Interesse an Chemie?
Informationen für Studierende
Direkt zu


 

"Dr. Luis Federico Leloir“ - Preis für Prof. Kaim

December 5, 2013;

Der Stuttgarter Chemiker Prof. Dr. Wolfgang Kaim ist am 18. November 2013 in Buenos Aires für seine Bemühungen um eine Stärkung der wissenschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Argentinien vom argentinischen Minister für Wissenschaft, Technologie und produktive Innovation, Dr. Lino Baranao, mit dem „Dr. Luis Federico Leloir“-Preis ausgezeichnet worden. Der international renommierte Preis würdigt den Beitrag von Prof. Kaim zur internationalen Kooperation im wissenschaftlich-innovativen Bereich zwischen Argentinien und Deutschland.
 
Prof. Wolfgang Kaim (Fachgebiet Anorganische Chemie) arbeitet seit 20 Jahren eng mit Kollegen an den Universitäten von Buenos Aires (UBA) und San Miguel de Tucumán (UNT) zusammen. Er initiierte und organisierte einen intensiven Austausch von Doktoranden und Nachwuchswissenschaftlern zwischen den beteiligten Instituten und unterstützte mit wissenschaftlichen Projekten, dokumentiert durch zahlreiche Publikationen, die Verständigung zwischen den universitären Kulturen beider Länder. Auf argentinischer Seite wurden die Kooperation u.a. finanziert vom National Research Council for Sciences (CONICET) und der Fundación Antorchas, auf deutscher Seite vom Deutschen Akademischen Austauschdienst DAAD, von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), von der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), der Alexander von Humboldt- und der VW-Stiftung.
 
Der „Dr. Luis Federico Leloir“-Preis ist benannt nach dem argentinischen Nobelpreisträger für Chemie. Der Biochemiker Luis Federico Leloir erhielt 1970 den Nobelpreis für Chemie für seine Entdeckung der Zuckernukleotide und ihre Bedeutung für die Synthese von Kohlenhydraten.