliche Betreuung an Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter innerhalb des Instituts delegieren, muss aber die Erfüllung der geforderten Leistungen persönlich durch Unterschrift bestätigen. Neben der eigenständigen Bearbeitung des Forschungsprojekts sind dies das Abfassen eines Praktikumsberichts in englischer Sprache sowie das Halten eines Seminarvortrags über den Inhalt des Forschungspraktikums ebenfalls in englischer Sprache.
  • Zwei Forschungspraktika müssen bei verschiedenen Prüfer(innen) durchgeführt werden. Für die Einhaltung dieser Bedingung sind die Studierenden selbst verantwortlich.
  • Nach Genehmigung durch den Studiendekan/die Studiendekanin kann eines der beiden Forschungspraktika auch in einer anderen Fakultät der Universität Stuttgart oder in einer Abteilung der Stuttgarter Max-Planck-Institute angefertigt werden, sofern eine Chemie-relevante Fragestellung bearbeitet wird, oder es können ein oder beide Forschungspraktika im Rahmen eines Auslandsaufenthalts erbracht werden. Zum Nachweis solcher Forschungspraktika findet der vorhandene Laufzettel keine Anwendung.