Nr. 2  2003    

 

Die Aktuelle Ausgabe als als pdf (1,34 MB)  
 
 
 
 
 
Sie sind hier : e-letter > Editorial Druckversion


Editorial

 

Heute erscheint der insgesamt elfte e-Letter von 100-online mit den letzten 26 noch unveröffentlichten Projektberichten. Damit findet das Programm 100-online gewissermaßen seinen Abschluss. Aus diesem Anlass haben wir zur Erschließung der gewonnenen Erfahrung einen "Nachlese"-Fragebogen erstellt.

100-online hat die Multimediaaktivitäten der Universität Stuttgart über die Grenzen Baden-Württembergs hinaus bekannt gemacht. Dies ist das Verdienst aller Projektteilnehmer, die viel Zeit und Mühe in ihre Projekte gesteckt haben. Anerkennung findet dieses Bemühen auch bei der Gutachterkommission des CHE im Rahmen des Wettbewerbs "best practice-Hochschule". In der Beurteilung heißt es:

"Bemerkenswert ist aus Sicht der Gutachter insbesondere, wie es der Universität gelungen ist, multimediale Wissensvermittlung in 230 Einzelprojekten zu einer unverkennbaren Stärke der Universität auszubauen. Die strategischen Möglichkeiten, die in der kommerziellen Vermarktung dieser Stärke stecken, sind nicht zu unterschätzen. Mit dem dreistufigen Konzept zur Verwirklichung von web-basierter Weiterbildung ist die Universität Stuttgart zweifellos führend in Deutschland."

Auch die Programmorganisatoren haben mit 100-online viele Erfahrungen gesammelt, die zum Teil schon in self-study online eingeflossen sind. Um 100-online noch genauer einschätzen und für die Zukunft besser planen zu können, möchten wir Sie bitten, den Online-Fragebogen "100-online Nachlese" auszufüllen. Den Fragebogen finden Sie unter http://www.uni-stuttgart.de/100-online/umfragen/nachlese/

Vielen Dank im voraus. Ihre Rückmeldungen sind uns eine große Hilfe.


[ Autor:  Prof. Peter Göhner, Prorektor für Lehre und Weiterbildung  ] [ Druckversion ]




 © UNIVERSITÄT STUTTGART - RUS (2002)