Interesse an Chemie?
Informationen für Studierende
Direkt zu


 

Fakultät Chemie

 

Willkommen in der Fakultät Chemie

In der Chemie hat sich in den vergangenen Jahren ein massiver Wandel vollzogen. Chemische Prozesse werden unter den Gesichtspunkten Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit optimiert. Die zentrale Bedeutung der Chemie in vielen Bereichen der Wirtschaft, z.B. bei der Energieversorgung, der Entwicklung neuer Werkstoffe, in der Pharmaforschung und Biotechnologie, ist allgemein anerkannt. Fundamentale Herausforderungen der Gesellschaft wie die effiziente Umwandlung, Speicherung und sparsame Nutzung von Energie sind ohne Chemie nicht zu lösen. An der Fakultät Chemie der Universität Stuttgart stellen wir uns diesen Herausforderungen. Die engen Kooperationen von Forschenden in den Natur- und Ingenieurwissenschaften der Universität Stuttgart mit den Stuttgarter Max-Planck-Instituten, dem Fraunhofer-Institut und dem Institut für Textilchemie und Chemiefasern in Denkendorf bieten zusammen mit der Lage in einem bedeutenden europäischen Industriezentrum einen wichtigen Standortvorteil.

Ausgewählte, aktuelle Publikationen

Hot Paper in der Angewandte Chemie Int. Ed.: An Aluminum Fluoride Complex with an Appended Ammonium Salt as an Exceptionally Active Cooperative Catalyst for the Asymmetric Carboxycyanation of Aldehydes

Die erste Anwendung eines strukturell definierten {Al-F}-Komplexes in der enantioselektiven Katalyse wurde kürzlich von der Gruppe Peters beschrieben. Im Vergleich zu {Al-Me}- und {Al-Cl}-Analoga ist der {Al-F}-Katalysator auffällig stabil gegenüber Luft, Feuchtigkeit und Hitze, wahrscheinlich aufgrund der sehr starken Al-F-Bindung. In asymmetrischen Carboxycyanierungen wies er eine herausragende katalytische Aktivität auf und ermöglichte zuvor unerreichte TON von bis zu ca. 104. Die Ergebnisse zeigen, dass das Lewis-acide Al-Zentrum mit einer internen Ammonium-Einheit kooperiert, wobei der Schlüssel für die hohe Effizienz die Al-F-Einheit ist. DFT-Rechnungen (durchgeführt von der Gruppe Kästner) bestätigen die hohe Lewis-Acidität.
von D. Brodbeck, F. Broghammer, J. Meisner, J. Klepp, D. Garnier, W. Frey, J. Kästner, R. Peters
Angew. Chem. Int. Ed. 2017, 56
DOI: 10.1002/anie.201612493

Weitere Informationen erhalten Sie von
Prof. René Peters
Institut für Organische Chemie
Universität Stuttgart
E-Mail

Editor's Choice, Journal of Materials Engineering and Performance: Alloying Element Nitride Development in Ferritic Fe-Based Materials Upon Nitriding: A Review

von T. Steiner, E. J. Mittemeijer
Journal of Materials Engineering and Performance 2016, Volume 25, Issue 6, 2091
DOI: 10.1007/s11665-016-2048-x

Weitere Informationen erhalten Sie von
Prof. Eric Mittemeijer
Institut für Materialwissenschaft
Universität Stuttgart
E-Mail

Publikation in Angewandte Chemie: Ein stabiles neutrales Radikal in der Koordinationssphäre des Aluminiums

Ein neuer Typ aluminiumorganischer Radikale (cAAC)-AlCl2-(cAAC) wurde strukturell und durch ESR-Spektroskopie charakterisiert. Experimentelle und quantenchemische Analysen deuten auf überwiegende Spinkonzentration an den cyclischen Alkylaminocarben (cAAC)-Liganden hin, lediglich 2% Spindichte befindet sich trotz gut aufgelöster 27Al-Hyperfeinkopplung am Aluminium.
von B. Li, S. Kundu, A.C. Stückl, H. Zhu, H. Keil, R. Herbst-Irmer, D. Stalke, B. Schwederski, W. Kaim, D.M. Andrada, G. Frenking, H.W. Roesky
Angew. Chem. 2017, 129, 407-411
DOI: 10.1002/ange.201609101

Weitere Informationen erhalten Sie von
Prof. Wolfgang Kaim
Institut für Anorganische Chemie
Universität Stuttgart
E-Mail

Short review in Synthesis: Strategies for the Synthesis of Deoxypropionates

von Fabian Schmid, Angelika Baro, Sabine Laschat*
Synthesis, 2017, 49(02): 237-251br
DOI: 10.1055/s-0035-1562540

Weitere Informationen erhalten Sie von
Prof. Sabine Laschat
Institut für Organische Chemie
Universität Stuttgart
E-Mail

Publikation in Chemistry, A European Journal: Getting the Most out of Solar Irradiation: Efficient Use of Polychromatic Light for Water Splitting

von Ümit Tastan, Dirk Zigenbalg
Chemistry, A European Journal 2016
DOI: 10.1002/chem.201602709

Weitere Informationen erhalten Sie von
Dr. Dirk Ziegenbalg
Institut für Technische Chemie
Universität Stuttgart
E-Mail

Publikation in Chemistry, A European Journal (inklusive Cover-Picture): Heteroleptic Copper Photosensitizers: Why an extended π-system does not automatically lead to an enhanced hydrogen production

von M. Heberle, S. Tschierlei, N. Rockstroh, M. Ringenberg, W. Frey, H. Junge, M. Beller, S. Lochbrunner und M. Karnahl*
Chem. Eur. J., 2016, inklusive Titelbild
doi:10.1002/chem.201604005

Weitere Informationen erhalten Sie von
Dr. Michael Karnahl
Institut für Organische Chemie
Universität Stuttgart
E-Mail

Publikation in Nature: Holograms for acoustics

von Kai Melde, Andrew G. Mark, Tian Qiu und Peer Fischer
Nature 537, 2016
doi:10.1038/nature19755

s. Pressemitteilung Universität Stuttgart
Weitere Informationen erhalten Sie von
Prof. Peer Fischer
Institut für Physikalische Chemie und MPI - IS
Universität Stuttgart
E-Mail

Publikation in Nature Communications: Sub-molecular modulation of a 4f driven Kondo resonance by surface-induced asymmetry

von B. Warner, F. El Hallak, N. Atodiresei, P. Seibt, H. Prüser, V. Caciuc, M. Waters, A. J. Fisher, S. Blügel, J. van Slageren, C. F. Hirjibehedin
Nature Communications 2016
DOI:10.1038/ncomms12785

Weitere Informationen erhalten Sie von
Prof. Joris van Slageren
Institut für Physikalische Chemie
Universität Stuttgart
E-Mail

Publikation in der Angewandten Chemie Int. Ed.: Reagents with a Crystalline Coat

von Dipl.-Chem. Alexander Schwenger, Dr. Wolfgang Frey und Prof. Clemens Richert
Angewandte Chemie Int. Ed. 2016
DOI: 10.1002/anie.201605507


Die Publikation wurde in Chemical & Engineering News hervorgehoben.
Weitere Informationen erhalten Sie von
Prof. Clemens Richert
Institut für Organische Chemie
Universität Stuttgart
E-Mail

Übersichtsartikel in der Zeitschrift für Kristallographie: On Halide Derivatives of Rare-Earth-Metal(III) Oxidomolybdates(VI) and –Tungstates(VI)

Halogenid-Derivate von Seltenerdmetall(III) Oxidomolybdaten und –wolframaten stehen nicht nur aufgrund ihrer interessanten Strukturchemie im Fokus extensiver Forschungsbemühungen sondern auch wegen der Möglichkeit sie als Wirtsmaterialien für Lumineszenzanwendungen zu verwenden. Der vorliegende Artikel bietet eine umfangreiche aber dennoch unvollständige Übersicht über die von unserer und anderen Arbeitsgruppen erhaltenen Resultate.
von Thomas Schleid und Ingo Hartenbach
Zeitschrift für Kristallographie - Crystalline Materials 231(8),2016, 449
doi: 10.1515/zkri-2016-1974

Weitere Informationen erhalten Sie von
Dr. Ingo Hartenbach
Institut für Anorganische Chemie
Universität Stuttgart
E-Mail

Publikation in Nature Communications: Dispersion and shape engineered plasmonic nanosensors

von Hyeon-Ho Jeong, Andrew G. Mark, Mariana Alarcón-Correa, Insook Kim, Peter Oswald, Tung-Chun Lee und Peer Fischer
Nature Communications, 2016
doi:10.1038/ncomms11331

Weitere Informationen erhalten Sie von
Prof. Peer Fischer
Institut für Physikalische Chemie
Universität Stuttgart
E-Mail

Review in der Angewandten Chemie: Der Tunneleffekt von Atomen in der Chemie

von Jan Meisner und Johannes Kästner
Angew. Chem. 2016, 128 (18), 5488–5502
DOI 10.1002/ange.201511028

Weitere Informationen erhalten Sie von
Prof. Johannes Kästner
Institut für Theoretische Chemie
Universität Stuttgart
E-Mail

Publikation in Soft Matter: Columnar propeller-like 1,3,5-triphenylbenzenes: the missing link of shape-persistent hekates

von Tobias Wöhrle, Stuart James Beardsworth, Christopher Schilling, Angelika Baro, Frank Giesselmann und Sabine Laschat
Soft Matter, 2016, 12, 3730 - 3736
DOI: 10.1039/C5SM02489G

Weitere Informationen erhalten Sie von
Prof. Sabine Laschat
Institut für Organische Chemie
Universität Stuttgart
E-Mail

Publikation Chemical Science: Multitechnique investigation of Dy3 – Implications for Coupled Lanthanide Clusters

von M. Gysler, F. El Hallak, L. Ungur, R. Marx, M. Hakl, P. Neugebauer, Y. Rechkemmer, Y. Lan,
I. Sheikin, M. Orlita, C. Anson, A. K. Powell, R. Sessoli, L. Chibotaru J. van Slageren

Chemical Science 2016
DOI:10.1039/C6SC00318D

Weitere Informationen erhalten Sie von
Prof. Joris van Slageren
Institut für Physikalische Chemie
Universität Stuttgart
E-Mail

Publikation ChemPhysChem: δ-Methyl Branching in the Side Chain Makes the Difference: Access to Room-Temperature Discotics

von J. Kirres, F. Knecht, P. Seubert, A. Baro und S. Laschat
ChemPhysChem, 2016
DOI:10.1002/cphc.201501166

Weitere Informationen erhalten Sie von
Prof. Sabine Laschat
Institut für Organische Chemie
Universität Stuttgart
E-Mail

Publikation Nature Materials: Structured light enables biomimetic swimming and versatile locomotion of photoresponsive soft microrobots

von Stefano Palagi, Andrew G. Mark, Shang Yik Reigh, Kai Melde, Tian Qiu, Hao Zeng, Camilla Parmeggiani, Daniele Martella, Alberto Sanchez-Castillo, Nadia Kapernaum, Frank Giesselmann, Diederik S. Wiersma, Eric Lauga und Peer Fischer*
Nature Materials, 2016
DOI:10.1038/nmat4569

s. Pressemitteilung der MPG
Weitere Informationen erhalten Sie von
Prof. Peer Fischer
Institut für Physikalische Chemie
Universität Stuttgart
E-Mail

Publikation in Nature Communications: A Four-Coordinate Cobalt(II) Single Ion Magnet With Coercivity and a Very High Energy Barrier

Single-molecule magnets display magnetic bistability of molecular origin, which may one day be exploited in magnetic data storage devices. Recently it was realised that increasing the magnetic moment of polynuclear molecules does not automatically lead to a substantial increase in magnetic bistability. Attention has thus increasingly focussed on ions with large magnetic anisotropies, especially lanthanides. In spite of large effective energy barriers towards relaxation of the magnetic moment, this has so far not led to a big increase in magnetic bistability. Here we present a comprehensive study of a mononuclear, tetrahedrally coordinated cobalt(II) single-molecule magnet, which has a very high effective energy barrier and displays pronounced magnetic bistability. The combined experimental-theoretical approach enables an in-depth understanding of the origin of these favourable properties, which are shown to arise from a strong ligand field in combination with axial distortion. Our findings allow formulation of clear design principles for improved materials.
von Y. Rechkemmer, F.D. Breitgoff, M. van der Meer, M. Atanasov, M. Hakl, M. Orlita, P. Neugebauer, F. Neese, B. Sarkar, J. van Slageren
Nature Commun., 7, 10467 (2016)
DOI 10.1038/ncomms10467

s. Pressemitteilung
Weitere Informationen erhalten Sie von
Prof. Joris van Slageren
Institut für Physikalische Chemie
Universität Stuttgart
E-Mail

Publikation Chemical Communications: Phosphorescent columnar hybrid materials containing polyionic inorganic nanoclusters

von S. K. Nayak, M. Amela-Cortes, M. M. Neidhardt, S. Beardsworth, J. Kirres, M. Mansueto,
S. Cordier, S. Laschat and Y. Molard

Chem. Commun., 2016,52, 3127-3130
DOI:10.1039/C5CC09110A

Weitere Informationen erhalten Sie von
Prof. Sabine Laschat
Institut für Organische Chemie
Universität Stuttgart
E-Mail

VIP Publikation in der Angewandten Chemie: Bismuth Undecahydro-closo-Dodecaborane: A Retainable Intermediate of B–H-Bond Activation by Bismuth(III) Cations

The icosahedral [B12H12]2– anion manifests an amazingly high stability against metal cations in aqueous solution, but for a long time interactions of this soft anion with soft cations via non-classical hydrogen bonds are known. The now presented hydrogen abstraction at the [B12H12]2– cluster by bismuth(III) cations leading to molecular BiB12H11 (shown as electroneutral pentahydrate in the figure) reveals a hitherto unknown and surprising reactivity of this anion.

von L. W. Zimmermann, Ng.-D. Van, D. Gudat, Th. Schleid
Angew. Chem. Int. Ed. 2016, 55, 1909–1911
DOI: 10.1002/ange.201509629 bzw. 10.1002/anie.201509629
Weitere Informationen erhalten Sie von
Prof. Thomas Schleid
Institut für Anorganische Chemie
Universität Stuttgart
E-Mail